13.07.14 12:14 Uhr
 8.200
 

Fußball-WM: Presse zerreißt Brasilien nach der 0:3-Niederlage gegen die Niederlande

Die brasilianische Presse hat die Nationalmannschaft nach der 0:3-Niederlage gegen die Niederländer zerrissen. Die niederländischen Zeitungen dagegen sind voll des Lobes für das eigene Team.

"O Globo" schreibt, dass der Mannschaft die Grenzen aufgezeigt wurden. Die Zeitung "Estado de Minas" spricht von einem grausamen Fußball. Die "Correio Braziliense" bescheinigt dem Team Fußball-Armut.

In der niederländische Zeitung "De Volkskrant" war zu lesen: "Oranje spielte den Fußball, von dem Brasilien stets träumte."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Brasilien, Presse, Niederlande, Niederlage, Fußball-WM
Quelle: sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußballstar Cristiano Ronaldo nahm 2015 600.000 Euro pro Tag ein
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher
Doping/Wada: Mehr als 1.000 russische Sportler sind Dopingsünder

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2014 13:01 Uhr von OO88
 
+14 | -6
 
ANZEIGEN
immerhin haben sie den 4. Platz erspielt und sind somit besser als alle anderen nach dem 4. Platz.
Kommentar ansehen
13.07.2014 13:08 Uhr von derNameIstProgramm
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Letztendlich hat sich gestern nur noch bestätigt, dass Brasilien niemals hätte soweit kommen dürfen. Es wurde in der Gruppenphase und in den Spielen danach zuviele Schiedsrichter-Entscheidungen für Brasilien getroffen und damit das Weiterkommen unterstützt. Was passiert, wenn man dann zu unrecht im Halbfinale steht, hat man Dienstag und gestern gesehen.

Was ich allerdings nicht verstehe: Brasilien besteht ja nicht aus schlechten Spielern. Die Spieler sind allesamt ziemlich gut und in ihren Vereinen ja auch erfolgreich. Warum hat man dann bei den letzten Spielen den Eindruck, als ob den Spielern selbst die kleinsten taktischen Kenntnisse fehlen würden.
Kommentar ansehen
13.07.2014 13:28 Uhr von fraro
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Zumindest bei diesem letzten Spiel kann ich die Unlust der Brasilianer verstehen: die ersten beiden Tore waren ein Geschenk des Schiedsrichters und dann wollten sie nur noch ein weiteres Debakel verhindern (ein 0:3 ist doch schon eine Steigerung gegenüber 1:7 ;-)
Kommentar ansehen
13.07.2014 13:42 Uhr von camperjack
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
"Oranje spielte den Fußball, von dem Brasilien stets träumte."

Na das ist aber auch extrem stark übertrieben von unseren Maukies.
Kommentar ansehen
13.07.2014 14:03 Uhr von Winneh
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
@Vorposter
Kleiner Hater mh?
Lass mal die Kirche im Dorf.

@derNameIstProgramm
Weil auf dem hohen Niveau jeder noch so kleine Schnitzer direkt böse bestraft wird.
Auch wenn die brasilianischen Spieler alle Top sind, ohne koordination und Teamplay geht man halt unter - wie auch Portugal oder Spanien. Die machen halt den letzten Meter nicht und dafür gibts dann die Quittung.
Kommentar ansehen
13.07.2014 14:35 Uhr von Atze2
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
naja, Oranje hatte einen Algerier im Team

0:1: kein Elfmeter, Foul an Robben klar vor dem 16er
0:2: geht ein klares Abseits voraus

Minute 69 (lange vor dem 0:3): Blind foult Oscar klar im Strafraum. Oscar sieht dafür Gelb !?!? wg. Schwalbe


Alles in allem war dies eine WM der Fehlentscheidungen. Es gab schon immer schlechte Schiris bei WMs, aber Brasilien 2014 war bisher am übelsten. Vielleicht sollte die FIFA mal ihre Schiri-Ansetzungen/Auswahlen extremst überdenken. Kann nicht sein das Schiris die bei uns nicht mal Regionalliga pfeifen würden solche Spiele leiten dürfen (zumal z.B. ein Howard Webb zur Verfügung stand für dieses Spiel).

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
13.07.2014 15:40 Uhr von KlausM81
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
War eh schon ein wunder, dass sie es bis über das Achtelfinale geschafft haben. Wären sie da mal gleich von Mexico weggeputzt worden, wär die Schmach nicht so groß
Kommentar ansehen
13.07.2014 16:21 Uhr von Joeiiii
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Einen Sieg hat sich Brasilien weder im Spiel gegen Deutschland, noch gegen die Niederlande verdient. Aber, und das sollte man nicht vergessen: Es nahmen 32 Nationalmannschaften an der WM teil und man erreichte immerhin den vierten Platz. Das ist zwar keine Top-Leistung, aber so schlecht nun auch wieder nicht.

Vom spielerischen Unvermögen einmal abgesehen: Man machte von Anfang an den Fehler, daß man viel zu hohe Ansprüche stellte, indem man der brasilianischen Bevölkerung im Grunde schon vor dem Beginn der WM versprach, daß Brasilien Weltmeister wird. Und dafür gab das eigentlich recht arme Land Unsummen aus. Hätte man wenigstens gewonnen, hätte das die Brasilianer vielleicht versöhnlich gestimmt. Aber das ging ja gründlichst in die Hose.
Kommentar ansehen
13.07.2014 16:38 Uhr von Borgir
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Der Druck war einfach viel zu groß. Das hat nichts mit der Qualität der einzelnen Spieler zu tun. Die sind unter dem Druck zusammengebrochen und fertig. Schon in den Gruppenspielen hat sich gezeigt, dass nicht viel fehlt und die Mannschaft bricht ein.
Kommentar ansehen
13.07.2014 16:47 Uhr von Lornsen
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
der Fisch beginnt am Kopf zu ... usw.
Kommentar ansehen
13.07.2014 20:53 Uhr von mort76
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
wiederwaslos,
selbstverständlich hat der Verbandspräsident dort ZWEI Villen.
Ist doch Scheiße ohne Ersatzvilla...
Kommentar ansehen
13.07.2014 20:53 Uhr von Bratzky
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Joeiiii
wir reden hier aber über Brasilien und nicht über die Nationalelf aus Takatukaland. Von den brasilianischen Kickern muss bzw. sollte man einfach eine bessere Qualität erwarten können.
Somit sehe ich den 4. Platz in der WM als absolutes Desaster für Brasilien an.
Kommentar ansehen
13.07.2014 23:45 Uhr von Joeiiii
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Bratzky
>>wir reden hier aber über Brasilien und nicht über die Nationalelf aus Takatukaland. Von den brasilianischen Kickern muss bzw. sollte man einfach eine bessere Qualität erwarten können. Somit sehe ich den 4. Platz in der WM als absolutes Desaster für Brasilien an.<<

Die Nationalmannschaft von Brasilien ist schon seit Jahren, zumindest bei WM-Endrunden, nicht mehr top, aber das scheinst du noch nicht mitbekommen zu haben. Bei der WM 2010 in Südafrika ist Brasilien bereits im Viertelfinale ausgeschieden (1:2 gegen die Niederlande). Bei der WM davor, also 2006, schied Brasilien ebenfalls im Viertelfinale aus (0:1 gegen Frankreich).

Davor sah es besser aus. 2002 Weltmeister, 1998 Zweiter, 1994 Weltmeister. Aber nochmal davor, also 1990, war schon im Achtelfinale Schluß (0:1 gegen Argentinien). 1986 schied man im Viertelfinale gegen Frankreich im Elfmeterschießen aus.

Egal wie gut eine Mannschaft ist oder war: Man kann nicht bei jeder WM einen Sieg erwarten.


PS: Sieg für Deutschland! :)
Kommentar ansehen
14.07.2014 06:50 Uhr von sv3nni
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Glauben Sie unter den letzten 16 ist irgendwie eine Karnevalstruppe oder so?" xD

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?