12.07.14 09:08 Uhr
 7.689
 

USA: Regierung reagiert verärgert auf deutsches Verhalten

Nachdem das Weiße Haus unter Führung des US-Präsidenten Barack Obama gut eine Woche zu den Entwicklungen zur Spionageaffäre in Deutschland geschwiegen hatte, hat man nun deutlich verärgert darauf reagiert. Dabei richtet sich die Kritik auch gegen das medienwirksame Auftreten der Deutschen.

Laut Josh Earnest, Sprecher im weißen Haus, sollte man die bestehenden Kanäle nutzen, um über die Angelegenheit zu sprechen. Die Reaktion der Deutschen, den CIA-Stationsleiter auszuweisen, sei ein Wutanfall, so Mike Rogers, Vorsitzender des Geheimdienstausschusses im Repräsentantenhaus.

Das "Wall Street Journal" nannte die Empörung der deutschen Bundesregierung gekünstelt. Demnach wüssten die Deutschen, dass sich auch Freunde gegenseitig ausspionieren. Ein Problem sei dabei die Beziehung Deutschlands zu Russland und dem Iran, woran die USA ein berechtigtes Interesse hätten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Starstalker
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Deutschland, Regierung, Streit, Spionage, Verhalten
Quelle: n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

38 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2014 09:34 Uhr von Komikerr
 
+43 | -1
 
ANZEIGEN
Shit... ich bin im Garten nen Bunker buddeln... wir wissen ja alle was passiert, wenn die Amis sauer werden...
Kommentar ansehen
12.07.2014 09:54 Uhr von Vargavinter
 
+51 | -1
 
ANZEIGEN
Ja was fällt uns, als Satellitenstaat der USA, auch überhaupt ein, mit Russland oder dem Iran, in irgendeiner Art und Weise in Kontakt zu treten?
Wir haben gefälligst in allen Belangen, der einzigen Wahrheit, der US-Amerikanischen Wahrheit, zu glauben, und sonst niemandem.
Wir sollten uns eigentlich glücklich schätzen, dass Uncle Sam über unsere Schulter blickt, so kann er uns vor der Achse des Bösen und vor allem, vor uns selbst schützen.
God bless America!
Kommentar ansehen
12.07.2014 10:05 Uhr von NilsGH
 
+23 | -1
 
ANZEIGEN
"Ein Problem sei dabei die Beziehung Deutschlands zu Russland und dem Iran, woran die USA ein berechtigtes Interesse hätten."

Genau. Und dieses "berechtigte Interesse" rechtfertigt es, uns alle - nicht nur unsere Regierung - abzuhören und zu kontrollieren.

Was spritzt man solchen Politikern, dass die auf derartige Äußerungenkomme? Klar denken die das, aber dass sie sich nun auch noch in dieser Art öffentlich äußern lässt auf einen totalen Realitätsverlust schließen.

Die Reaktion auf die Spionage der Amerikaner geht eigentlich noch gar nicht weit genug. Man sollte die Gesetze ändern, sodass man deren Botschaft zu jeder Zeit durchsuchen kann. Klar, das ist leider unmöglich. Dennoch: Die amerikanische Botschaft ist als eine staatsfeindliche Einrichtung zu sehen. Die sollte der Verfassungsschutz mal beobachten, statt die Politiker der Opposition.

Jeden Tag alle kontrollieren und bespitzeln, die bei der Botschaft rein- und rausspazieren: Unter permanente Beobachtung stellen. Jeder Botschafter, jeder Mitarbeiter und "Diplomat" sollte ständig von drei, vier Beamten verfolgt werden. Zudem noch die Telefone abhören und deren Internetverkehr beobachten. Mal sehen, wie sie darauf reagieren. Wird ihnen auch nicht gefallen, aber dann erhalten sie mal einen Eindruck davon, wie man sich dabei so fühlt.

Die Ergebnisse eines jeden Tages danna auch gleich per Doppelseite in der Bildzeitung veröfentlichen. Ach, das wäre illegal? Oh, wir bitten um Verzeihung. Aber wir haben daran ja auch ein berechtigtes Interesse ...
Kommentar ansehen
12.07.2014 10:15 Uhr von der_trompete
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Hmm. Eventuell ist das alles auch nur PR und in wirklichkeit ist nur ans Tageslicht gekommen, wie die "Grossen" in Wirklichkeit untereinender Agieren.. Nämlich Global und das Volk muss nur wieder beruhigt werden in dem ein Köpfchen verschoben wird und mit angeblicher "Wut" gehandelt wird... In wirklichkeit nur ein PR Gag?

[ nachträglich editiert von der_trompete ]
Kommentar ansehen
12.07.2014 10:24 Uhr von NilsGH
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
@ der_trompete:

Wörter mit -ung, -heit und -keit sind Nomen und werden gro geschrieben ;-) Das aber nur am Rande.

PR-Gag würde ich nicht sagen. Sicher ist das alles zu einem gewissen Grade Schauspielerei. Unsere "Regierung" weiß sehrwohl, was die Amis da treiben. Nur weiß es jetzt auch die Bevölkerung. Da muss man eben den "Empörten" spielen. Im Gegenzug müssen die Amerikaner auch vor ihrer Nation das Gesicht wahren. Also zeigen sie sich auch "entsetzt".

Es kann doch kein halbwegs vernunftbegabter Mensch glauben, dass diese ganzen Spionageaffären nun urplötzlich ans Tageslicht kamen: Der BND erhält doch ständig INformationen vom NSA. Die wissen genau, was die Agencies können. Klar, Frau Merkel blickt da nicht durch. Aber Rolli-Schäuble als ehemaliger Innenminister weiß zum Beispiel genau, was da abläuft. Die Politiker ärgert es nur gewaltig, dass der Bürger nun auch einen Einblick in die Geschehnisse erhält. So könnensie nicht weiter unter dem Deckmantel der Unwissenheit agieren.
Kommentar ansehen
12.07.2014 10:25 Uhr von turmfalke
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Also wer glaubt dass das alles Wahr ist dem ist nicht mehr zu helfen. Die Amis haben längst andere Spione in unseren Reihen versteckt und bekommen ihre Informationen, ausserdem macht der BND doch munter mit. Diese ganzen Fälle liegen doch eigentlich der Jahrhundertlüge 11.09.2001 zugrunde also etwas nachdenken.Es ist eben ein großes Manko wenn man kapitalistisch erzogen wurde dann fehlt das Feingfühl für dreiste Lügen!
Kommentar ansehen
12.07.2014 11:05 Uhr von Jolly.Roger
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Shit!
Jetzt gehören wir auch bald zur "Achse des Bösen [TM]"...
Kommentar ansehen
12.07.2014 11:17 Uhr von McBunny2000
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
God Shave the Amis
Kommentar ansehen
12.07.2014 11:21 Uhr von maxyking
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Können wir Edward Snowden jetzt ein paar Millionen überweisen, es ist ja ok geheime Akten seiner " Freunde " zu kaufen. Wir haben ja auch ein berechtigtes Interesse daran wer uns ausspioniert.
Kommentar ansehen
12.07.2014 11:50 Uhr von GulfWars
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die können froh sein, das wir sie nicht bombardieren!
Kommentar ansehen
12.07.2014 12:00 Uhr von Karlchenfan
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Komische Art der Anerkennung von Souveränität befreundeter Staaten.
Ich verstehe ja beinahe,wenn die Amies ihre interne Paranoia gern auch nach außen tragen möchten und sich weltweit von dem Bösen verfolgt fühlen,welches sie selber gesäät,gehegt und gepflegt haben und sich dieses zarte Pflänzchen als nunmehr nicht mehr zu kontrolierbarer Wildwuchs erweist.
Ist ja auch doof,egal,was sie außerhalb von Amerika anfassen,es geht mit größtmöglichem Getöse schief.Und die Liste wird immer länger.
Korea?Viel Rauch,viel Feuer,viel Geballere und verdammt,es existiert immer noch.
Vietnam?Tausende junger Männer in einer Gegend verheizt,wo man nix verloren hatte.Und der Norden ist immer noch abgeriegelt.
Grenada?Wenigstens gewonnen,aber echter Gegner?Und echter Grund da so massiv einzufallen?
Kolumbien?Liefert immer noch Koks für die Welt und es artet seit Jahren zu einer Art Kleinkrieg der DEA gegen die Dealerbarone aus,da einmal rein,einmal durchwischen,ein auf Coca angepasstes Mittel Marke Agent Orange eingesetzt,das wär´s,aber nee......dabei hätte man die dortige Regierung entsprechend impfen können,-passt up,wir gehen da jetzt mal ein halbes Jahr rigoros gegen die Indios vor,seit artig und denkt an Chiles Alliende,dem ist Widerspruch auch nicht bekommen.
Afghanistan,bin Laden als Russenscheucher installiert,und dann dreht der gegen die Amies auf?Da hat die Führungscrew jämmerlich versagt.
Irak Part 1,Kuwait befreit,dem lange unterstützten Sadam Hussein auf die Daddeln gehauen und dann nicht voll durchgezogen und den schon damals aus dem Verkehr gezogen,da wär es noch ein Leichtes und mit weltweiter Zustimmung auch kein Problem gewesen.Wahrscheinlich wär das dann auch nicht so explodiert,wie es sich nun heute darstellt.Aber nee....
Irak Part 2, nochmal auf die Sandflöhe los,mit fadenscheinigen Massenvernichtungswaffen als verlogenenes Argument und das hat richtig Geld und Soldaten gekostet,wär der alte Bush nicht so blöd gewesen,hätte man sich das erspart,beim 2 .Gang wusste das Land,was kommen wird und hat sich entsprechend verhalten.
Also jedesmal,wenn die zuständigen Figuren dort drüben etwas anpacken,gehen die mit einer Nonchalance wie ein Bulldozer vor und denken nicht von 12 bis mittag,wie ihre ruppige Art auf der andern Seite ankommt,oder es ist ihnen in ihrer Selbstherrlichkeit einfach scheißegal,die sind sensibel wie der Himalaya und verfügen auch in etwa über dessen Fingerspitzengefühl.
Irgendwann sollte man dort die Exekutiven für das Auslandsgeschäft wirklich mal durchsortieren und die Pfeifen entsorgen.Die benehmen sich dadrüben,als wenn ihr einziges Werkzeug ein Hammer ist,logisch,das dann jedes Problem wie ein Nagel behandelt wird.
Kommentar ansehen
12.07.2014 12:40 Uhr von Schmollschwund
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"Regierung reagiert verärgert auf deutsches Verhalten"

War ja wohl auch beabsichtigt.

@Don.Axelino: T.O.R. runter laden, dass reicht schon ;)
Kommentar ansehen
12.07.2014 13:10 Uhr von TinFoilHead
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist alles nur Theater, lasst euch doch nicht verarschen, es läuft alles weiter wie bisher!
Kommentar ansehen
12.07.2014 13:34 Uhr von Falap6
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Karlchenfan

Erklär mir mal am Beispiel des Irakkriegs (der aktuelle), was genau da schief gelaufen ist. Du glaubst doch nicht wirklich, dass die nicht wussten, wie es dort weiterlaufen wird. Was genau hätten die Amerikaner von einem starken und souveränen Irak??

Zur News:
Was sollen unsere Politiker denn eurer Meinung nach machen. Mit den USA darf man es sich einfach nicht verscherzen. Für so ziemlich jedes Land dieser Erde gilt, dass es von den USA viel stärker abhängig ist als umgekehrt, wer nicht gehorcht, bekommt die volle Macht der Amerikaner zu spüren. Ganz eindrucksvoll kann man das am Beispiel von Argentinien sehen, die werden gerade von einer handvoll Menschen, die den Hals nicht vollkriegen zugrunde gerichtet und können nichts dagegen unternehmen.
Kommentar ansehen
12.07.2014 13:43 Uhr von Tuvok_
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
@Karlchenfan
Sehr schön zusammen gefasst... Beim zweiten Irak Krieg mit Bush Junior dachte ich auch nur WTF ???
Fast am Tag 1 nachdem Bush Jun. an der Macht war ging es sofort gegen Saddam... Nach dem Motto was Vaddi nicht hinkriegt macht Sohnemann nun weiter. Ich hab damals echt nur mit dem Kopf geschüttelt... das war dermaßen offensichtlich was da die Intention bei Bush war.
Kommentar ansehen
12.07.2014 13:47 Uhr von ms1889
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
nuja, wer andere bespizelt, muß sich nicht wundern wenn es folgen hat.

die amis sind eigendlich ähnlich wie israel und die sind wiederum ähnlich dem ns deutschland.
Kommentar ansehen
12.07.2014 13:47 Uhr von Iamback
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Ja ja ist klar. Unsere Empörung ist gekünstelt. Was war am 11.09.01? War die Reaktion der Amis auch gekünstelt? Nein !!!!! Die war aggressiv und die nachfolgenden Kriege (Irak, etc.) dadurch nicht gerechtfertigt. Mein Beileid an allen Angehörige vom 11.09 wenn ich dieses Thema gerade angeschnitten habe.
Ansonsten............FUCK THE U.S.A.
Kommentar ansehen
12.07.2014 13:59 Uhr von TK-CEM
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Deutschland und souverän? Was für ein Geländewitz ist das denn?

Deutschland mit seinen Regierungsverbrechern ist ein hinterhältiges Kasperletheater, und die Akteure davon sitzen in der Industrie überall auf der Welt, vornehmlich in den USA.

Und wenn jemand glaubt, dass wir (der gemeine Bürger) dank Snowden und anderen Publizisten jetzt den vollen Durchblick hätten, der glaubt auch, dass die Eier vom Osterhasen kommen. ALLE Regierungen machen genau das, was die wirklichen Machthaber wollen. Und JEDE Information, die verbreitet wird, ist vorher auf die entsprechende Bevölkerungsschicht zugeschnitten. Man nennt sowas auch "flächendeckende und machterhaltende Manipulation".

Würden wir Bürger wissen, was wirklich hinter den Kulissen abgeht und warum auf der Welt das Eine oder Andere passiert, gäbe es nur noch Mord und Totschlag, globale Kriege mit totaler Vollvernichtung.

Die Verärgerung der US-Regierung ist genauso Schauspiel wie die angebliche Empörung der deutschen Regierung wegen den sogenannten Spionagefällen. Eines ist definitiv sicher: wir werden gnadenlos verarscht, und abends sitzen die dafür Verantwortlichen am Stammtisch oder zu Hause und grölen sich einen "Schenkelklopfer" nach dem anderen. Aber das Volk will es ja unbedingt genau so.

So what - it´s my project only.
Kommentar ansehen
12.07.2014 15:06 Uhr von spliff.Richards
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Schmollschwund

"T.O.R. runter laden, dass reicht schon ;)"

Ganz so einfach ist das nicht.

http://www.youtube.com/...

http://www.youtube.com/...
Kommentar ansehen
12.07.2014 16:00 Uhr von Knopperz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Sylvain Timsit - Strategien die Gesellschaft zu manipulieren

Regel 9. Wandle Widerstand in das Gefühl schlechten Gewissens um

Erlaube es, dass die Gesellschaft denkt, dass sie aufgrund von zu wenig Intelligenz, Kompetenz oder Bemühungen die einzig Schuldigen ihres Nicht-Erfolges sind. Das „System“ wirkt also einer Rebellion der Bevölkerung entgegen, indem dem Bürger suggeriert wird, dass er an allem Übel schuld sei und mindert damit dessen Selbstwertgefühl. Dies führt zur Depression und Blockade weiteren Handelns. Ohne Handeln gibt es nämlich keine Revolution!
Kommentar ansehen
12.07.2014 16:35 Uhr von DesWahnsinnsFetteKuh
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was diese news eigentlich ausdrückt:
Scheisse Angie, haben dir die Psychologen und Pädagogen nix beigebracht? Du kannst das doch nich so hochkochen lassen. Der Plan war doch, das so wie einen Überläufer zu den Russen aussehen zu lassen. Und jetz regen sich die Leute übe die Spionage selber auf, die wir seit Jahren betreiben... Blöde Kuh
Kommentar ansehen
12.07.2014 16:42 Uhr von Karlchenfan
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Ach kommt,selbst ´nem Thekenjunkie ist doch eigentlich klar,das wir nur von ´ner handvoll wirklich mächtiger Marionettenspieler in der Welt manipuliert werden.Das die amerikanische Regierung durch allerlei Ränkespiel und Bäume in den Weg werfen nur genauso läuft,wie diese Typen es haben wollen.Und das diese in Amerika seit ich weiß nicht wie vielen Jahren vorhandene Paranoia immer wieder am Brennen gehalten wird,sorgt dafür,das die Amies willfährig immer schön der Karotte nachtraben.Vergleicht das Verhalten von denen mal mit dem der Nachbarn in Kanada,die sind dort sehr viel entspannter.
Bei den Amies ist bei mir immer das Gefühl da,die köcheln völlig unnötig auf 95° rum,jederzeit bereit,den Kessel weiter hochzufahren,und die ausgesuchten Figuren an den Schaltknöpfen sind alle mit Mike Morrison verwandt (besser bekannt als John Wayne).Es ist so traurig.Wenn die alle die verschwendeten,weil unnötig verballerten Gelder,die in Wild Westausflüge geflossen sind zuhause in Ausbildung, soziales Wesen und Infrastruktur gesteckt hätten,was hätte man damit alles erreichen können?Natürlich sind die eine Weltmacht,allein auf Grund ihrer Landesgröße und eigentlich der Leistungsfähigkeit dieses Landes.Aber das ist von den Schatten hinter der Wand leider nicht gewollt.Ein wirklich souverän auftretendes Land müsste nicht immer,wenn irgendwo ein Eimer umfällt,mit ´ner Thompson Submaschine in Richtung des Geräusches ballern.Da würde manchmal auch eine hochgezogene Augenbraue und ein winken mit dem Zeigefinger ausreichen.Aber Amerika ist nicht so souverän,der Präsident ist nicht so mächtig,die Regierung hat nicht das alleinige Sagen.An jeder kriegerischen Auseinandersetzung verdienen einige Wenige richtig Kohle,das Pflegen von Krisenherden ist für die wie ein ständiger Strom von Dollars in die Kasse,knallt es dann richtig kommt da dann auch ein prächtiger Wellengang an Greenbucks zustande.Denen müsst man das Handwerk legen und die sind immer noch nicht die grauen Eminenzen,sondern nur deren Fußvolk.
Die da hinter den Wänden,die werden den Teufel tun und sich zurücknehmen,jetzt,wo die Welt so rollt,wie sie sie haben wollen,,die Russen,die ewig lange das Gegengewicht waren,sind im Inneren mittlerweile ebenso unterwandert,China noch nicht so aufgestellt,als das die wirklich etwas bewegen könnten und alle Welt ist korrupt.
Überall sind Figuren an maßgeblichen Stellen installiert,die wie ein gut dressierter Schiri auf Zuruf reagieren,wo das nicht möglich ist,hat man dafür Typen,die sich bei Bedarf wie ein Tiger mit Zahnwurzelentzündung auf Anabolika verhalten.
Schöne neue Welt,in der meine Kinder großwerden müssen.
Kommentar ansehen
12.07.2014 17:28 Uhr von TK-CEM
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@sukor74:
Geländewitz = Witz zum suchen. Kommt aber dem Treppenwitz ziemlich gleich ;-))

So what - it´s my project only.
Kommentar ansehen
12.07.2014 18:42 Uhr von Hallominator
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Freunde spionieren sich eben nicht aus, das ist der Punkt.
Aber dass uns die USA uns ausspioniert, wusste ich vorher trotzdem schon.

[ nachträglich editiert von Hallominator ]
Kommentar ansehen
12.07.2014 18:56 Uhr von Epic_Fail
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Ja, es ist in der Tat lächerlich, wie wir Deutschen uns plötzlich so künstlich echauffieren. Jeder, der mindestens 30 Lebensjahre zählt und einen entsprechenden Erfahrungsschatz und zusätzlich ein funktionierendes Gehirn besitzt, weiß, dass Spionage auch unter Freunden schon immer Gang und Gäbe war und noch immer ist. Aber jetzt wieder alle so *mimimi*....

LOL

Refresh |<-- <-   1-25/38   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?