14.07.14 12:23 Uhr
 443
 

Fußball-WM: Gehirnerschütterungsverdacht bei Finalspieler Christoph Kramer

Er kam überraschend für den verletzten Sami Khedira in das Finalspiel Deutschland gegen Argentinien: Christoph Kramer.

Doch schon kurze Zeit nach dem Anpfiff musste er nach einem Ellenbogenstoß ausgewechselt werden, Kramer wirkte benommen.

Es besteht Verdacht auf eine Gehirnerschütterung bei dem Gladbacher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Verletzung, Verdacht, Fußball-WM, Gehirnerschütterung, Christoph Kramer
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!