15.07.14 17:25 Uhr
 497
 

EU genehmigt Bayerns Milliardenhilfe für Kommunen

Der bayerische Finanzminister Markus Söder (CSU) gab letzte Woche bekannt, dass das Breitband-Ausbauprogramm der bayerischen Landesregierung von der Europäischen Kommission nach monatelanger Prüfung endgültig genehmigt wurde.

Die Förderpläne sehen vor, dass jede Gemeinde in Bayern ans Glasfasernetz angeschlossen wird. Dafür bewilligte die EU eine Aufstockung des Projektbudgets von 500 Millionen auf 1,5 Milliarden Euro. Der Ausbau soll bis 2018 abgeschlossen sein.

"Bayern will bis 2018 ein flächendeckendes Hochgeschwindigkeitsnetz schaffen und das modernste Breitband zum Standard machen", so Söder bereits im Januar über das Mammutprojekt, nachdem es von der bayerischen Regierung verabschiedet wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: XFlorian
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Bayern, EU, Breitband
Quelle: golem.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Stopp durch Obama: Donald Trump will umstrittene Öl-Pipelines erlauben
Israel erlaubt massiven Ausbau jüdischer Siedlungen im besetzten Westjordanland
Ekel-Deutsche: Vater "f_ickt" Sohn (19 Tage alt) tot

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
15.07.2014 17:25 Uhr von XFlorian