16.07.14 14:39 Uhr
 571
 

USA: Kanye West und Kim Kardashian investierten 630.000 Euro in Tochter-Körperdouble

Kim Kardashian und Kanye West gehören momentan zu den meist fotografierten Personen, zumindest haben sie sich Gedanken gemacht, wie sie ihre Tochter vor den Paparazzi schützen können.

Anscheinend ließen sie es sich über 630.000 Euro kosten, um ein Mädchen zu finden, dass ihrer Tochter North West zum Verwechseln ähnlich sieht.

Dazu sollen in Los Angeles spezielle Castings stattgefunden haben, am Ende fand das Glamourpaar dann das passende Körperdouble. Einer Quelle zufolge wurde sogar noch ein Double für das Kindermädchen entdeckt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Euro, Kim Kardashian, West, Kanye West
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kim Kardashian wird von Kanye West vor Gericht im Stich gelassen
Raubüberfall auf Kim Kardashian: 16 Verdächtige wurden festgenommen
Kim Kardashian erzählt erstmals über den Überfall in Paris

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2014 14:43 Uhr von Sirigis
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die erinnern mich mehr und mehr an die Geissens? Irre ich? Schrottis eben.
Kommentar ansehen
16.07.2014 14:44 Uhr von der_robert
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
WTF
Kommentar ansehen
16.07.2014 14:48 Uhr von RainerLenz
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
armes kind ;)

[ nachträglich editiert von RainerLenz ]
Kommentar ansehen
16.07.2014 14:57 Uhr von Schmollschwund
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Und eigentlich sind auch schon für die Eltern Doubles gefunden worden. Die verbringen seit mehreren Jahren ihr Leben aus Angst vor der Öffentlichkeit in völliger Armut in einem Kellerloch.

Nur doof: Einzig die Öffentlichkeit ermöglicht ihr Leben.
Kommentar ansehen
16.07.2014 17:54 Uhr von Rychveldir
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
North West? Ernsthaft?

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kim Kardashian wird von Kanye West vor Gericht im Stich gelassen
Raubüberfall auf Kim Kardashian: 16 Verdächtige wurden festgenommen
Kim Kardashian erzählt erstmals über den Überfall in Paris


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?