14.07.14 21:42 Uhr
 408
 

Israel: Bevölkerung in Angst vor Raketen aus Gaza - Viele denken über Flucht nach

Die Bevölkerung Israels musste in den letzten Tagen mehr als 600 Raketen-Angriffe aus dem Gaza-Streifen auf Israel erleben. Deshalb überlegen viele Menschen, ob sie Israel verlassen sollen. Insbesondere Mütter mit Kinder leiden unter der Situation.

"Nachdem ich meine Tochter bekommen hatte, und jetzt, wo ich wieder schwanger bin, fange ich wirklich an, mich zu fragen, ob dieses Gefühl von Zionismus es wert ist, seine Kinder zu Märtyrern zu machen", so Sarah Grossman, 29-Jährige Jüdin.

Grossman sagte weiter, dass sie schon lange weg wäre, wenn sie Single wäre. Ihre Kinder muss sie in Luftschutzbunkern verstecken, wenn die Raketen aus dem Gazastreifen fliegen. Tal Pichovich äußerte, dass schon seit Jahren, nicht erst seit Tagen, Raketen aus Gaza einschlagen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Angst, Flucht, Gaza, Bevölkerung, Sderot
Quelle: dw.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Massenschlägerei mit Flüchtlingen wegen beschädigter KFZ
Nach "SZ-Magazin"-Artikel Betriebsprüfung bei Löschteam von Facebook
Köln: Massenschlägerei am Rheinufer - Polizei mit Großaufgebot im Einsatz

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2014 21:42 Uhr von Borgir
 
+11 | -4
 
ANZEIGEN
Die Politik die Israel fährt ist sicher diskussionswürdig. Aber die Bevölkerung leidet unter den Angriffen der Hamas, nicht die Regierung.
Kommentar ansehen
14.07.2014 22:46 Uhr von Mecando
 
+16 | -5
 
ANZEIGEN
Die zivilen Israelis leiden unter der Hamas.
Die zivilen Palästinenser leiden unter dem israelischen Militär und deren Politikern.

Keine der beiden Seiten ist besser als die andere, und das Schlimme ist: Keine der beiden Seiten hat ein wirkliches Interesse am Frieden, denn das würde bedeuten man müsse einen Teil seiner Ideologie aufgeben. Das wird bei beiden Parteien nie passieren...

Und das alles auf dem Rücken und mit dem Leben der zivilen Bevölkerung auf beiden Seiten.
Kommentar ansehen
14.07.2014 23:02 Uhr von Pils28
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Wenn jetzt sich noch bestätigt, dass die Suche nach den entführten Kindern wirklich nur eine große Lüge war, um den Militäreinsatz zu rechtfertigen, war es das für mich und ich habe endgültig keinerlei Verständnis mehr für die Palästinapolitik Israels. Die gehören alle, wegen Verbrechen gegen die Menschlichtkeit in den Knast.

Und ja, Hamas Raketenbeschuss finde ich acuh abartig, da relativ ungezielt. Aber denen halte ich zu Gute, dass die wirklich aufs massivste zu radikalem Verhalten gedrängt werden. Würde mich auch nicht wundern, wenn sich in ein paar Jahre herausstellt, dass die Raketen made in Israel sind. Ein wenig Futter für die Patriots sind schnell produziert und legitimieren die Besetzung Palästinas. Das größte Interesse an dem Raketenbeschuss ist die isrealische Politik. Und es stellt sich meistens raus, dass die Verantwortung immer bei den Leuten mit den Motiven lag.

[ nachträglich editiert von Pils28 ]
Kommentar ansehen
14.07.2014 23:26 Uhr von ElChefo
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
bad beaver

" hätte israel den staat der palästinenser anerkannt,"

Hätten alle anderen die Gründung Israels 1948 anerkannt, gäbe es heute zwei Staaten und gar keinen Stress.

"die angst der israelis ist lächerlich. irondom, patriotraketen usw. wieviele opfer gab es denn auf ihrer seite? 1?"

...sagst du aus deinem warmen, sicheren Sessel in Deutschland. Glückwunsch zu der Erkenntnis.

"wie kann man da mitleid mit israel haben?"

Krieg - also das, was die Hamas seit Jahrzehnten will - ist kein Fairness-Spiel. Weder Fair, noch Spiel. Was kann Israel dafür, wenn sich die Hamas den falschen Spieler ausgesucht hat?
Kommentar ansehen
15.07.2014 02:44 Uhr von majorpain
 
+5 | -7
 
ANZEIGEN
Israel hat Jahre lang die palästineser unterdrück fast versklavt ihr Land weggenommen und haben ihnen das Wasser abgeschnitten etc. Sorry ich weiß immer armes Israel. Ich möchte auch nicht wissen wer angefangen hat brauchten sie mal wieder mehr Land schaut euch die Karte an wie Israel laufend wächst.
Kommentar ansehen
15.07.2014 03:38 Uhr von Atze2
 
+8 | -11
 
ANZEIGEN
"Israel hat Jahre lang die palästineser unterdrück fast versklavt ihr Land weggenommen und haben ihnen das Wasser abgeschnitten"

nu reichts aber.... Wasser abgeschnitten????? Gaza und Westjordanland hat WASSER-Zugang.

Mich kotet dieses Israel-Bashing momenten richtig an. Die Hamas und Hisbollah feuern derzeit Raketen auf israelische Bürger. Und das wird noch von, entschuldigung, Idioten verteidigt. Aktion = Reaktion.

Warum ist wohl Israel in der UEFA? Aus humanitären Gründen. Würden die im Asia-Cup mitspielen könnte man deren Sicherheit nicht garantieren. Das ist nun mal Fakt.

Wie würdet ihr euch fühlen wenn Belgien, Frankreich, Holland, Österreich, Schweiz oder Polen, Tschechien euch täglich ne Rakete ohne Grußkarte schicken, nur weil ihr deutschen christlich seid? Darum geht es doch.. Muslime vs Juden... nennt es einfach nur einmal beim Namen....

... ich hör jetzt lieber auf sonst tick ich noch richtig aus...

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
15.07.2014 04:50 Uhr von RickJames
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
"nu reichts aber.... Wasser abgeschnitten????? Gaza und Westjordanland hat WASSER-Zugang."

http://www.btselem.org/...

"Mich kotet dieses Israel-Bashing momenten richtig an. Die Hamas und Hisbollah feuern derzeit Raketen auf israelische Bürger. Und das wird noch von, entschuldigung, Idioten verteidigt. Aktion = Reaktion."

Schau dir mal die Opferzahlen an...

"Wie würdet ihr euch fühlen wenn Belgien, Frankreich, Holland, Österreich, Schweiz oder Polen, Tschechien euch täglich ne Rakete ohne Grußkarte schicken, nur weil ihr deutschen christlich seid? Darum geht es doch.. Muslime vs Juden... nennt es einfach nur einmal beim Namen...."

Sicherlich nicht gut aber dann wiederum besetzen und besiedeln wir auch nicht deren ihr Land.

"... ich hör jetzt lieber auf sonst tick ich noch richtig aus..."
k.
Kommentar ansehen
15.07.2014 06:26 Uhr von shadow#
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Was ich hier irgendwie ein wenig vermisse ist die Einsicht der eigenen abgrundtiefen Dummheit:

"Wenn Geld keine Rolle spielen würde, wären wir schon längst weg", sagt die 29-jährige Sarah Grossman. Die Jüdin aus New York zog vor sechs Jahren nach Israel, um israelische Staatsbürgerin zu werden. "Ich habe auf den Golanhöhen gelebt, das war nicht besonders sicher. Aber ich hatte ein Gefühl von zionistischem Patriotismus."
Kommentar ansehen
15.07.2014 06:37 Uhr von Eochaid
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer Kurze frage wer sagt das die Hamas bzw deren mil. Ableger Wohnhäuser als Abschussorte nutzt? Es gibt keine Video´s oder Belege, selbst in Cast Lead, nutzt die IDF Propaganda dies zu verkündigen. Indem man ein mehr als 1 Jahr altes Video nutzte. Wurde jedoch schon in der Vorpressekonferenz von einigen Reportern zurückgewiesen aufgrund des Alters und das dies keine "aktuelles Material" ist.

@ElChefo Und doch gibt es bis heute keine Anerkennung durch den isr. Staat. Und btw. die Palästinenser wurden nie gefragt. Es gab damals Komissionen die weit aus weniger für den jüd. Staat vorsahen, zum Teil nur 10-20% vom Mandatsgebiet. Ich denke die Antworten der isr. Führer kannst Du Dir ausmalen. Die Frage ist nur, gab es eventuell deswegen den Terror (Selbstmordanschlag (bevor die Araber/Palästinenser auf diesen Trichter kamen), Angriffe auf die Briten und Massaker gegen Palästinenser)?
Hamas will kein Krieg, vor Cast Lead (Waffenruhe) waren sie die einzigen die sich für eine Ausweitung (trotz dem Vorfall vom 4.November) auch auf das Westjordanland forderten. Damit wäre der Siedlungsbau ad acta gelegt. Israel war dagegen. Und als Zusatzinfo, der mil. Ableger der Hamas, hatte während der Waffenruhe bis zum 4.Nov. damals laut ITIC und IDF als EINZIGE s