14.07.14 09:06 Uhr
 6.469
 

Gazastreifen: Videobeweis für "Dachklopfen" des israelischen Militärs

Die israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF) werden von Amnesty International stark wegen ihrer Vorgehensweise bei der Bombardierung palästinensischer Gebäude kritisiert.

Beim sogenannten "Dachklopfen" wird Minuten vor einer zerstörerischen Bombardierung ein kleiner Sprengkörper auf das Ziel abgeschossen. Dies soll als zweite Warnung den Bewohnern noch die Zeit geben, um sich in Sicherheit zu bringen.

Als erste Warnung werden die Bewohner des Zielobjekts in der Regel telefonisch von der IDF informiert. Ein Video zeigt den Beweis dieser Vorgehensweise.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Palästinenser, Gazastreifen, Videobeweis
Quelle: rt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wilde: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Österreich: Van der Bellen wird neuer Bundespräsident
Donald Trumps Kabinett besteht nur aus Milliardären und Millionären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

72 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
14.07.2014 09:12 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+48 | -13
 
ANZEIGEN
?? Was ist daran zu bemängeln?
Die Ammis klopfen nicht vorher an und rufen auch nicht an.
Kommentar ansehen
14.07.2014 09:35 Uhr von Rammar
 
+8 | -7
 
ANZEIGEN
wer gewinnt doch gleich im krieg...?
Kommentar ansehen
14.07.2014 10:02 Uhr von Perisecor
 
+40 | -19
 
ANZEIGEN
@ Rammar

Den Erfahrungen der letzten 100 Jahre nach:

Nicht die Araber.
Kommentar ansehen
14.07.2014 10:34 Uhr von UICC
 
+12 | -11
 
ANZEIGEN
@BastB


nicht dass man es braucht aber es gab bei den neuerlichen Hamas Angriffen noch nicht einen Toten in Israel.

http://goo.gl/...
Kommentar ansehen
14.07.2014 10:41 Uhr von quade34
 
+13 | -8
 
ANZEIGEN
Wenn man die Menschen über Angriffe informiert, so dass sie Schutzräumen aufsuchen können ist das kein Wunder. Wenn man sich aber hinter den Menschen versteckt, nimmt man es billigend in Kauf, dass unschuldige zu Schaden kommen. Nach Berichten gibt es in Gaza nur Bunker für die Hamas.

[ nachträglich editiert von quade34 ]
Kommentar ansehen
14.07.2014 10:47 Uhr von omar
 
+11 | -13
 
ANZEIGEN
Ich hab das Video angeschaut.
Die zeit das Gebäude zu verlassen ist sehr sehr kurz.
Wenn da jemand länger als ne Minute braucht (z.B. Rentner, kleine Kinder, etc.) ist das eher ein Gegenbeweis...
Kommentar ansehen
14.07.2014 10:49 Uhr von architeutes
 
+15 | -8
 
ANZEIGEN
@UICC
Und soll sich das deiner Meinung nach ändern ?? Niemand zwingt die Hamas sich mit dem israelischen Militär zu messen.
Kommentar ansehen
14.07.2014 11:14 Uhr von ShlomoXX
 
+17 | -15
 
ANZEIGEN
Das "Anklopfen" hört sich hier verschönernd an. Ursache ist: Quelle auf englisch nicht verstanden.
Ziel aber hinter dieser Aktion ist, das Dach zu reissen, bevor die zweite Rakete eintrifft. So stellt man sicher, dass niemand im Haus überleben kann, vom Dachgeschoß bis zum Erdgeschoß. Denn seit wann war die ´israelische´ Armee so erbarmungsvoll, vorher anzuklopfen?!
Kommentar ansehen
14.07.2014 11:21 Uhr von Perisecor
 
+8 | -24
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
14.07.2014 11:23 Uhr von Perisecor
 
+17 | -20
 
ANZEIGEN
@ ShlomoXX

Das ist militärischer und realpolitischer Unsinn. Die von Israel eingesetzten Wirkmittel führen bei dieser Häuserbauart so oder so zu einer hochgradigen Zerstörung.


Wöllte Israel tatsächlich möglichst viele Tote verursachen - und du hättest mit deiner Behauptung recht - dann würde der Zweitangriff unmittelbar erfolgen und nicht erst teilweise 2-3 Minuten später.
Kommentar ansehen
14.07.2014 11:40 Uhr von El_Caron
 
+19 | -10
 
ANZEIGEN
@ShlomoXX
Klar, und die Anrufe vorher finden statt, damit die Leute von draußen reinkommen, um ans Telefon zu gehen.

Wir haben hier eine Gruppe, die in einer fanatisch religiösen Gewaltdiktatur (s. Hamas-Fatah) leben, von Kindesbeinen an eingetrichtert bekommen, dass ihre Nachbarn das personifizierte Böse sind (Youtube -> Farfur) und aus Kindergärten heraus mit Raketen wahllos auf Städte und neuerdings Atomkraftwerke ihrer Gegner schießen.

Auf der anderen Seite haben wir eine funktionierende westliche Demokratie, zugegebenermaßen mit religiösen Spinnern, die aber auch von der eigenen Regierung im Notfall in Schach gehalten werden. Auf der anderen Seite gibt es in Israel auch arabische Bürger, und die werden ordentlich behandelt. Angriffe finden gezielt auf gegnerische Stellungen statt, Kollateralschäden, die durch die rücksichtslose Positionierung dieser Stellungen entstehen, werden versucht, durch Anrufe, Flugblätter, "Anklopfen" zu minimieren.

Mir ist vor diesem Hintergrund nicht klar, wie jemand "Pali-Tüchern" rumlaufen kann und Anti-Israel/Pro-Palästina sein (ich rede hier nicht von berechtigter Kritik an einzelnen Aktionen).
Eigentlich fallen mir da nur zwei Begründungen ein:
1) Antisemitismus, den die Linke seit dem Ende des 3. Reiches nachweislich übernommen hat.
2) Rassismus: den Arabern wird kein halbwegs zivilisiertes Verhalten zugetraut, so dass Israel quasi die Last des intelligenten Wesens tragen muss - wie ein ein Mensch, der sich unnötig in den Dschungel schlägt und einen angreifenden seltenen Tiger erschießt.
Kommentar ansehen
14.07.2014 12:52 Uhr von ms1889
 
+10 | -14
 
ANZEIGEN
trotz "warnen", die isarelis sind den palestinensern so rassistisch und nazihaft...wie hitlerdeutschland zu den juden.
da gibts kein wenn und aber...

israel is ein land wo religion regiert und gewalt und morden als sozialverhalten gesehen wird.

ich schäme mich geborener "jude" zu sein... so ein volk wie israel kann man nur verachten und hoffen, das die arabischen nachbarn sie über den haufen bomben!

wer sagt israel ist demokratisch, rechtsstaatlich und friedfertig...muss entweder us amerikaner sein...oder leider jüdischen glaubens.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
14.07.2014 13:18 Uhr von Maverick Zero
 
+8 | -9
 
ANZEIGEN
Momentchen mal bitte,
wird hier gerade tatsächlich argumentiert, dass das Zerbomben irgendwie besser ist, wenn man vorher - egal mit welcher Zeit dazwischen - über einen kleineren Sprengsatz "angeklopft" hat?
Echt jetzt?

So etwas muss einem doch im Halse stecken bleiben...
Kommentar ansehen
14.07.2014 13:22 Uhr von aligoesnet
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Hat sich mal einer gefragt warum überhaupt das Haus Zerbommt wird. Also im Video sehe ich kein grund .
Kommentar ansehen
14.07.2014 13:29 Uhr von Patreo
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
,,wer sagt israel ist demokratisch, rechtsstaatlich und friedfertig...muss entweder us amerikaner sein...oder leider jüdischen glaubens."
Bist du nicht Jude?^^

Der Demokratieindex zeigt, dass Israel auf Platz 39 ist von insgesamt 180.
Gibt es dadurch Apartheid? Rassismus? Menschenrechtsverletzungen?
Ja die gibt es.
Sind dadurch alle Israelis so? Nein, denn über 20 Prozent sind nicht Juden.
Sind alle Juden so?
Natürlich auch nicht ( es sei denn man geht von der rassistischen Prämisse Ms1889 wonach ALLE Juden was zu sein hätten, also auch MS1889)

,,so ein volk wie israel kann man nur verachten und hoffen, das die arabischen nachbarn sie über den haufen bomben!"
Jetzt sprechen wir schon Genozid Großartig.

Also Ms1889 plädiert darauf, dass alle Isarelis wegzubomben seien, da alle Israelis Rassisten seien.
Warum alle Israelis?
Weil angeblich Israelis nur Juden seien.
Womit MS1889 aber auch Jude sei wie selbst gesagt, ergo müsste ein Araber MS1889 zu recht wegbomben.

Großartige Logik von MS1889 (ähnlich wie Rupert Murdoch zionistischer Jude sei, obwohl nicht viel dafür sprechen würde)
Ist das eine Art Todessehnsucht?
Verdammung von Menschenrechtsverletzung bei gleichzeitiger Legitimierung von anderen auf Basis von Rassismus ist doch nicht Lösung?

[ nachträglich editiert von Patreo ]
Kommentar ansehen
14.07.2014 13:36 Uhr von Perisecor
 
+7 | -6
 
ANZEIGEN
@ aligoesnet

IdR gehören solche Häuser Hamas-Funktionären.


@ ms1889

Genial wie du _erneut_ anderen Rassismus vorwirfst und dich dabei jeglicher rassistischer Merkmale bedienst, tatsächlich also selbst ein viel größerer Rassist bist.
Kommentar ansehen
14.07.2014 13:49 Uhr von shortbread
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
solange wir waffen verkaufen können und arzneimittel ist doch alles bestens

lasst sie sich doch da unten gegenseitig ausrotten wenn sie spaß dran haben
Kommentar ansehen
14.07.2014 13:54 Uhr von Patreo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
shortbread weil es unter der palästinensischen zivilen Bevölkerung viel Leid gibt und auf Seiten der israelischen Angst und Hass gegenüber den Angreifern geschürt wird.
Das letzte was man jetzt braucht ist jemanden innerhalb seiner Verzweiflung zu etwas bewegen, was nicht mehr rückgängig zu machen wäre.
Beide Seite müssen an den Verhandlungstisch gezwungen werden.
Auf Seiten Israels wären Sanktionen denkbar, die Netanjahu zwingen umzudenken.
ABER die Frage bleibt wie weit es möglich wäre den palästinensischen Beschuss zu unterbinden als Garantie.
Kommentar ansehen
14.07.2014 14:14 Uhr von Schillerlocke
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
"wer sagt israel ist demokratisch, rechtsstaatlich und friedfertig...muss entweder us amerikaner sein...oder leider jüdischen glaubens."

Ich glaube nicht das der jüdische Glauben generell das Problem der barabarischen Gewalttätigkeit Israels ist.


"My study of Jewish history reveals that it isn’t the rabbinical Jews and the followers of the Talmud who have engaged in genocidal crimes. It was actually the Bolshevik Jews who were ‘Stalin´s Willing Executioners’ as Yuri Selzkin describes them in his phenomenal book, ´The Jewish Century.´ It was the revolutionary Jews who burned and murdered Christians in the name of the ´world proletariat’ while fighting within the Yiddish speaking ‘International Brigade’ (Spain 1936). It was the Left Zionists who expelled the Palestinians in 1948 in what is now known as the Nakba. I think that we have enough evidence to suggest that from a Jewish perspectives the previous century was a ‘Century of Nakbas.´ Those ‘progressive’ Jews didn’t follow the Talmud, on the contrary, they believed themselves to be anti-religious, atheist and ‘working class.´ Someone mentioned to me recently that for some reason these Jewish atheist revolutionaries always burn churches, they never burn synagogues. Is this a coincidence?"

Gilad Atzmon Israelischer Journalist.
Kommentar ansehen
14.07.2014 14:18 Uhr von El_Caron
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
@Patreo
Dazu müsste es erstmal diskutable Forderungen geben.
Wenn eine Seite die "totale Vernichtung Israels" fordert (die ja schon in der Gründungsnacht des Staates versucht wurde, als die Araber den Krieg erklärten), und die andere, doch mal bitte mit dem Raketengeballer aufzuhören, dann ist das keine Situation, mit der man sich an den Tisch setzen kann.

Von Israels Seite ist aktuell nicht abzusehen, bei welchen akzeptablen Zugeständnissen die Araber sagen würden "ok, jetzt ist gut". Weil es Fanatiker sind, deren Ziel ist, dem anderen zu schaden, nicht sich selbst zu nützen. Umgedreht ist die israelische Position ziemlich eingängig.
Wie schon einmal gepostet: Wenn man sich das palästinensische Kinderprogramm ("Farfur") ansieht, dann wundert einen in diesem Konflikt gar nichts mehr.
Kommentar ansehen
14.07.2014 14:19 Uhr von sooma
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
Alle, die diese Art von "Warnung" nett oder gar human finden, sollten auf einen kleinen Urlaub in ein Palästinensergebiet geschickt werden.
Kommentar ansehen
14.07.2014 14:23 Uhr von Schillerlocke
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
@ Patreo

"Beide Seite müssen an den Verhandlungstisch gezwungen werden."

Ich finde das es mittlerweile mehr benötigt als einen Verhandlungstisch, es müssen zuerst die UNO Resolutionen umgesetzt werden , wenn nötig mit Sanktionen oder sogar mit Gewalt.
Die USA ist in den Irak einmarschiert weil sich der Irak ANGEBLICH nicht an einer UNO Resolution hielt und Israel bricht seit Jahren ÜBER 100 UNO Resolutionen und da wird nur disutiert sie sollen mit dem besetzten praktisch völlig wehrlosen Volk was aushandeln ?

Das ist ein Scherz, in Jugoslawien hat die Welt nicht solange zugeschaut bis man eingriff und mit Blauhelmen sicherte.

Das ist was den Palästinensern fehlt, der abzug aller israelis innerhalb der Palästinensergebiete und sicherung durch internationale Friedenstruppen, die einzigen die sich dagegen wehren sind die Israelis selbst, weil sie dann wissen das man dann nicht mehr die absolute kontrolle am boden hat um Land zu stehlen und weitere illegale Siedlungen zu bauen, dazuu noch die komplette Räumung der illegal angesiedelten Apartheidsnutziesser die in kauf nehmen in Siedlungen billig zu leben die illegal auf Land enstanden sind im Westjordanland, von wo man erst militärisch die bevölkerung vertrieb, also ethnisch gesäubert hat.

Israel ist kein Verhandlunspartner weil Israel der Agressor und illegale besatzer ist, man lässt ja auch keinen Verdächtign kriminllen als Schöffe oder Richter zu um sein eigenes Verbrechen zu verhandeln.
Kommentar ansehen
14.07.2014 14:25 Uhr von UICC
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
nix nix nix nix

[ nachträglich editiert von UICC ]
Kommentar ansehen
14.07.2014 14:38 Uhr von daguckstdu
 
+4 | -7
 
ANZEIGEN
@Löckchen

"Ich glaube nicht das der jüdische Glauben generell das Problem der barabarischen Gewalttätigkeit Israels ist."

Oha, jetzt kommt aber die Nazi-Rhetorik aber richtig durch!

Die Israelis sind jetzt schon "Baraberen" und du Friedensengel aus dem Osten, oder was!!



[ nachträglich editiert von daguckstdu ]
Kommentar ansehen
14.07.2014 15:17 Uhr von El_Caron
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@Schillerlocke

Israel hält Land besetzt aus einem Krieg, der ihnen erklärt wurde. Mein Vater kommt auch aus der Gegend von Breslau und ist dort nicht freiwillig gegangen, aber ich ballere keine Raketen auf Warschau und lasse Micky Maus im Kinderfernsehen von Polen erschießen.

Davon abgesehen stimme ich zu, dass es sicher besser wäre, die Israelis abzuziehen und die Palästinenser mit internationalen Truppen wieder dazu zu bringen, sich vernünftig zu verhalten.
Wo ist der Nachweis, dass das forciert und von Israel verhindert wurde? Meine Theorie ist ja eher, dass unsere guten Blauhelme
a) gar nicht die Möglichkeit haben, da effektiv zu handeln, weil man eben regelmäßig die Türen von Kindergärten eintreten muss und
b) eigentlich niemand das umwerfende Bedürfnis hat, sich für Israel von palästinensischen Selbstmordbombern umnieten zu lassen.

Refresh |<-- <-   1-25/72   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?