16.07.14 18:53 Uhr
 1.386
 

Duisburg: Bekanntes Problemhaus wird nun endgültig geräumt

Das vor allem durch die Medien bekannt gewordene Duisburger Problemhaus "In den Peschen" steht vor der Räumung. In dem Hochhaus sind 154 Rumänen gemeldet, die nun ausziehen müssen.

Grund für die Maßnahme durch die Behörden sind die unhaltbaren Zustände im Inneren des Gebäudes.

Vertreter von Behörden stießen unter anderem auf "Fäkalien in den leerstehenden Wohnungen, Ungeziefer, Feuchtigkeit, Schimmel, herausgebrochene Balkontüren und lebensgefährliche Stromverkabelung".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Duisburg, Räumung, Problemhaus
Quelle: rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rüdesheim: Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2014 19:08 Uhr von blade31
 
+45 | -0
 
ANZEIGEN
Da haben die schonmal Wohnungen mit Sanitären Einrichtungen und kacken trotzdem in die Ecke...

*Kopfschüttel*
Kommentar ansehen
16.07.2014 19:08 Uhr von Pils28
 
+3 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
16.07.2014 20:01 Uhr von Jlaebbischer
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
Was ich mich bei solchen Individuen immer wieder frage ist ja, ob die in ihrer Heimat auch so mit den gemieteten Wohnungen/ Häusern umgehen...
Kommentar ansehen
16.07.2014 20:35 Uhr von sniper-psg1
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
die evolution braucht nunmal ihre zeit ,das geht nicht von heute auf morgen

die entwicklung von humanoiden geht nicht von heute auf morgen,lass tihnen noch ein paar tausend jahre und ihr werdet sehen
Kommentar ansehen
16.07.2014 21:59 Uhr von blaupunkt123
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Und ziehen sie jetzt ins nächste Haus um dieses zu verwüsten ?

Dachte das sind alles normale Facharbeiter ;-)

Aber an die Bilder wird man sich leider in der Zukunft gewöhnen müssen.

Bei uns klingeln fast alle zwei Tage Rumänen an der Türe zum betteln..
Kommentar ansehen
16.07.2014 22:07 Uhr von quade34
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn sie dann raus müssen ist doch nur die Fahrt nach Berlin-Kreuzberg angesagt. Frau Bürgermeisterin Herrmann wird´s wohl richten. Grün ist die Hoffnung.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.
Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?