14.07.14 11:09 Uhr
 1.100
 

USA: Hausbesitzer war nackt und bewaffnet - Einbrecher ergriff die Flucht

Vergangenen Mittwoch bemerkte ein Mann aus Georgetown (Texas/USA) mitten in der Nacht das Licht einer Taschenlampe in der Nähe seiner Schlafzimmertür.

Seine Frau lag schlafend neben ihm, er schnappte sich seine Pistole und machte sich völlig unbekleidet auf die Suche nach dem Eindringling. Als er diesen entdeckte, rief dieser "Es tut mir so leid" bevor er aus einem Fenster aus dem ersten Stock sprang.

Der Hausbesitzer ist sich nicht sicher, was den Einbrecher mehr verschreckt hat, sein nackter Anblick oder die Waffe. Er setzte eine Belohnung von 1.000 Dollar für Hinweise aus, die zur Verhaftung des Eindringlings führen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, nackt, Flucht, Einbrecher, Hausbesitzer
Quelle: ajc.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Timmendorfer Strand: Enkel fesselt Großvater mit Handschellen
"You never eat as hot as it is cooked": Schäubles Englisch sorgt für Lacher
Sagte Nostradamus Donald Trump voraus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2014 14:59 Uhr von Intolerant
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
MURICA
Kommentar ansehen
14.07.2014 16:27 Uhr von Lucotus
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Welche der beiden "Waffen" einschüchternder war, hängt wohl vom "Kaliber" ab...
Kommentar ansehen
14.07.2014 16:57 Uhr von Fred_Flintstone
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Der Eibrecher hatte wahrscheinlich gerade eine Vision wie es sein wird, wenn er im Knast auf Duschen geht :-)
Kommentar ansehen
14.07.2014 20:00 Uhr von der_trompete
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Mister-L: Sexuell? :O
Kommentar ansehen
14.07.2014 21:58 Uhr von MBGucky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Immerhin ein Beweis dafür, dass nicht jeder Amerikaner mit ner Waffe gleich ein schießwütiger Idiot ist.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Ohrfeigen-Gesetz soll häusliche Gewalt erlauben
Köln: Moscheebau - "Wir werden vertröstet und sogar angelogen."
Regensburg: 33-jähriger Mann randaliert in Donaueinkaufszentrum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?