14.07.14 16:28 Uhr
 451
 

Kreml erwägt "punktuelle Antwortschläge" in der Ukraine

In der Ukraine scheinen bedrohliche Szenarien immer wahrscheinlicher zu werden. Das Land befindet sich im Dauerkonflikt mit russischen Separatisten im Osten des Landes und der russischen Regierung. Beide Seiten weisen die Schuld auf die andere Seite.

Ein Bewohner der russischen Grenzstadt Donezk, die genauso heißt wie die ukrainische Millionenstadt, wurde am Sonntagmorgen durch eine Granate getötet, die im Hof seines Wohnhauses explodiert war. Zwei weitere Frauen in der Nachbarschaft wurden verletzt.

Die Granate soll von ukrainischer Seite auf russisches Territorium abgefeuert worden sein. Jetzt erwägt Russland, "punktuelle Antwortschläge" gegen das Nachbarland durchzuführen. Der Ukraine drohen "umumkehrbaren Folgen", teilte das russische Außenministerium in Kiew mit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Memphis87
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Ukraine, Granate, Kreml, Donezk
Quelle: faz.net

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Schottland: Parlament beschließt neues Unabhängigkeitsreferendum
DiEM25: "New Deal" soll die EU von innen erneuern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2014 16:43 Uhr von shortbread
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
läuft ja aktuell richtig gut...
die idee mit den antwortschlägen kommt doch aus gaza, oder?
Kommentar ansehen
14.07.2014 18:29 Uhr von Pils28
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Die Ukrainer provozieren aber auch zu Zeit etwas sehr hart. Verhandlungen werden abgelehnt stattdessen wird massiv militärisch vorgegangen und dazu so manch ein Grenzzwischenfall. Aber wir verhängen Sanktionen gegen Russen...
Kommentar ansehen
14.07.2014 18:40 Uhr von thugballer
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@wwl
ich dachte die verbrecher würden aus moskau gesteuert
Kommentar ansehen
14.07.2014 19:07 Uhr von kuno14
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
dir wahrheit werden wir wohl nie erfahren.leider...
hoffentlich eskaliert das alles nicht noch weiter.
Kommentar ansehen
14.07.2014 20:16 Uhr von all_in
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@thugballer

"ich dachte die verbrecher würden aus moskau gesteuert "

Stichwort: Gleiwitz
Kommentar ansehen
14.07.2014 20:52 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

Kommt drauf an. Steht da ein Radiosender?

Oh, ich sehe gerade, die Bemerkung von all_in zielt in die selbe Richtung.
Kommentar ansehen
15.07.2014 09:08 Uhr von LhJ
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB
was für Zeug rauchst du eigentlich?
Hast du dir mal ein paar Videos angeschaut, was für Ziele da vom Ukrainischen Militär beschossen werden? Das sind irgendwelche Höfe in der Pampa wo dann total unbeteiligte sterben oder schwer verletzt werden.
Kommentar ansehen
15.07.2014 15:36 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ach du Kacke, ich hab grade was anderes gelesen... ATOMschläge... Naja, auch konventionell ist schlimm genug...

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?