13.07.14 14:36 Uhr
 238
 

Lemgo: Autofahrerin verursacht Unfall, weil ihr Spinne ins Gesicht krabbelte

Eine 24-jährige Frau war am Morgen des vergangenen Donnerstag mit ihrem Auto in Lemgo unterwegs. An einer Kreuzung verursachte die Frau einen Auffahrunfall, in den drei PKW verwickelt waren.

Nach Angaben der Polizei erzählte die Autofahrerin, dass ihr kurz vor der Ampel eine Spinne ins Gesicht gekrabbelt sei. Deshalb habe sie die vor ihr stehenden Autos nicht bemerkt und sei in einen BMW hineingefahren.

Der Fahrer des Wagens erlitt leichte Blessuren. Der Schaden an den beteiligten Autos betrug etwa 6.000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verkehrsunfall, Gesicht, Spinne, Verletzter, Lemgo
Quelle: nw-news.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Nordrhein-Westfalen: Aus Psychiatrie geflohener Gewalttäter gefasst

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2014 14:45 Uhr von angelina2011
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Sehe ich auch so. Ist nur eine billige Ausrede.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Kirchentag: Erika Steinbach nennt Margot Käßmann "Linksfaschistin"
Manchester: Britische EU-Abgeordnete will Todesstrafe für Selbstmord-Attentäter
Berlin: Großscheich Ahmad al-Tayyeb distanziert sich von islamischen Terror


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?