16.07.14 17:33 Uhr
 311
 

Fußball-WM-Party: DFB-Präsident verteidigt Spieler wegen höhnischem Gaucho-Tanz

Die Wogen um den höhnischen Gaucho-Tanz der deutschen Fußballnationalmannschaft bei der Siegesfeier in Berlin sorgen für Diskussionen (ShortNews berichtete).

Nun schaltete sich auch der DFB-Präsident Wolfgang Niersbach in die Angelegenheit ein und verteidigte die Spieler.

"Es tut uns leid, wenn dies bei einigen falsch und missverständlich rübergekommen ist", so Niersbach. Er werde dem argentinischen Verbandschef "einen Brief schreiben und noch mal deutlich machen, dass die Aktion in keinster Weise despektierlich gemeint war".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Fußball, WM, Präsident, Spieler, DFB, Party, Fußball-WM, Tanz
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rockstar Tommy Lee wird beim Sex auf Flugzeugtoilette erwischt
Satire-Zeitung "Charlie Hebdo" wird Islamfeindlichkeit wegen Cover vorgeworfen
Günther Jauch kritisiert ARD für zu viel Einmischung in seine Talk-Show

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2014 17:45 Uhr von magnificus
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Aus diesem Sch* werden mehr News, als aus dem Titel.....

Jaaaaaaaaaaa, Deutschland ist Weltmeister.

Nur zur Erinnerung.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?