12.07.14 12:39 Uhr
 453
 

Berlin: Autofahrerin fährt Türsteher an und macht sich aus dem Staub

In der Nacht vom gestrigen Freitag auf Samstag hatte ein Türsteher in Berlin vor einem Club einer Frau den Eintritt verweigert.

Gegen 05.50 Uhr wurde der Türsteher, als er die Straße überqueren wollte, dann von einem PKW, in dem eine Autofahrerin saß, angefahren und schwer verletzt.

Die Polizei geht deshalb von der Möglichkeit aus, dass es sich um einen Racheakt handelt.


WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Berlin, Autounfall, Fahrerflucht, Türsteher
Quelle: t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südhessen: In totem Säugling wurden Drogenspuren gefunden
Ukraine: Millionärstochter rast bei Rot über Ampel und fährt fünf Menschen tot
Massiv verstümmelte Frauenleiche aus Neckar geborgen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2014 15:24 Uhr von Knutscher
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Hat der Zentralrat der Frauen schon seine Empörung über diesen brutalen Akt der Benachteiligung einer Frau schon zum Ausdruck gebracht ??

Ein Mann benachteiligt offensichtlich eine Frau und dann wird sie auch noch von der Justiz verfolgt.
Kommentar ansehen
12.07.2014 21:09 Uhr von silent_warior
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wie krank die Psychisch Menschen doch teilweise sind.

Wenn ich zu Conrad Elektronik gehe und die mir aus irgend einen Grund keinen 470 Ohm Widerstand verkaufen wollen kann ich einfach gehen und kauf ihn mir woanders.

Diese Frau hätte den Verkäufer bestimmt für diese "Frechheit" umgebracht.

Das erinnert mich ein kleine rumtickschende Kinder die von ihren Eltern immer alles bekommen, denn wenn nicht werden die so wütend bis die Eltern sich einschüchtern lassen haben und sie es bekommen.

Tja, zeigst du deinen Kindern keine Grenzen auf werden sie Psychopathen.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Audis für die Bayern-Kicker
Ludwigshafen: Einwohner verhindern eine Helmut-Kohl-Allee
Eigenartige Bienengift-Therapie: Gerard Butler in Klinik eingeliefert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?