13.07.14 20:10 Uhr
 876
 

USA: Mann schmiss Cayennepfeffer - Anzeige wegen "gefährlicher Waffe"

Ein Mann aus Easthampton (Massachusetts) wurde inhaftiert, nachdem er in einem Einkaufszentrum große Mengen von Cayennepfeffer über etliche Kunden warf.

Der 59-jähriger Eric Bertrand erhielt sieben Anklagepunkte wegen Tätlichkeiten und Körperverletzung mit einer gefährlichen Waffe.

Allerdings wurde niemand von den Kunden durch diese Pfefferattacke ernsthaft verletzt.


WebReporter: fuxxy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Mann, Waffe, Anzeige, Cayennepfeffer
Quelle: wwlp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab
"Bild" erstattet Anzeige gegen Münchner Polizei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2014 21:19 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Man hätte noch erwähnen können, dass es sich bei "Cayennepfeffer" nicht um Pfeffer. sondern um gemahlene Chilis handelt. Das würde ich schon als Waffe bezeichnen.
Kommentar ansehen
13.07.2014 22:14 Uhr von SkyWalker08
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Genau, Cayennepfeffer ist gefährlicher als ein Schießeisen...
Wie viele Menschen sind schon durch Cayennepfeffer gestorben und wie viele durch einen Schuss aus einem Revolver und ähnlichem?
Kommentar ansehen
13.07.2014 23:57 Uhr von Johnny Cache
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Durchaus zurecht. Wenn man jemanden mit Pfefferspray behandelt ist das auch nicht viel anderes.
Kommentar ansehen
14.07.2014 03:53 Uhr von ar1234
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ob der "Pfeffer" (eigentlich Chilipulver!!!) eventuell tödlich ist, sei dahingestellt. Fakt ist jedenfalls, dass dieses Zeug in der Luft verteilt doch recht üble Schmerzen zufügen kann. Schon sehr geringe Mengen Chilipulver in der Luft sind sehr unangenehm. Leute, die selbst Chili züchten, trocknen und mahlen, können ein Lied von singen. Daher sollte diese Atacke auch entsprechend geahndet werden.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Internetseite gegen Schleuserlügen geht an den Start
Po Grapscher nach Tat verprügelt
Bonn: Hochzeitsgäste geben Freudenschüsse in der Innenstadt ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?