16.07.14 10:43 Uhr
 154
 

England: Zu viel Rasierwasser - Mann setzt versehentlich Freund in Brand

In einem Nachtclub im Vergnügungsviertel Britannia Pier schnippte ein 34-jähriger Mann aus Spaß mit einem Feuerzeug in der Nähe des Gesichts seines ebenfalls 34 Jahre alten Freundes herum.

Was er nicht wusste war, dass sein Freund sich für den Abend besonders großzügig mit Rasierwasser einparfümiert hatte. Er fing sofort Feuer und verbrannte sich die Hände und den Körper.

Das Gericht anerkannte das Schuldgeständnis des Angeklagten und legte die Geldstrafe wegen Angriffs mit schwerer Körperverletzung auf 710 Pfund fest. Zusätzlich hat der Verurteilte die Gerichtskosten von 85 Pfund zu übernehmen und 71 Pfund an die Organisation für Kriminalitätsopfer zu zahlen.


WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, England, Brand, Freund
Quelle: bbc.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Berlin: Schwulenpopaganda für Kitas wird nachgedruckt!
Homophober Schwulenklatscher stellt sich der Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2014 10:48 Uhr von blade31
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Gericht anerkannte?
Kommentar ansehen
16.07.2014 11:24 Uhr von Jaecko
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@blade: Mir sticht das auch etwas in den Augen, aber lt. Duden scheint das tatsächlich korrekt zu sein (wird da unter "seltener" aufgeführt)

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?