16.07.14 10:25 Uhr
 415
 

Reutlingen: LKW bleibt stecken, weil der Fahrer eine Abkürzung sucht

In Reutlingen ist einem Lastwagenfahrer ein großes Malheur passiert.

Der Mann suchte mit seinem LKW eine Abkürzung und steckte plötzlich in einem noch nicht fertiggestellten Tunnel feste. Nach 800 Metern kam er nicht mehr von der Stelle.

Nach Angaben der Polizei konnte der Fahrer mit Hilfe der Bauarbeiter dann doch den Tunnel wieder verlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mcbeer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Fahrer, LKW, Abkürzung, Reutlingen
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Kuh flüchtet während Pediküre und legt Zugverkehr lahm
Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf
Griechenland: Bestatter lassen Leiche liegen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
16.07.2014 11:03 Uhr von Partysan
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Uiuiuiui ! Gut das er wieder raus gefahren ist.
Ein Bild gibt es leider nicht. Der Reporter der lokalen Presse hat seine Kamera an seinen Schwager verliehen, der will sein Fahrrad bei ebay Kleinanzeigen verkaufen und braucht diese dafür.
Ein herbeigerufener Bild Leser Reporter wollte aushelfen, allerdings hatte er in dem Kaff kein Netz gehabt.
Kommentar ansehen
16.07.2014 11:47 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ist der Tunnel immer noch nicht fertig?

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?