13.07.14 14:01 Uhr
 1.300
 

Papst Franziskus: Angeblich zwei Prozent aller Geistlichen pädophil

Papst Franziskus hat den Kindesmissbrauch durch Priestern mit Lepra verglichen und glaubt, dass jeder 50. Geistliche in einem Fall von Pädophilie verwickelt ist.

Die Pädophilie würde nicht nur unter normalen Priestern verbreitet sein, sondern auch unter Bischöfen und sogar Kardinälen. Er sagte zudem, dass er niemand einen schützende Hand über den Kopf halten würde, auch nicht, wenn es einen Bischof betreffen würde, der Kinder missbraucht.

In einem Interview mit der Zeitung "La Repubblica" fügt er hinzu, nach einer Lösung für das Zölibat suchen zu wollen. Er glaube sogar daran, dass die katholische Kirche das Heiratsverbot für Geistliche irgendwann aufheben könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Vatikan, Papst Franziskus, Katholische Kirche, Pädophiler, Zölibat
Quelle: news.sky.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2014 14:16 Uhr von s3xxtourist
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
13.07.2014 14:33 Uhr von kingoftf
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
Das ist doch Einstellungsvoraussetzung in dem Trachtenverein.
Kommentar ansehen
13.07.2014 15:00 Uhr von Sonny61
 
+4 | -9
 
ANZEIGEN
Da fehlt bestimmt nur eine Null!
Kommentar ansehen
13.07.2014 15:16 Uhr von dragon08
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Ich sehe die 2% als realistisch an , aber es sind 2% zu viel !

Man kann eine "Krankheit " nur bekämpfen , wenn man die Ursache bekämpft , hier ist es das Zölibat . Auch wenn es die Veranlagung dazu wahrscheinlich nur noch verstärkt.

Aber alleine die Worte " Er glaube sogar daran, dass die katholische Kirche das Heiratsverbot für Geistliche irgendwann aufheben könne. " sind in diesem Verein ja richtig Revolutionär !

Hier muß sich sehr schnell was ändern und nicht irgendwann !
Kommentar ansehen
13.07.2014 15:44 Uhr von Joeiiii
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Der Zölibat KANN ein Grund sein, muß aber nicht. Überlegt doch mal: Warum sollte ein Pfarrer Kinder mißbrauchen, nur weil er nicht heiraten darf. Er könnte genauso gut eine eine Frau mißbrauchen oder aber einfach auf den Zölibat pfeifen und heimlich mit einer Frau zusammenleben (es gibt da nicht wenige Fälle)

Die Gleichung

Geistlicher darf nicht heiraten = Geistlicher mißbraucht Kinder

geht nicht auf.

Außerdem: Pädophilie ist eine Störung, die nicht nur unter Geistlichen verbreitet ist. Was haben dann andere Sexualverbrecher für eine Ausrede? Mißbrauchen die auch ihre eigenen Kinder bzw. ihnen anvertraute Kinder, weil sie nicht heiraten durften?
Kommentar ansehen
13.07.2014 16:03 Uhr von Daffney
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Man könnte an dieser Stelle eine Fatwa zitieren, dann wäre aber das Geschrei wahrscheinlich wieder groß. Also generell gilt, keine sexuellen Aktivitäten mit Kindern.
Kommentar ansehen
13.07.2014 16:19 Uhr von Humpelstilzchen
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, also der Darstellung glaube ich schon, und hätte er gesagt, das ca. 50% der Bevölkerung hoffnungslos bescheuert sind, würde ich das für untertrieben halten!
Kommentar ansehen
13.07.2014 16:57 Uhr von limasierra
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
2% sind pädophil, der Rest fickt ohne Liebe..
Kommentar ansehen
14.07.2014 01:37 Uhr von mort76
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wolfsburger,
Pädophilie ist unter Geistlichen in genau demselben prozentualen Anteil vertreten wie unter Atheisten.
Da gibt es keine "Vorliebe".
Ich arbeite in einem Wiohnheim, und unter Betreuern ist es bekannt, daß jeder 2.Bewohner irgendwann mißbraucht wird- so sieht das in der Realität aus.
Das hat mit der Konfession nichts zu tun, nur mit der Natur des Menschen, und ein Zölibat macht das nicht gerade einfacher...Sexverzicht ist einfach...unmenschlich, und läßt die Leute auf komische Gedanken kommen, weswegen ich als Katholik für die Abschaffung plädiere.

Bei den Evangelen klappts doch auch mit Ehe + Priesteramt...
Kommentar ansehen
14.07.2014 03:17 Uhr von Brain.exe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das Zölibat soll der Grund sein?
"Du darfst keine Frau heiraten!"
"Ok dann vergewaltige ich kleine Jungs."
Ja klingt glaubhaft.
Kommentar ansehen
14.07.2014 07:49 Uhr von silent_1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Die Katholische Kirche ist ein seit Jahrhunderten bekanntes Sammelbecken für Pedophile und Homosexuelle. Mag ja sein das nur 2% krankhaft Pedophil sind - dann tun es die anderen 28% wahrscheinlich aus Spass....
Kommentar ansehen
14.07.2014 09:50 Uhr von Hallominator
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ Joeiiii und Brain.exe

Das Zölibat ist sicherlich nicht der Hauptgrund für Pädophilie, aber in einigen Fällen geht es eben auch gar nicht um die Kinder im speziellen, sondern lediglich um die sexuellen Handlungen an sich.
Denn ein Geistlicher muss sich bei richtigen Frauen nunmal zurückhalten, dank dem Zölibat. Wenn sich da ein Trieb anstaut, der befriedigt werden will (in welcher Form auch immer), dann sind die Kinder eher eine Notlösung. Mit Frauen dürfen sie nicht, aber Kinder lassen sich aber oft einschüchtern und somit gelangt es nicht an die Öffentlichkeit. 2 Fliegen mit einer Klappe. So denken die.
"Führe mich nicht in Versuchung" ist mit dem Zölibat ad absurdum geführt worden.

Es liegt auch ein Missverständnis vor, denn bei Pädophilie geht es darum, sich wirklich primär von Kindern sexuell angezogen zu fühlen. Was in der Kirche oft passiert, sind in vielen Fällen "normale" Triebtäter. Und solche Leute nehmen, was sie kriegen können... Hier eben Kinder. Dass dann einige Geistesheroen so viele Kinder missbraucht haben, dass sie die Pädophilie im Nachhinein entwickeln, ist natürlich die Krönung des ganzen!
Kommentar ansehen
14.07.2014 13:43 Uhr von GroundHound
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist doch klar: Der (vermeintlich) einfachste Weg, vor seiner Sexualität davon zu laufen, ist es, katholischer Priester zu werden.
Deswegen sind auch so viele davon schwul, oder pädophil, oder haben sexuelle Störungen.

@highnrich1337: Dass pädophiile Handlungen akzeptiert werden, weil auch homosexuelle Handlungen akzeptiert werden, ist absurdester Unsinn.
Können oder wollen Sie den Unterschied nicht verstehen, ob zwei erwachsene, selbstbestimmte Menschen miteinander Sex haben, oder ob ein Erwachsener ein Kind missbraucht?

[ nachträglich editiert von GroundHound ]

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?