14.07.14 14:46 Uhr
 301
 

Privater Raumtransporter "Cygnus" auf dem Weg zur Internationalen Raumstation (ISS)

Von einem Weltraumbahnhof im US-Bundesstaat Virginia ist am gestrigen Sonntag der private Raumtransporter "Cygnus" in Richtung Internationale Raumstation (ISS) gestartet.

"Cygnus" ist mit rund 1,5 Tonnen Material beladen, unter anderem für wissenschaftlichen Experimente.

Übermorgen soll der Raumfrachter die ISS erreichen und bis August bei der Raumstation bleiben. Er wird in dieser Zeit mit Abfall beladen, dockt dann ab und wird später in der Erdatmosphäre verglühen.