13.07.14 14:43 Uhr
 9.429
 

Berlin: Bundeskanzlerin Angela Merkel erwägt angeblich freiwilligen Rücktritt

Bundeskanzlerin Angela Merkel erwägt offenbar eines Tages eine freiwillige Aufgabe ihres Amtes, was ein Novum in der Geschichte der Bundesrepublik wäre, da bisher noch kein Regierungschef vor Merkel zurückgetreten ist.

Mehrerer Kabinettsmitglieder als auch hochrangige Unionspolitiker äußerten gegenüber der Presse, dass Frau Merkel nicht auf eine Wahlschlappe, einen parteiinternen Sturz oder eine andere politische Affäre warte.

"Das reizt sie wirklich nicht mehr", äußerte ein nicht namentlich genanntes Mitglied der Großen Koalition. Als Nachfolgerin ist Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) im Gespräch. Ob Merkel ihre Tatkraft für Europa nutzt, ist noch nicht bekannt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Frantisek
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, Angela Merkel, Rücktritt, Amt, Bundeskanzler
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

46 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2014 14:43 Uhr von Frantisek
 
+33 | -14
 
ANZEIGEN
Stellt sich die Frage, warum Frau Merkel bisher noch nicht zurückgetreten ist, eine politische Affäre hat Frau Merkel ja schon erreicht, oder wie war das nochmals mit dem NSA-Skandal ?
Kommentar ansehen
13.07.2014 14:56 Uhr von Johnny Cache
 
+130 | -4
 
ANZEIGEN
"Als Nachfolgerin ist Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) im Gespräch."
Ich hoffe damit ist gemeint daß sie ihr bei einem Rücktritt folgen soll...
Kommentar ansehen
13.07.2014 14:58 Uhr von Sonny61
 
+67 | -4
 
ANZEIGEN
Alles versenkt und der Kapitän verlässt das gesunkene Schiff!
Kommentar ansehen
13.07.2014 14:59 Uhr von sooma
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
«"Das reizt sie wirklich nicht mehr", äußerte ein nicht namentlich genanntes Mitglied der Großen Koalition.»

vs.

«"Das reizt sie wirklich sehr", zitiert das Magazin stellvertretend ein Mitglied von Merkels Regierungsmannschaft.»


Was´n nu? Ansonsten alles Spekulatius.
Kommentar ansehen
13.07.2014 15:13 Uhr von Suffkopp
 
+8 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.07.2014 15:18 Uhr von turmfalke
 
+25 | -4
 
ANZEIGEN
Bitte,bitte gleich aber dann steht der nächste Vollpfosten an ihrer Stelle. Was tun, Neuwahlen? Wenn Wahlen etwas verändern würden,wären sie verboten!
Kommentar ansehen
13.07.2014 15:22 Uhr von Hanna_1985
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
"eines Tages..." ... und ich hatte schon Hoffnung...
Obwohl, wenn dann von der "Laie"n übernimmt... Pest gegen Cholera...
Kommentar ansehen
13.07.2014 15:29 Uhr von Suffkopp
 
+4 | -14
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.07.2014 15:33 Uhr von honalolaoa
 
+33 | -1
 
ANZEIGEN
Was für ein Glück, dass Ursula von der Leyen als Nachfolgerin im Gespräch ist. Mit ihr wird die CDU glücklicherweise nie wieder dieses Land regieren.
Kommentar ansehen
13.07.2014 15:51 Uhr von Brain.exe
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
Merkel oder Von der Leyen.
Was wohl schlimmer ist. Ich traue da eher der Merkel auch wenn ich sie nicht gewählt habe. Aber eins steht fest wenns die Von der Leyen wird dann wander ich aus.
Kommentar ansehen
13.07.2014 15:52 Uhr von TausendUnd2
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
1. Abschnitt
Willy Brandt ist zurückgetreten...
Kommentar ansehen
13.07.2014 16:00 Uhr von JohnDoe_Eleven
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Sie wird es ähnlich handhaben wie der kleine, Rassistische und senile Charlton Heston..
"only from my coold Dead Hands"...
Kommentar ansehen
13.07.2014 16:02 Uhr von architeutes
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Warum auch nicht ,wie alt ist sie ?? Besser als all jene die sich für unersetzlich halten.
Der Friedhof ist voll von Leuten die unersetzlich waren.
Kommentar ansehen
13.07.2014 16:11 Uhr von Best_of_Capitalism
 
+13 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn der Tag mit so einer News schon so geil anfängt, dann muss Deutschland heute Weltmeister werden!
Kommentar ansehen
13.07.2014 16:38 Uhr von doil
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
"von der Leyen", die Frau hat nur Müll fabriziert, ich erinnere mich da an "Stoppschilder" im Internet oder eine furchbare Harz IV-Reform. Ich versteh nicht, warum die immer noch da ist. Wenn die Merkels Nachfolgerin wird, geht Deutschland zu Grunde.
Kommentar ansehen
13.07.2014 16:44 Uhr von Humpelstilzchen
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ne is klar!
Die Ursel würde wohl auch eine ganz harte Linie durchziehen und erstmal allen zeigen wo es lang geht!
Die wird schon beweisen, dass Frauen alles besser können als Männer!
Auch in den negativen Eigenschaften!!!
Kommentar ansehen
13.07.2014 16:48 Uhr von hellboy13
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Streben nach noch höherem als das Kanzleramt.!
Kommentar ansehen
13.07.2014 17:03 Uhr von Edgar 85
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Ich mag die Merkel nicht aber die Ursula geht ja mal gar nicht!
Kommentar ansehen
13.07.2014 17:05 Uhr von Shifter
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
das ist aber ja nix neues und das gerücht war vor der letzten wahl bereits im umlauf
Kommentar ansehen
13.07.2014 17:11 Uhr von Atze2
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
sich nicht erneut zur Wahl zu stellen ist kein "Rücktritt".

wenn die von der Leyer es vermasselt (wovon auszugehen ist) geht Merkel erhobenen Hauptes aus dem Bundeskanzleramt und kann sich auf die Zweit-Karriere als Bundespräsidentin (oder EU-Kommissionspräsidentin) konzentrieren.

Ob man das gut findet oder nicht sei dahingestellt. Merkel ist machtgeil, ohne einen Plan B zu haben geht die nicht so einfach.

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
13.07.2014 18:06 Uhr von Biblio
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
Die Ratten verlassen immer zuerst das Schiff ,,, außerdem hat sie dann noch genug Zeit, sich eine neue Identität zu leisten, um dem Zorn des Volkes zu entkommen ...

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
13.07.2014 18:27 Uhr von borussenflut
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Das würde zu ihr passen, erst die Karre in den
Sand setzen, und sich dann verpissen wollen.

Sie ist und bleibt halt ein Kind der SED.
Kommentar ansehen
13.07.2014 18:41 Uhr von internetdestroyer
 
+12 | -2
 
ANZEIGEN
So wie die Alte Deutschland verraten und verkauft hat, sollite sie lieber heute als morgen zurücktreten.
Kommentar ansehen
13.07.2014 19:02 Uhr von romu2010
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
EINES TAGES !!!!
Kommentar ansehen
13.07.2014 19:41 Uhr von Danymator
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Ursula von der Leyen als Nachfolgerin - Das wäre dann das endgültige Aus für Deutschland.

Refresh |<-- <-   1-25/46   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?