16.07.14 20:51 Uhr
 737
 

So meistert Guido Westerwelle den Kampf mit dem Krebs

Vor etwa zwei Wochen wurde Guido Westerwelle die Diagnose Leukämie eröffnet. Der Ex-Außenminister befindet sich bereits in Behandlung.

Guido Westerwelle meidet seit der Schock-Diagnose die Öffentlichkeit, an seiner Stelle äußerte sich sein Lebensgefährte Michael Mronz zu seinem Zustand.

"Den Umständen entsprechend gut.", so Mronz zum Gesundheitsstand Westerwelles. Er bedankte sich zudem stellvertretend für die vielen Genesungswünsche.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: brunhilde.
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Kampf, Krebs, Guido Westerwelle
Quelle: promiflash.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

15 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2014 21:06 Uhr von Nox-Mortis
 
+3 | -12
 
ANZEIGEN
Diverse Medien sprechen aber von: AIDS
Kommentar ansehen
16.07.2014 22:07 Uhr von Nox-Mortis
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@Schleimer72, du Unnötiger.
Aids kann man sich sehr wohl verdienen.

[ nachträglich editiert von Nox-Mortis ]
Kommentar ansehen
16.07.2014 23:13 Uhr von mort76
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Nox-Mortis,
ja, welche Medien denn?
Google findet nichts dazu, also- welches glaubwürdige Qualitätsmedium bringt dich auf dieses schmale Brett?

Ich bin wirklich kein Freund von Westerwelle, aber sowas wünsche ich niemandem.
Kommentar ansehen
16.07.2014 23:21 Uhr von HyperSurf
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hoffe er findet einen Stammzellenspender. Ich bin jedenfalls als Spender registriert.
Kommentar ansehen
17.07.2014 00:21 Uhr von Pils28
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Stammzellentransplantation ist der letzte Ausweg, keine Therapie, wie einem es Film und Fernsehen vorgaukeln. Man hat sehr gute Chancen (15-30%) den Patienten damit umzubringen. Also wünsche ich dem Herren lieber, dass die medikamentöse Therapie Erfolg beschert.
Kommentar ansehen
17.07.2014 00:35 Uhr von mort76
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Pils,
eine 70-85-prozentige Überlebenschance klingt jetzt aber nicht besonders schlecht...bei der Chemo liegt die Heilungschance auch "nur" bei 60-80%- die Rückfallquote bei beiden Methoden ist ja fast identisch.
Kommentar ansehen
17.07.2014 02:23 Uhr von yeah87
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Die Amerikanische und Europäische Elite denen Wünsch ich das.
Aber man weiß die größten Schweine leben meist am längsten.

Guido tut mir leid er is ja kein Kriegsverbrecher wie der Rest des Packs.

Stimmts Mutti Merkel und Herr der Drohnen
Kommentar ansehen
17.07.2014 07:44 Uhr von gugge01
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Erste Regel für die gehobene Diplomatie in feindlicher Umgebung:

Zurückhaltung am Buffet ….. denn der Polonium Cracker ist schnell gegessen ….
Kommentar ansehen
17.07.2014 09:18 Uhr von Maedy
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant: bei einem Heteropaar heißt es: Ehemann oder Ehefrau-bei Homosexuellen ist es Lebenspartner oder Lebensgefährte-warum nicht Ehepartner ,schließlich sind Guido Westerwelle und Michael Mronz verheiratet.

Zudem wird hier von 2 Wochen,in der der Quelle vor gut 3 Wochen seit Diagnose gesprochen-eigentlich sind es mindestens 4 Wochen,da ja die Meldung zwar am 20.06. erstmalig in den Medien auftauchte,aber da Herr Westerwelle schon in Behandlung war...

ansonsten wünsche ich Herrn Westerwelle alles erdenklich Gute,viel Kraft für ihn und seine Familie!!!

[ nachträglich editiert von Maedy ]
Kommentar ansehen
17.07.2014 10:00 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Maedy,
nein, die beiden sind nicht verheiratet, weil das in Deutschland garnicht möglich ist- man kann nur eine Lebenspartnerschaft eingehen:

"Eine Lebenspartnerschaft ist in Deutschland die einzige Möglichkeit, einer gleichgeschlechtlichen Beziehung einen rechtlichen Rahmen zu geben."
http://de.wikipedia.org/...

Eine "echte Ehe" ist hier also immernoch ausschließlich den Heteros vorbehalten.
Kommentar ansehen
17.07.2014 20:14 Uhr von Nox-Mortis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@The_Insaint
..............Analkrebs
Kommentar ansehen
17.07.2014 20:20 Uhr von Nox-Mortis
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ mort76

habe ICH geschrieben, dass ich es ihm wünsche?
google weiter, habe es schon öfters irgendwo gelesen.
kann natürlich auch falsch sein, --- juckt mich aber nicht im geringsten.

[ nachträglich editiert von Nox-Mortis ]
Kommentar ansehen
17.07.2014 21:02 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Nox-Mortis,
der erste Absatz ging an dich, der zweite bezog sich auf die Meldung im allgemeinen und war nicht persönlich gemeint- klar, das war etwas mißverständlich formuliert, im Nachhinein.

Ich HABE ja eben gegoogelt und nichts gefunden, nichtmal bei den üblichen Verdächtigen- deswegen ja die Frage, wo du das her hast...
Kommentar ansehen
17.07.2014 21:35 Uhr von internetdestroyer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schwesterwelle hat ja auch viel höhere Heilungschancen als ein Normalsterblicher.

Wird ja als Privatpatient bevorzugt behandelt und bekommt auch bessere Medis.

[ nachträglich editiert von internetdestroyer ]
Kommentar ansehen
20.07.2014 01:01 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
internetdesroyer,
dafür zahlt man sich als Privatpatient dann aber auch dumm und dämlich, wenns ernst wird- damit subventionieren die Privatpatienten das Gesundheitssystem.
Hier hat die Sonderbehandlung also auch einen positiven Effekt für die Kassenpatienten.

Refresh |<-- <-   1-15/15   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?