12.07.14 14:33 Uhr
 387
 

Israel: Bombenangriffe gegen Gaza gehen weiter - 75 tote Zivilisten

Israel hat die Luftangriffe auf den Gaza-Streifen unvermindert fortgesetzt. Ärzte berichteten, dass 75 der seit Beginn der Angriffe am Dienstag getöteten Menschen Zivilisten sind. 23 der Toten sind Kinder. Die radikal-islamische Hamas setzt Zivilisten als Schutzschilde ein.

Unterdessen äußerte der Ministerpräsident Israels, Benjamin Netanjahu im Bezug auf eine möglicherweise anstehende Bodenoffensive: "Wir erwägen alle Möglichkeiten und bereiten uns auf alle Möglichkeiten vor".

Am vergangenen Freitag ist es unterdessen vor er israelischen Botschaft in den USA zu Protesten gegen Netanjahu und seine Politik gekommen. Israel würde Kriegsverbrechen verüben und die USA würden die Krise mit Milliarden für Militärhilfen noch unterstützen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Israel, Angriff, Gaza, Zivilist
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Wie Wilde: 19 Tage altes Baby vom deutschen Vater zu Tode gefickt!
FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

30 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2014 14:33 Uhr von Borgir
 
+15 | -17
 
ANZEIGEN
Dass die Hamas die Zivilisten als Schutzschilde einsetzt mag stimmen. Aber das heißt auch, dass Israel trotz dieses Wissens weiterbombt und den Tod der Zivilisten in Kauf nimmt. Das sind Verbrechen meiner Meinung nach.
Kommentar ansehen
12.07.2014 14:46 Uhr von architeutes
 
+10 | -7
 
ANZEIGEN
Die Hamas benutzt wie immer Zivilisten als medienwirksame Waffe , die Anzahl Opfer kann nie groß genug oder zu jung sein.
Und Borgier wenn du das nicht selber wüsstes könnte man deine Empörung sogar glauben.
Das ist eine böse Inzenierung für die Medien.
Opfer spielen keine Rolle.

[ nachträglich editiert von architeutes ]
Kommentar ansehen
12.07.2014 14:48 Uhr von fox.news
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
ich möchte die zivilen Opfer in KEINER WEISE rechtfertigen.

aber was manche der Deppen der letzten Tage nicht auf dem Schirm ist, daß es nur deshalb keine zivilen Opfer auf israelischer Seite gibt, weil diese sich im Normalfall in Bunker usw. flüchten können.

aber selbstverständlich nimmt die Hamas tote Bürger Israels absolut in Kauf.
Kommentar ansehen
12.07.2014 15:31 Uhr von NilsGH
 
+5 | -10
 
ANZEIGEN
@ architeutes:

Die Hamas hat in der Tat die Zivilbevölkerung dazu aufgerufen, sich den Raketen entgegenzustellen.

Aber wer glaubt denn hier wirklich, dass die ihre Kinder auf die Dächer stellen?

Natürlich mögen diesem Aufruf junge und alte Männer folgen. Aber Frauen und Kinder?

Klar, jetzt hagelt es wieder Negativbewertungen. Aber wer das wirklich glaubt, der hat wohl selbst keine Kinder. Nicht einmal die Kämpfer der Hamas würden ihre Kinder und Frauen auf die Gebäude schicken. Der Rest der Bevölkerung, ob Sympathisanten der Hamas oder nocht, würde dies eben auch nicht tun.

Israel weiß ganz genau, dass die Palästinenser keine Bunker haben und feuert dennoch auch in Wohngebiete.

Theoretisch könnten sie ohne auf großen Wiederstand zu treffen ihre Soldaten dort rein schicken und die Hamas vernichten. Genügend sSoldaten, die dazu noch gut ausgerüstet und für den Häuserkampf trainiert sind, haben sie ja. Aber Israel wäre es sowieso am liebsten, sie könnten gleich den ganzen Gasastreifen und die Palästinenser auslöschen. Das ist das erklärte Ziel der Israelis, daraus machen sie schon lange keinen Hehl mehr.
Kommentar ansehen
12.07.2014 15:35 Uhr von derstraubinger
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Ja die Kulturbereicherer wollen nur Frieden!

http://www.derwesten.de/...

Bis der erste wieder Zusammengeschlagen wird und das alles nur aus reiner Solardiät!

http://www.derwesten.de/...

Die Gleichen wie bei der Anti-Israel Demo!

[ nachträglich editiert von derstraubinger ]
Kommentar ansehen
12.07.2014 15:44 Uhr von architeutes
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
@NilsGH
Die Armee bereitet sich ja auch darauf vor dort Bodentruppen enzusetzen.
Aber auch dafür wird die Hamas sich vorbereitet haben ,Bodenminen ,Heckenschützen , Sprengfallen und die Zivilisten werden auch nicht weg sein.
Es gibt dann wieder Filmchen geben von israelischen Soldaten die Türen eintreten.
Alles einkalkuliert.
Kommentar ansehen
12.07.2014 16:01 Uhr von polyphem
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
Es verhungern jeden Tag tausende Menschen, kann man sich mal darüber empören?
Kommentar ansehen
12.07.2014 16:11 Uhr von Perisecor
 
+4 | -15
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2014 16:36 Uhr von derstraubinger
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

Wärst du nicht dort besser auf gehoben mit deiner Einstellung und Meinung?

http://www.ruhrbarone.de/...
Kommentar ansehen
12.07.2014 17:15 Uhr von NilsGH
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@ Perisecor:

"Wöllte Israel die Palästinenser auslöschen, dann wäre das eine Sache von wenigen Wochen. Dass Israel die Palästinenser aber massiv unterstützt, sei es durch Infrastruktur oder Hilfsprojekte, zeigt, dass du falsch liegst."

Genau, rationiertes Wasser, zeitweises Abstellen des Stromes, Aufhalten der Nahrungsmitteltransporte an der Grenze ...

[NACHTRAG]: Achso, die Verkehrsinfrastruktur, solltest du die meinen, darf übrigens nur der Verkehr der Israelis in die tollen Siedlungen nutzen. Sind mit Betonbarrieren zur Seite der Palästinenser abgeriegelt ...

Das nennst du "Infrastruktur und Hilfsprojekte? Spätestens bei diesem letzten Absatz hast du dich für eine Diskussion disqualifiziert.

Aber derartige Verdrehungen der Tatsachen ist man von dir ja gewohnt.

Und weiter geht es:
"Kinder werden oft genug geopfert - sei es nun zum Minen-Räumen im Iran des 1. Golfkrieges, als Selbstmordattentäter in Afghanistan und im Irak die letzte Dekade oder auch als Arbeiter im Bergbau in der gesamten Dritten Welt."

Na das hat auch keiner dementiert. Jedoch opfert man dabei nicht die EIGENEN Kinder. Hier sieht das anders aus: So ziemlich jeder in Gaza hat einen Verwandten bei der Hamas. Das wirst auch du nicht leugnen können. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Hamas somit ihre eigenen Kinder opfern würde. Das wäre selbst für den fanatischsten Religionskrieger völliger Unsinn. Sicher können Menschen so verblendet sein. Das ist nicht auszuschließen. Aber die Mehrzahl der Palästinenser? Ich bitte dich!

Und was soll bitte der Vergleich mit dem Bergbau?! Was hat Kinderarbeit mit Krieg zu tun? Völlig andere Beweggründe. Absolut unsinniger Kommentar.

"Nein, denn die Hamas-Kämpfer tragen weder Hamas-Uniformen, noch kämpfen sie in geschlossener Formation."

Genau! Du widersprichst dir selbst: "keine geschlossene Formation", ergo nicht systematisch geführt, zudem vergleichsweise schlecht ausgebildet, bewaffnet und ausgerüstet. Das einzige, was sie als "Vorteil" haben, ist das Überraschungsmoment. Das funktioniert gegen eine auf Häuserkampf getrimmte, gut ausgebildete Armee mit entsprechender Aufklärung jedoch leider nur sehr eingeschränkt - wenn überhaupt.

Außerdem schreibst du ja ein paar Zeilen weiter selbst: "
Wöllte Israel die Palästinenser auslöschen, dann wäre das eine Sache von wenigen Wochen."

Na was denn jetzt?

So falsch liege ich also wohl gar nicht.

[ nachträglich editiert von NilsGH ]
Kommentar ansehen
12.07.2014 17:31 Uhr von Perisecor
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
@ NilsGH

"Genau, rationiertes Wasser, zeitweises Abstellen des Stromes, Aufhalten der Nahrungsmitteltransporte an der Grenze ..."

Sag Mal, es ist doch gar nicht erst Aufgabe Israels Strom und Wasser bereitzustellen oder Güter über die Grenze zu lassen!

Dass Israel es dennoch macht, zeigt doch, dass ich mit meiner Aussage Recht habe.



"Aber derartige Verdrehungen der Tatsachen ist man von dir ja gewohnt."

Ich war es nicht, der aus dem allgemeinen Begriff "Infrastruktur" ein "Verkehrsinfrastruktur" gezaubert hat. Aber selbst beim Straßenbau hilft Israel mit Material aus.



" Jedoch opfert man dabei nicht die EIGENEN Kinder."

Doch, in meinen Beispielen wurden (zumindest teilweise) ganz bewusst die eigenen Kinder zu eben diesem Zwecke entsprechenden Personen übergeben und damit de facto geopfert.



"Das bedeutet im Umkehrschluss, dass die Hamas somit ihre eigenen Kinder opfern würde. Das wäre selbst für den fanatischsten Religionskrieger völliger Unsinn."

Das machen Hamas und Co. doch ständig. Selbst das Beschießen von israelischem Gebiet aus Wohngebieten heraus ist das Nutzen von menschlichen Schutzschilden - auch Kindern, auch Frauen.

Hamas stachelt des Weiteren immer wieder Kinder und Jugendliche an um israelische Siedler, Polizisten und Militärs mit Steinen etc. anzugreifen, obwohl die damit einhergehende Gefahr bekannt ist. Auch das ist eine Form von wissentlich opfern.



"Aber die Mehrzahl der Palästinenser? Ich bitte dich! "

Davon hat doch niemand geredet. Israel greift ja nicht wahllos zufällig Häuser an, sondern Orte von bekannten Hamas-Größen. Entsprechend wird der Einfluss der Hamas dort auch groß sein.




"Und was soll bitte der Vergleich mit dem Bergbau?! Was hat Kinderarbeit mit Krieg zu tun? Völlig andere Beweggründe. Absolut unsinniger Kommentar."

Du hast impliziert, Hamas würde Frauen und Kinder nicht opfern. Ich habe dargelegt, dass Kinder auch für weit weniger als den totalen fanatischen Glaubenskrieg geopfert werden - nämlich durch Arbeit für Geld.



"Das funktioniert gegen eine auf Häuserkampf getrimmte, gut ausgebildete Armee mit entsprechender Aufklärung jedoch leider nur sehr eingeschränkt - wenn überhaupt."

Ich widerspreche mir nicht. Hamas ist nicht besiegbar. Weder haben Wehrmacht und SS im Zweiten Weltkrieg die Partisanen auslöschen können, noch die Sowjetunion die Mujahideen, noch die US-Truppen Hussein-Getreue im Irak.

Der Gaza-Streifen war ja nun bis 2005 besetzt - auch während dieser Besatzungszeit gab es Hamas, gab es Anschläge und Terrorismus.




"Na was denn jetzt?

So falsch liege ich also wohl gar nicht."

Doch. Denn Israel will die Palästinenser nicht auslöschen. Sonst würde Israel die Gebiete weder mit Infrastrukturleistungen versorgen (Tipp: Damit werden idR Wasser und Strom gemeint), noch würde die IDF vor Angriffen anrufen, Flugblätter abwerfen oder mit Warnschüssen "anklopfen".



Also: Wirf mir nicht vor, ich würde irgendetwas verdrehen, nur weil du 1) wahllos Dinge interpretierst 2) mit dem Thema wohl nicht sonderlich vertraut bist.
Kommentar ansehen
12.07.2014 17:51 Uhr von derstraubinger
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
@Olli_Koengis

Ich hätte es nicht so direkt ausgedrückt, aber mir ist es schon aufgefallen das hier mehr Parolen geschwungen werden die auf ein minimales Hintergrundwissen hinweisen.

Wobei diese Form der Meinungsäußerung doch sehr bequem ist. Muss man nur Vorgekautes wiederholen! Die Volksverdummung hält eben in allen Gesellschaftsschichten Einzug.
Kommentar ansehen
12.07.2014 17:56 Uhr von NilsGH
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
"Sag Mal, es ist doch gar nicht erst Aufgabe Israels Strom und Wasser bereitzustellen oder Güter über die Grenze zu lassen!"

Bitte?! Gaza hängt am Tropf Israels, war bis 2005 auch von den Israelis besetzt und wird noch immer von ihnen kontrolliert und verwaltet. Deshalb können die Israelis ja dort auch Siedlungen bauen! Entschuldige, aber du stellst völlig falsche Behauptungen auf und verdrehst Fakten. Es wird langsam lächerlich, mit dir du diskutieren.

Außerdem: Nenne ein Beispiel, bei dem die Israelis den Palästinensern beim Bau von Straßen halfen? as ist Unfug. Sämtliche Straßen, die gebaut werden, sind für Israel wichtig und werden auch (fast) ausschließlich von den Israelis genutzt. Sie sind ja auch in aller Regel von den Palästinensergebieten abgeschottet.

"Du hast impliziert, Hamas würde Frauen und Kinder nicht opfern. Ich habe dargelegt, dass Kinder auch für weit weniger als den totalen fanatischen Glaubenskrieg geopfert werden - nämlich durch Arbeit für Geld."

Nein. Schlag das Wort "implizieren" erst mal nach, bevor du es benutzt. Ich impliziere nicht, ich SCHREIBE oder SAGE ganz DIREKT, dass dies nicht der Fall ist.

Bei Kinderarbeit werden die Kinder auch nicht "geopfert", wie du schreibst. Es ist in der Regel die einzige Möglichkeit, wie die Kinder und ihre Familie überleben können: Sie müssen arbeiten, damit die Familie leben kann.

Wie unterbelichtet muss man sein, um das nicht zu wissen?

Zitat: "Doch, in meinen Beispielen wurden (zumindest teilweise) ganz bewusst die eigenen Kinder zu eben diesem Zwecke entsprechenden Personen übergeben und damit de facto geopfert."

Du hast gar keine Beispiele gegeben. In welcher deiner aufgezählten Behauptungen (von denen einige vll. auch stimmen mögen) hast du ein konkretes Beispiel genannt? Nenne ein konkretes Beispiel, bei dem ein Vater seinem Kind den Sprengstoffgürtel umgeschnallt, ein Vater oder eine Mutter sein / ihr Kind zum "Minenräumen" geschickt oder - vielleicht kommst du mich gleich noch mit dem Beispiel - ein Vater sein Kind als Kindersoldat in den Krieg geschickt hat?

Wie gesagt, es gibt Kindersoldaten, es gibt missbrauchte Kinder und es gibt auch Kinder als Selbstmordattentäter. Aber du verdrehst mal wieder die Realität, indem du behauptest, die Familien würden ihre Kinder zu derartigen Dingen anstiften oder ermutigen.

Es wäre so einfach, alle deine Behauptungen zu widerlegen. Aber mir ist einfach meine Zeit zu schade, weiter Zeit in deine sinnfreien, erlogenen Behauptungen zu investieren. Dein Name ist nicht umsonst recht bekannt für derartig wirre und unwahre Behauptungen.

Bis zum nächsten Mal.
Kommentar ansehen
12.07.2014 17:59 Uhr von derstraubinger
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@wiederwaslos

"es typisch für Menschen die Massenmord lieben, denen das Wasser im Munde zusammenläuft wenn sie blut sehen, dass sie alle anderen als Nazi beschimpfen."



Woher nimmst du eigentlich die Frechheit und Unverschämtheit mir zu unterstellen ich liebe Massenmord und mir würde das Wasser im Munde zusammenlaufen. Diese Art der Kommunikation ist ja schon Kriminell und kommt der Verleumdung gleich! Ich komme normalerweise mit verbalen Seitenhieben gut klar, aber sowas ist ja die unterste Schublade des Intellektuellen Niveau`s!
Kommentar ansehen
12.07.2014 18:28 Uhr von Perisecor
 
+3 | -8
 
ANZEIGEN
@ NilsGH

"Bitte?! Gaza hängt am Tropf Israels, war bis 2005 auch von den Israelis besetzt ..."

Und? Deutschland war bis 1991 auch besetzt und hat trotzdem weder Wasser noch Strom aus den USA, Großbritannien, Frankreich oder der Sowjetunion bekommen.



"...und wird noch immer von ihnen kontrolliert und verwaltet. "

Nö, die Hamas verwaltet und kontrolliert den Gaza-Streifen als gewählte Regierung.



" Deshalb können die Israelis ja dort auch Siedlungen bauen!"

Es gibt dort seit fast 10 Jahren keine israelische Siedlung mehr.




"Entschuldige, aber du stellst völlig falsche Behauptungen auf und verdrehst Fakten. Es wird langsam lächerlich, mit dir du diskutieren."

Und das von dir, der behauptet, Israel würde Siedlungen im Gaza-Streifen errichten/unterhalten oder Israel müsse für ein anderes Konstrukt außer sich selbst Infrastrukturleistungen erbringen.


"Außerdem: Nenne ein Beispiel, bei dem die Israelis den Palästinensern beim Bau von Straßen halfen?"

http://www.jewishvirtuallibrary.org/...

Aber vielleicht baut man ja deiner Meinung nach Straßen in Gaza aus Luft und Liebe.



"Nein. Schlag das Wort "implizieren" erst mal nach, bevor du es benutzt. Ich impliziere nicht, ich SCHREIBE oder SAGE ganz DIREKT, dass dies nicht der Fall ist."

Hätte ich geschrieben, dass du das behauptest, hättest du behauptet, solch einen Unsinn würdest du nicht behaupten.

Aber gut, nun hast du deinen Standpunkt ja deutlich gemacht.


Obwohl die Hamas eine Historie darin hat, Kinder und Frauen absichtlich zu gefährden und als menschliche Schutzschilde zu missbrauchen, glaubst du es nicht - das ist dein gutes Recht, auch wenn es natürlich falsch ist.



"Bei Kinderarbeit werden die Kinder auch nicht "geopfert", wie du schreibst. "

Doch. Die Kinder werden wissentlich gesundheitlich gefährdet, weil es aus der Sicht der Familie das Beste ist. Nichts anderes bewegt Familien dazu, ihre Kinder in die Hände von Taliban, Hamas und Co. zu geben.

Ob das Kind nun durch Arbeit bzw. deren Spätfolgen stirbt oder weil es ein Gebäude mit seinem Leben "beschützt" oder sich selbst in die Luft sprengt spielt für den Ausgang keine Rolle.



"Wie unterbelichtet muss man sein, um das nicht zu wissen?"

Wieder große Worte von dir, und das, obwohl du hier gar nichts substantielles zum Thema beiträgst.



"Du hast gar keine Beispiele gegeben. In welcher deiner aufgezählten Behauptungen (von denen einige vll. auch stimmen mögen) hast du ein konkretes Beispiel genannt?"

=> Ich schrieb:
´Kinder werden oft genug geopfert - sei es nun zum Minen-Räumen im Iran des 1. Golfkrieges, als Selbstmordattentäter in Afghanistan und im Irak die letzte Dekade oder auch als Arbeiter im Bergbau in der gesamten Dritten Welt.´

Aber klar, in deiner seltsamen Welt sind das halt keine Beispiele.




"Es wäre so einfach, alle deine Behauptungen zu widerlegen. Aber mir ist einfach meine Zeit zu schade, weiter Zeit in deine sinnfreien, erlogenen Behauptungen zu investieren. Dein Name ist nicht umsonst recht bekannt für derartig wirre und unwahre Behauptungen."

Natürlich könntest du alles widerlegen. Aber du hast natürlich keine Zeit. Und keine Lust. Und außerdem fehlt dir natürlich Hintergrundwissen und Allgemeinbildung.



Interessant ist ja, dass mir immer mal wieder vorgeworfen wird, meine "Behauptungen" wären unwahr. Aber dummerweise hat der, der das behauptet, immer auch gerade gar keine Zeit und so gar keine Lust sie zu widerlegen.

Und die, die es dann doch versuchen, scheitern argumentativ.


Aber hey, das sind alles nur Zufälle. Es liegt bestimmt nicht daran, dass du z.B. einfach nur keine Ahnung hast und dich hier mehrfach selbst zum Idioten machst.

[ nachträglich editiert von Perisecor ]
Kommentar ansehen
12.07.2014 20:27 Uhr von Shalanor
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
Ihr rechtfertigt die Arbeit dieses Packs auchnoch? widerrechtlich angeeignete gebiete, Unterstützung vom großen Freund USA der dort seine waffen testet und ihr rechtfertigt das?
Es werden echt jeden tag mehr Idioten auf der welt. Ich hoffe diese Kugel geht den bach runter wenn man sich umschaut welche deppen hier rumlaufen
Kommentar ansehen
12.07.2014 20:44 Uhr von Perisecor
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@ Shalanor

Welche Gebiete hat sich Israel denn im Gaza-Streifen widerrechtlich angeeignet? Und welche Waffen genau testet Israel (bzw. die USA) denn dort?
Kommentar ansehen
12.07.2014 21:35 Uhr von AMB
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Wir können nur hoffen, daß es nicht so weit kommt, daß Kolateralschäden am Mensch sein egal werden.
Kommentar ansehen
12.07.2014 21:45 Uhr von silent_warior
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Da ist keine Seite aus unterschiedlichen Gründen bereit sich auch nur einen Millimeter zu bewegen und da kann keiner aus Europa etwas dagegen machen.

Die müssen das selbst klären und sollen niemanden anderes in ihre eigenen Probleme mit reinziehen.
Kommentar ansehen
12.07.2014 22:48 Uhr von Perisecor
 
+6 | -6
 
ANZEIGEN
@ Waghalsig

Dann geh doch nach Gaza, kämpf für Hamas und lass dich von Israel umbringen?
Kommentar ansehen
13.07.2014 07:10 Uhr von wombie
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und Hamas sind natuerlich die guten oder wie? Wieder mal dumme Propaganda-Nachricht von einer dummen Propagandaseite.

Das ganze hoert dort nur auf wenn die Hamas keine Raketen mehr auf Israel verschiessen kann. Zur Not heisst das dann eben mal fix alles was nach Hamas aussieht muss entfernt werden.

Israel geht mir zwar gewaltig auf den Keks, aber was sollen sie bitte schoen machen? Hurrah schreien fuer jede Rakete die in israelische Staedte einschlaegt?
Kommentar ansehen
13.07.2014 08:53 Uhr von RickJames
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@wombie
Sie könnten endlich anfangen mit den Palästinensern ernsthaft zu verhandeln.

Ach ja, und so was in Zukunft unterlassen:
http://www.vice.com/...
Kommentar ansehen
13.07.2014 10:01 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Waghalsig

"Erklärt dem judenstaat endlich den Krieg und tilgt die Verbrecher von der Landkarte. Was die sich rausnehmen hätte in jedem anderen Land einen Einmarsch zur Folge."

Wurde von Seiten der arabischen Staaten nicht nur einmal schon versucht! Schon vergessen!
Kommentar ansehen
13.07.2014 10:05 Uhr von daguckstdu
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
Viel zitierte UN Resolution 242, wobei diese Passage immer ignoriert wird!

Auszug:

ii) Beendigung jeder Geltendmachung des Kriegszustands beziehungsweise jedes
Kriegszustands sowie Achtung und Anerkennung der Souveränität, territorialen
Unversehrtheit und politischen Unabhängigkeit eines jeden Staates in der
Region und seines Rechts, innerhalb sicherer und anerkannter Grenzen frei von
Androhungen oder Akten der Gewalt in Frieden zu leben;

Würde die Palästinenser damit anfangen, könnte es zum Frieden kommen, wollen sie aber offensichtlich nicht, denn deren Meinung nach muss sich ja Israel nur daran halten.

Die Palis haben da Narrenfreiheit!
Kommentar ansehen
13.07.2014 10:50 Uhr von daguckstdu
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
@Steffi78

oder soll ich dich Stephan nennen?

"Territoriale Unversehrtheit, aha heisst also für dich sowie für viele israelis, das man weiterhin "die siedler" spielen darf und die palis dabei gefälligst die schnautze zu halten haben. Denn diese unversehrtheit beginnt natürlich da wo israel ist und hört da auf wo israel es grade in den senf passt."

Nein, aber würdest du die Resolution lesen, würdest du schnell feststellen das sich dies auf 1967 bezieht und somit liegt schon eine ganze Zeit dazwischen.

Aber mal andersherum gefragt sollen die Israelis schnauzen halten nur weil ihr es wollt? Die Palis drehen es sich doch wie sie es brauchen. Vor 1967 gab es noch keine Palästinensische Identität, dann auf einmal gab es sogar schon ein historisches Palästina. Komm die Armenmärchen sind doch nur für euch geschrieben worden, damit ihr überhaupt eine Grundlage habt!

"gilt wohl dann auch wieder nur dahingehend das israel das recht darauf haben möchte die palis dieses recht wohl nicht haben sollten,"

In Fakten verdrehen und mit Hamas-Propaganda erreicht man gar nichts. Außerdem wie war das nochmal 1948? Die Palästinenser hätten eine Staat bekommen, als Volk wobei diese Volk bis dato nicht mal existierte. dabei wollten selbst die Arabischen Staaten das nicht, deswegen wurde dies von deren Seite nicht noch unterstützt. Nein dies Länder haben die Menschen sogar noch aufgefordert das Land zu verlassen, weil sie ja die Juden ins Meer zurücktreiben wollten. Ist nichts daraus geworden, somit hat sich die Taktik geändert.

"Die palis speziell die hamas sind auch nicht ohne steht ausser frage, aber deine ewigen lobgesänge auf israel und deren regierung stinken einfach nur noch zum himmel"

Nein, was wirklich zum Himmel stinkt, ist das die Leute den Finger einfach zu weit im Arsch der Hamas haben und jetzt das Problem haben in sauber da raus ziehen zu können.


"Du zitierst hier eine UN resolution und verweist darauf das die palis sich da ja mal drann halten könnte, zeitgleich jedoch verstösst das von dir so hochgelobte israel nahezu jeden monat mehrfach gegen diese resolution."

Weißt du was, wir drehen einfach mal den Spieß um! Zeig mir doch mal Angebote seitens deiner hochgelobten Palästinenser die einen Frieden hätten zu lassen können! zeig mir Belege die eindeutig auf eine Friedenswillen seitens der Palästinenser hindeuten und für Israel Existenz akzeptabel wären!

"Frieden bekomt man nur da unten rein wenn beide seiten aufeinander zugehen und zwar offen und ehrlich"

Ich zeig dir den Moslem der dir hier Frieden schreit und dort dir das Messer in den Rücken haut!

Refresh |<-- <-   1-25/30   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?