14.07.14 13:48 Uhr
 164
 

Hamburg: Lottogewinner ließen 2013 über eine Million Euro verfallen

Die Hamburger Lottogesellschaft hat jetzt bekannt gegeben, dass im Jahr 2013 1,064 Millionen Euro von Lottogewinnern nicht abgeholt worden sind.

Der größte Teil dieses Geldes, 894.301 Euro, sind an die Finanzbehörde geflossen. Der Rest des Geldes ist für Sonderauslosungen eingesetzt worden.

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr in Hamburg über 62 Millionen Euro an die Lottogewinner überwiesen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Euro, Million, Gewinn, Hamburg, Abholung
Quelle: abendblatt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Berlin: Auto fährt Treppe zu U-Bahn herunter - sechs Verletzte
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2014 14:08 Uhr von stoske
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Naja, "verfallen lassen" klingt danach, als wenn es Absicht wäre. Vermutlich sind die meisten vergessen oder beschädigt worden oder schlicht verloren gegangen. Schein in der Hose, Hose in die Waschmaschine z.B.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?