14.07.14 12:23 Uhr
 441
 

Fußball-WM: Gehirnerschütterungsverdacht bei Finalspieler Christoph Kramer

Er kam überraschend für den verletzten Sami Khedira in das Finalspiel Deutschland gegen Argentinien: Christoph Kramer.

Doch schon kurze Zeit nach dem Anpfiff musste er nach einem Ellenbogenstoß ausgewechselt werden, Kramer wirkte benommen.

Es besteht Verdacht auf eine Gehirnerschütterung bei dem Gladbacher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Verletzung, Verdacht, Fußball-WM, Gehirnerschütterung, Christoph Kramer
Quelle: spiegel.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2014 13:05 Uhr von derSchmu2.0
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde er hat sich gut präsentiert. Hat sich immer gemeldet und hat gut den Posten von Sami übernommen.
Echt schade, dass er nach dem Check mit der SCHULTER, raus musste...sah aber auch sehr benommen aus....war aber zur Siegesfeier ja wieder da....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?