14.07.14 19:50 Uhr
 150
 

Aruba: Premierminister Mike Eman in Hungerstreik wegen Etatunterschrift

Am letzten Freitag ist Arubas Premierminister Mike Eman in den Hungerstreik getreten. Er protestiert damit gegen die ausbleibende Unterschrift aus den Niederlanden unter dem Etatplan der ehemaligen Kolonie.

Die Regierung hat außerdem angedroht, rechtliche Schritte gegen die Niederlande unternehmen zu wollen, sollte man sich dort weiterhin weigern, den Etat zu unterschreiben.

Wenn die Niederlande nicht unterschreibt, gerät Aruba in Schwierigkeiten, was sich negativ auf der Zahlung von Rechnungen, Gehälter und Sozialleistungen auswirken würde. Aruba hat derzeit eine Staatsverschuldung in Höhe von 1,5 Billionen Euro. Die Niederlande hat weitere Ausgaben untersagt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Niederlande, Hungerstreik, Premierminister, Etat, Kolonie
Quelle: dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russlands Präsident Wladimir Putin lässt angeblich nuklearen Raketenzug bauen
Österreich: Norbert Hofer trägt Kreuz umstrittener schlagender Burschenschaft
Norbert-Hofer-Niederlage: FPÖ-Anhänger haben nun Angst vor Untergang Österreichs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2014 19:53 Uhr von ZzaiH
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
1,5 billionen für das bisschen insel?

eher doch wohl 1,5 mrd oder die englische ´billion´
Kommentar ansehen
16.07.2014 07:17 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
^^Hey,tägliches giessen von Palmen kostet-Zeit,Manpower,Wasser,Sonnenenergie,wie man hierzulande seit geraumer Zeit feststellt,ist Sonne anscheinend scheiße teuer.^^
Aber selbst 1,5 Milliarden sind für so ein Inselchen ´nen Haufen Holz,wie bekommt man das hin?
Zumal das anscheinend ´ne echte Touristenfalle zu sein scheint
"Wenn Sie einmal auf Aruba waren, werden Sie sofort Ihren nächsten Besuch planen. Die Insel wird Sie mit ihrem erstklassigen Wetter, den beschaulichen Stränden sowie ihren aufregenden Aktivitäten an Land und auf dem Wasser (kommt jemand mit auf eine Quad-Tour ins Hinterland?) und einem einzigartigen Nachtleben, von Restaurants bis zu Casinos und Nachtclubs begeistern."
Wenn die sich dort berufsmäßige Betrüger halten können (Casinos),dann sollte die Kohle da doch sprudeln.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt
Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?