13.07.14 11:32 Uhr
 264
 

Karl-Theodor zu Guttenberg berät jetzt in Sachen Cyberwährungen

Der frühere Wirtschafts- und Verteidigungsminister Karl-Theodor zu Guttenberg ist beim US-Startup-Unternehmen Ripple Labs als Berater eingestiegen.

Wie die "Wirtschaftswoche" berichtet, will das Unternehmen Überweisungen so einfach wie E-Mails machen.

Mit seinem Netzwerk können Cyberwährungen wie der Bitcoin, aber auch Dollar oder Euro gebührenfrei verschickt werden. Zudem wird es eine eigene Währung namens Ripple geben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Die_Kellerassel
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Karl-Theodor zu Guttenberg, Währung, BitCoin
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
13.07.2014 11:45 Uhr von andrk
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
Ein Mann der nicht wie viele Politiker in der Steinzeit stehengeblieben ist.
Kommentar ansehen
13.07.2014 13:53 Uhr von fuxxa
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Cryptotrading ist einfach geil. Das ist der Wilde Westen in Sachen Trading. Pump & Dump sowie Insidertrading sind erlaubt und das tägliche Geschäft. Profite von 500% und mehr am Tag aber auch der Totalverlust des Investments sind möglich. Allein mit der Darkcoin Rally ist meine BTC-Wallet um mehr als 25BTC gewachsen.
Mietet euch Rigs und mined neue Coins und dumped diese auf Börsen wie Bittrex und Mintpal, sobald die Big-Player den Coin pumpen. Damit kann man locker mehr Knete machen als mit seinem regulären Job hehe
Kommentar ansehen
13.07.2014 14:19 Uhr von MBGucky
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@fuxxa

mit Rigs mieten muss man aber sehr aufpassen. Das ist langsam schon so beliebt, dass man teilweise schon billiger fährt, wenn man sich Bitcoins einfach kauft.
Kommentar ansehen
13.07.2014 14:29 Uhr von fuxxa
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@MBGucky

Würde auch keine BTC damit minen. Mine mit nem gemietetem Rig nur die ersten und profitabelsten Blöcke von neuen coins, die vielversprechend sind. Am besten in der POW Phase. Tausche diese Coins dann um in BTC. Teuer ist es nicht wirklich sich für 2-3 Tage nen Rig zu mieten.
https://www.miningrigrentals.com/...
Hardware selbst anschaffen würd ich bei den Strompreisen niemals mehr machen.

Für BTC kommen eher Cloud-Mining-Verträge in Frage. Man hat aber das Risiko, dass der Cloudanbieter pleite geht. Da ist richtig, dass man sich die Coins gleich kauft, zumal man diese dann gleich fürs Trading zur Verfügung hat.
Kommentar ansehen
13.07.2014 14:47 Uhr von artefaktum
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schwätzer.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karl-Theodor zu Guttenberg: "Habe mich für ein politisches Amt disqualifiziert"
Karl-Theodor zu Guttenberg zu US-Wahl: "Weckruf für die Eliten in Europa"
Karl-Theodor zu Guttenberg gibt CSU einen Korb: Horst Seehofer will ihn zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?