12.07.14 12:56 Uhr
 812
 

Bayern: Nach Nervenkrieg - Polizist von SEK-Beamten erschossen

Der sich am Freitag im schwäbischen Asbach-Bäumenheim in seinem Haus verbarrikadierte Polizist wurde von einem Einsatzkommando der Polizei erschossen. Zuvor hatte der 46-Jährige auf seinem Grundstück mehrere Male um sich geschossen.

Nach elfstündiger Belagerung der SEK stürmten sie das Wohnhaus. Dabei schoss der schwer bewaffnete und für Gespräche nicht zugängliche Polizist auf einen Polizeihund und verletzte ihn. Wie der Sprecher der Polizei mitteilte, schoss der Mann auch auf die SEK-Beamten.

Über den ausgerasteten Polizisten ist inzwischen bekannt, dass er verheiratet und Polizeibeamter aus Donauwörth war. Von dienstlichen Problemen sei nichts bekannt gewesen. Warum er in eine "psychische Ausnahmesituation" geriet ist unklar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bayern, Polizist, SEK
Quelle: abendzeitung-muenchen.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Düsseldorf: Koch nach sexuellem Missbrauch an Jungen in Psychiatrie eingeliefert

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2014 13:15 Uhr von blade31
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
blöder Kommentar

[ nachträglich editiert von blade31 ]
Kommentar ansehen
12.07.2014 21:19 Uhr von silent_warior
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Es wird gerade bei solchen Jobs die sehr Stressig sind immer wieder mal vorkommen dass da jemand an seine Belastungsgrenze kommt und wenn die "Freunde" und Kollegen das nicht mitbekommen weil es ihnen schlicht sch*iß egal ist passiert sowas nun mal.

Es ist mir absolut unverständlich weshalb die das Haus stürmen mussten, der Mann hat ja niemanden etwas getan.

Es scheint so als ob er erst angefangen hat zu schießen als die vom SEK da waren.

Mal zum Vergleich:
Wenn eine Frau sagt dass dort ein irrer ist der sie belästigt und ihr gedroht hat sie zu vergewaltigen oder auch umzubringen macht die Polizei absolut nichts.
Die Frau muss erst mal tot sein oder sich mit einem Messer im Rücken zur Polizeiwache schleifen damit Ermittlungen aufgenommen werden können.

Wenn dann auf dem Messer keine brauchbaren Fingerabdrücke sind wird einfach auf den zweiten Angriff gewartet.
Kommentar ansehen
12.07.2014 21:46 Uhr von Holzmichel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Dabei schoss der schwer bewaffnete und für Gespräche nicht zugängliche Polizist auf einen Polizeihund und verletzte ihn. Wie der Sprecher der Polizei mitteilte, schoss der Mann auch auf die SEK-Beamten."

Sehr schlimme Vorstellung, dass derartig durchgeknallte Typen auf der Straße für Ruhe und Ordnung sorgen sollen und schlimmer noch, täglich legal Zugang zu Schusswaffen haben!!!
Kommentar ansehen
12.07.2014 23:45 Uhr von silent_warior
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Man hätte auch einen Liter Chloroform zerstäuben können und in den Raum leiten und schon wär der Mann nicht mehr handlungsfähig.

Man könnte das Chloroform auch in eine Granate mit einer kleinen Druckluftladung packen so dass es durch das Fenster geschossen werden kann und sich dann im Haus verteilt.

Wenn man genügend davon hat kann man alle Räume ausräuchern.


Wie wäre es hier mal mit Drohnen in Form kleiner fahrbarere Roboter die eine Elektroschockpistole besitzen und so kleine Pfeile mit Kabeln dran abschießen können.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?