17.07.14 10:49 Uhr
 578
 

Münster: Teerbeutelattacke auf Polizeihochschule - der Staatsschutz ermittelt

Am letzten Wochenende hat es eine Teerattacke auf die Polizeihochschule in Münster gegeben. Bislang unbekannte Täter hatten mit Teer gefüllte Beutel auf den Eingangsbereich geworfen.

"Wir wurden nur Ziel, weil am Gebäude das Wort Polizei steht", erklärte der Pressesprecher der Hochschule. Man erstattete Anzeige.

Nun ist ein Bekennerbrief aufgetaucht. Deshalb wurde der Staatsschutz eingeschaltet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Angriff, Münster, Staatsschutz, Polizeischule, Bekennerbrief, Teerattacke
Quelle: westline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
17.07.2014 11:07 Uhr von Atze2
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
"Die Gruppe kündigt unterdessen weitere Aktionen in ihrem „Kampf gegen Staat, Nation und Kapital“ an."

aus welcher Ecke die kommen bedarf wohl keiner weiteren Erklärung.
Kommentar ansehen
17.07.2014 11:12 Uhr von telemi
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
wo war der staatsschutz bei tschäpe, wo war er bei der USA auspionieraffäre? Gibts nicht n anti-spionage gesetz im GG....
Kommentar ansehen
17.07.2014 11:23 Uhr von PakToh
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@telemi Was hat der Staatsschutz mir der NSA-Affäre zu tun? - Spionageabwehr ist Sache des MAD, nicht des Staatsschutzes...
Kommentar ansehen
17.07.2014 11:24 Uhr von sooma
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
"In unserem Lande existiert ein nicht unbedeutendes gewaltbereites linksextremistisches Spektrum. Schon seit Jahren rufen autonome Gruppen zum „radikalen und militanten Widerstand gegen Nazis, Staat und Kapital“ auf. [...] Nach jüngsten Mitteilungen des Bundesinnenministeriums des Innern fiel im Jahr 2013 mit 40,1 Prozent der „ Zuwachs bei Straftaten, die dem linken Spektrum zuzuordnen sind“ überdurchschnittlich aus. Gewaltbereitschaft und Brutalität nehmen erkennbar zu [...]"

http://www.sicherheit.info/...
Kommentar ansehen
17.07.2014 11:32 Uhr von Jolly.Roger
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
"Hatte zuerst Teebeutel gelesen. "

Hehe...und ich stell mir das grad vor...

:-)
Kommentar ansehen
17.07.2014 12:09 Uhr von cook1975
 
+0 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
17.07.2014 12:27 Uhr von Strassenmeister
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
@ cook1975
"Vollpfosten"

Selbsterkenntnis ist ein Weg zur Besserung!
Kommentar ansehen
17.07.2014 12:58 Uhr von lesersh
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Bestimmt waren es Linke oder anarchistische Linke

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?