17.07.14 12:01 Uhr
 1.139
 

Papierkram.de erhält kostenpflichtige Version

Die Odacer Finanzsoftware GmbH erweitert die kostenlose Online-Buchhaltung Papierkram.de um vier Bezahlversionen - "Pro", "Pro Plus", "Team" und "Business".

Alle Angebote sind explizit auf Unternehmen zugeschnitten und sollen zwischen 4,76 Euro (Pro), 9,72 Euro (Pro Plus), 23,80 Euro (Team) und 47,60 Euro (Business) pro Monat kosten.

Der Webservice startete erst im Mai diesen Jahres und beinhaltete kostenlose Funktionen wie die Verwaltung von Kunden, Lieferanten, Waren und Dienstleistungen oder Projektsteuerung, Rechnungsstellungen und Zeitmanagement.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Version, Online-Dienst, Kostenpflicht, Papierkram.de
Quelle: itespresso.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus
"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2014 12:01 Uhr von XFlorian
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Die neuen kostenpflichtigen Versionen erweitern das Angebot um Einbaumöglichkeiten für eigenes Branding und Belegverrechnung und Priorität bei Support-Anfragen (ab Pro).
Ab Version Pro Plus ist auch ein automatischer HBCI-Kontenabgleich möglich. In der Team-Variante können bis zu fünf Anweder registriert werden, in der Business-Version bis zu 20.
Kommentar ansehen
17.07.2014 12:07 Uhr von blade31
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Werbung

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die ARD hat mal wieder die unangenehme Wahrheit verschwiegen.
Deutschland will noch im Dezember einige afghanische Flüchtlinge abschieben
Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?