16.07.14 11:28 Uhr
 1.655
 

Studie vergleicht Gesprächigkeit von Frauen und Männern

Der verbreiteten Ansicht nach gelten Frauen als besonders gesprächig, während Männer meistens schweigen. US-Forscher haben in einer neuen Studie untersucht, ob dieses Rollenbild stimmt. Dazu zeichneten sie mit sogenannten Soziometern das Gesprächsverhalten im Alltag auf.

Dabei zeigten sich nicht nur Unterschiede zwischen Frauen und Männern, sondern auch zwischen Freizeit und Arbeit. In der Mittagspause unterhalten sich beide Geschlechter gleichermaßen miteinander. Bei der Arbeit an einem gemeinsamen Projekt dagegen tauschen Frauen mehr Informationen aus als Männer.

Frauen sind auch gesprächiger, wenn die an der Unterhaltung beteiligte Gruppe ausschließlich aus Frauen besteht. Auch die Gruppengröße ist entscheidend: Bei mehr als sechs Personen reden vor allem die Männer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: scinexx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Mann, Frau, Studie, Reden
Quelle: scinexx.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt