12.07.14 19:23 Uhr
 434
 

Deutscher Wetterdienst: Mieses Wetter zum WM-Finale

Der Deutsche Wetterdienst hat schlechte Witterungsverhältnisse für das morgige Finale der Fussballweltmeisterschaft angekündigt.

Im gesamten Bundesgebiet werden viele Regenfälle und heftige Gewitter erwartet. Das Tiefdruckgebiet "Nike", das vom Balkan herzieht, sei für das Unwetter verantwortlich.

"Vor der Eifel bis zum Teutoburger Wald wird kein Gebiet verschont", erklärte Malte Witt (Deutscher Wetterdienst Essen)


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: WM, Finale, Deutscher, Wetter, Wetterdienst
Quelle: express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Cannes: Diane Kruger als beste Schauspielerin ausgezeichnet
Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Manchester: Ariana Grande will Benefizkonzert veranstalten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2014 21:48 Uhr von _-Chris-_
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann bleib ich daheim :-D
Kommentar ansehen
12.07.2014 22:35 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Hab ich kein Problem mit, solange nicht wieder so ein extremer Regen kommt, wie die Tage...
Kommentar ansehen
12.07.2014 22:36 Uhr von MrFloppy89
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Damit will uns Fritz Walter sagen, dass Deutschland morgen Weltmeister wird.
Kommentar ansehen
13.07.2014 10:42 Uhr von Frantisek
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dann fällt wenigstens auf deen Straßen das Hupkonzert aus, weil alle Zuhause Ihr eigenes "Public-Viewing" machen.
Kommentar ansehen
14.07.2014 08:09 Uhr von derstraubinger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Weil die Wettervorhersagen ja soooo genau sind!

Montag 7. Juli Wetteramt gibt Sturmwarnung um 14:00 Uhr raus und um 20:00 herrscht immer noch Windstille!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MEERBUSCH: Schamverletzer an Badebereich
Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?