14.07.14 13:25 Uhr
 1.225
 

Maschendrahtzaun - Regine Zindler hat Stefan Raab verziehen

Im Jahr 2000 zog Stefan Raab Regina Zindler (67) mit seinem Lied "Maschendrahtzaun" durch den Kakao. An den 750.000 verkauften CD´s,verdiente Regina Zindler 10 Pfennig pro CD. Aufgrund der Popularität von Zindler, pilgerten in Folge viele Schaulustige ins Vogtland,was ihr nicht besonders gut gefiel.

Inzwischen ist wieder Ruhe eingekehrt, und sie hat Stefan Raab verziehen. "Auf den Herrn Raab bin ich nicht mehr böse", so Regina Zindler. "Der Zindler geht´s prima", sagte sie. "Bissl Diabetes, bissl Gelenkschmerz. Ansonsten genießen mein Mann und ich unseren Frieden."

1999 hatte Stefan Raab den Auftritt von Zindler bei Richterin Barbara Salesch gesehen, wo sich mit ihren Nachbarn um einen "Knallerbsenstrauch" am Maschendrahtzaun stritt. Raab macht prompt einen Hit aus den Dialogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Die_Kellerassel
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Stefan Raab, Lied, Mschendrahtzaun, Richterin Barabra Salesch, Regina Zindler
Quelle: mz-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zuschauer wünschen sich nach erneutem ESC-Debakel Stefan Raab zurück
Stefan Raab kehrt vielleicht ins deutsche Fernsehen zurück
Pro7 führt Gespräche mit Stefan Raab

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2014 13:37 Uhr von rubberduck09
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
75.000 DM sind ja auch üüüüberhaupt kein Geld...
Kommentar ansehen
14.07.2014 13:44 Uhr von RainerLenz
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
ist denn nach all den jahren das geld alle, das sie sich nu melden muss? ;)
Kommentar ansehen
14.07.2014 14:30 Uhr von knuggels
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
Kein Humor die Ossis. Ausser es geht ums Geld, wie man sieht.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zuschauer wünschen sich nach erneutem ESC-Debakel Stefan Raab zurück
Stefan Raab kehrt vielleicht ins deutsche Fernsehen zurück
Pro7 führt Gespräche mit Stefan Raab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?