17.07.14 11:48 Uhr
 199
 

USA verhängt Sanktionen gegen "Rosneft" aus Russland

Die USA haben neue Sanktionen gegen einer der größten russischen Erdöl-Unternehmen Rosneft in Russland verhängt.

Das Ziel der Sanktionen ist offenbar, ein Einlenken von Russland bezüglich der Ukraine zu provozieren, damit diese dafür sorgen, dass die Separatisten die Kampfhandlungen einstellen.

Unter anderem betreffen die Sanktionen aber auch Novatek, eine Firma die Erdgas fördert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ZZank
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Russland, Sanktion, Rosneft, Novatek
Quelle: reuters.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: US-Bürger vertrauen Medien mehr als Donald Trump
"Deutschlandtrend": SPD überflügelt Union zum ersten Mal seit 2006
Historiker Allan Lichtman prophezeit Amtsenthebung von US-Präsident Donald Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2014 16:36 Uhr von einerwirdswissen
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Ziel der Sanktionen ist:Den Weltmarkt von russischem Öl und Gas zu befreien!
Die Amis sind in meinen Augen mitlerweile das erbärmlichste Volk der Welt.
Nebenbei: Warum kamen die Sanktionen nur von der USA und nicht von Europa?
Kommentar ansehen
17.07.2014 20:48 Uhr von creek1
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Russen machen das gleiche mit Exxon, als Antwort.
An Putins stelle würde ich Mc Kotz und Coca Cola aus dem
Land schmeißen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sturm - Bruchlandung einer Passagiermaschine in Amsterdam
Fußball: Bundesligaduell im Achtelfinale der Europa League
Hamburg: Museumsbetreiber hilft Flüchtlingen und deutschen Armen und erntet Hass


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?