13.07.14 14:50 Uhr
 1.624
 

3D-Print: Mit dem "Fabric Pen" flickst du deine kaputte Kleidung in Rekordzeit

Wer mit Löchern in T-Shirts oder in Jeans herumläuft, für den könnte das Konzept "Fabric Pen" genau richtig sein, ein Mini-3-D-Drucker für kaputte Kleidung.

Bislang musste man nähen oder flicken, diese Zeiten könnten aber schon bald vorbei sein, denn der "Fabric Pen" analysiert Stoffe und repariert Löcher selbstständig.

Dazu druckt der Stift das Material direkt aus und webt es in die Hose oder das T-Shirt ein. Bei dem "Fabric Pen" handelt es sich noch um ein Konzept, das allerdings ein alltägliches Problem durch innovative Technologien lösen könnte.


WebReporter: BartoszRozycki
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: 3D, Kleidung, Loch, Stift, Print, Nähen
Quelle: trendsderzukunft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2014 15:24 Uhr von Hanna_1985
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wird Zeit für einen Tricorder...
Kommentar ansehen
13.07.2014 15:39 Uhr von Failking
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
wir brauchen nur einen Replikator um einen Tricorder zu replizieren. Fertig.
ganz leicht.
Kommentar ansehen
13.07.2014 15:55 Uhr von Joeiiii
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Und was kostet der Spaß? So viel wie 500 T-Shirts?
Kommentar ansehen
13.07.2014 16:54 Uhr von limasierra
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Oh Gott, wer interessiert sich heutzutage schon noch für die Realität. Solche Lamer..
Kommentar ansehen
13.07.2014 16:56 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
So sehr ich mich über eine solche Entwicklung freuen würde, ist die Quelle Trendsderzukunft. Würde mich also nicht wundern, wenn E.T. mit dem Ding nach Hause telefonieren könnte.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesbank: 12,67 Milliarden D-Mark noch im Umlauf
Olympische Winterspiele 2018: Russen dürfen starten
US-Weltraumpläne: Trump will Mond- und Marsmission


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?