12.07.14 08:07 Uhr
 2.285
 

Integrationsbeauftragte ist begeistert: Gutes Urteil für die Türken

Am vergangenen Donnerstag entschied der Europäische Gerichtshof, dass die türkischen Ehepartner ohne einen Deutschtest aus der Türkei nachziehen dürfen (ShortNews berichtete). Bekir Yilmaz, der Präsident der Türkischen Gemeinde zu Berlin, meldete sich jetzt ultimativ zu Wort.

"Das Urteil ist in der türkischen Community sehr positiv angekommen. Die Entscheidung ist förderlich für die Türken in Berlin und in Deutschland", erklärte er. Das war sein abschließendes Wort.

Die Berliner Integrationsbeauftragte Monika Lüke ist derweil froh, dass dieses Urteil ausgesprochen wurde. Ihrer Aussage nach, seien die Türken durch dieses Urteil ein Teil von Europa geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Urteil, Türken, Europäischer Gerichtshof, Visum, Integrationsbeauftragte, Deutschtest
Quelle: rbb-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte lehnt Beschwerde von NPD ab
Europäischer Gerichtshof erklärt deutsche Medikament-Preisbindung für unzulässig
Europäischer Gerichtshof (EuGH) schränkt Sozialhilfe für Ausländer ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

27 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
12.07.2014 08:44 Uhr von Sirigis
 
+36 | -4
 
ANZEIGEN
Tja, wenn das so weiter geht, wird wohl Europa irgendwann ein Teil der Türkei werden. (Ironie off).

Je mehr Hürden aus dem Weg geräumt werden, um eine gescheiterte Integrationspolitik zu vertuschen, umso weniger werden sich die Einwanderer an das neue Heimatland anpassen.
Kommentar ansehen
12.07.2014 08:50 Uhr von architeutes
 
+33 | -4
 
ANZEIGEN
Eine Intergrationsbeauftragte ist froh das man sich einen wichtigen Schritt zur Intergration gespart hat.
Kommentar ansehen
12.07.2014 08:59 Uhr von hennerjung
 
+21 | -3
 
ANZEIGEN
Hiermit erlaube ich jedem Asylsuchenden in den Räumen des EUGH einzuziehen, Mittagessen und Taschengeld gibt´s von den Richtern.
Kommentar ansehen
12.07.2014 09:12 Uhr von Bodensee2010
 
+27 | -2
 
ANZEIGEN
Ein super Urteil ??
Für wen ?
Vielleicht sollte sich Frau Lüke nochmal in Ruhe einen Atlas zur Hand nehmen. dabei wird sie ( Intelligenz vorrausgesetzt ) feststellen , das über 2/3 der Türkei auf Asiatischem Gebiet liegt . Somit also nie zu Europa gehören wird. Oder haben sich die Kontinente in den letzten Jahren so verschoben das die Türkei plötzlich auf dem Europäischem Kontinent liegt ??
Zum Urteil :
Ich hoffe das unsere Regierungsvertreter so viel Arsch in der Hose haben und folgendes feststellen.
Wer nach Deutschland kommt und zu blöd ist lesen und schreiben zu lernen und sich darüber hinaus weigert Deutsch zu lernen um sich hier zu verständigen , zeigt von vorn herein das er nicht gewillt ist sich zu Integrieren und kein Teil Deutschlands werden will. Das Bedeutet aber auch gleichzeitig das er vom deutschem Staat keinerlei Transferzahlungen ( Hartz IV , Kindergeld , Wohngelt ) zu erwarten hat

[ nachträglich editiert von Bodensee2010 ]
Kommentar ansehen
12.07.2014 09:13 Uhr von delldesso
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2014 09:38 Uhr von Jlaebbischer
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Kann mal jemand diese "Integrations"-Beauftragte vor die Tür setzen? Diese Frau hat ihren Job zu 100% Falsch verstanden...
Kommentar ansehen
12.07.2014 09:43 Uhr von el_vizz
 
+3 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2014 09:54 Uhr von el_vizz
 
+4 | -8
 
ANZEIGEN
@vince: "Herzlichen Dank an unsere Regierung und an die ganz tolle Integrationsbeauftragte....natürlich möchte sie dieses Gesetz durchboxen..."

Da gibt es nichts durchzuboxen. Da gilt es, einen Gerichtsbeschluss umzusetzen.
Kommentar ansehen
12.07.2014 10:11 Uhr von Trueman80
 
+15 | -2
 
ANZEIGEN
Jeder Schlupfwinkel wird genutzt. Das wird dann wohl Spontanheiraten ohne Ende geben. Ist bestimmt auch hilfreich den Islam in Deutschland weiter zu verbreiten.
Schöne neue Welt.
Kommentar ansehen
12.07.2014 10:18 Uhr von Suffkopp
 
+1 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
12.07.2014 10:39 Uhr von Kostello
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Das Gebiet der Türkei lag ursprünglich mal in Europa. Europa hat seinen Namen von einer Stadt, die Göttin Europa hieß und im Grenzgebiet zum Irak lag.

Ein Großteil der Türken hat die Y-Haplogruppe J2, die selbe von vielen Juden. In einem Beitrag von Guilelmus habe mal geleden, dass 85% Prozent aller Samensenden in Europa und Amerika aus der Türkei stammen:

http://politikforen.net/...

Die Frage ist, welcher Esel hier eine Karotte vors Maul gespannt bekommt mit Argumenten wie "Alle Menschen sind gleich" und sich damit durch Menschen anderer Herkunft ersetzen lassen soll.
Kommentar ansehen
12.07.2014 10:46 Uhr von Wurstachim
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Ich fordere gleiches Recht für deutsche in der Türkei ach ja und meine Kirche will ich auch da haben....
Kommentar ansehen
12.07.2014 11:21 Uhr von Sirigis
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Ich wohnte lange in einem Multikulti Stadtteil, und war erschrocken, wieviele Leute nicht mal über rudimentäre Deutschkenntnisse verfügten.

Hier hat die Integrationsindustrie vollkommen versagt.
Kommentar ansehen
12.07.2014 11:44 Uhr von MR.Minus
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
@heimlicher laber kein scheiss
Kommentar ansehen
12.07.2014 12:38 Uhr von Schmollschwund
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und wer nicht arbeiten kann, weil er die Sprache nicht beherrscht...kein Problem.

Glaub sowieso, dass heutzutage Asylbewerber, Kinderschänder, Verbrecher an der Gemeinschaft besser behandelt werden, als Harzter. Sehr bitter, denn viele Hartzer haben bereits gearbeitet und Steuern gezahlt.

Auch bei Hartzern gibt es die Residenzpflicht (Ortsanwesenheitspflicht). Wenn ein Knasti nicht Arbeiten will, dann muss er es auch nicht und muss auch nicht mit Konsequenzen rechnen. Wer hingegen Arbeiten will, der darf sich was HINZU verdienen. Bei Hartzern ist damit wohl ab 2015 Schluss, dann wird gearbeitet für´s Geld vom Amt. Jetzt frag ich mich nur noch: WARUM ZAHL ICH MEINE STEUERN?

Die Dümmsten werden die Cleversten sein.... Ironie: Vielleicht sollte man was anstellen, kurz bevor man Arbeitslos wird. Vielleicht den umbringen, der einen entlassen hat? Danach wirste sogar noch belohnt und es wird sich rührend um dich gekümmert.
Kommentar ansehen
12.07.2014 13:35 Uhr von AOC
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
Was gehört denn noch alles zu Europa bzw. Deutschland (Türken, Islam u.n.w) nur die Deutschen selber sind hier nicht erwünscht.
Kommentar ansehen
12.07.2014 13:48 Uhr von Suffkopp
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
@Widder02 - erkläre mir jetzt mal genau was der Zuzug eines EHE-Partners mit den Zuständen Kreuzberg und Neukölln zu tun hat? Wirst Du da andauernd von zugereisten Ehefrauen vermöbelt?

@Wurstachim - Du bist wohl voll dem Stammtisch verfallen und hörig?

@heimlicher - auch zuviel Stammtisch?
Kommentar ansehen
12.07.2014 13:54 Uhr von smile2
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wo bitte hilft das der Integration? Dem einzigen, dem es erstmal hilft, ist der nachziehenden Person. Ohne Hürden nach Deutschland ins Sozialsystem ziehen ohne irgendeine Gegenleistung erbracht zu haben. Volle Leistungsbezüge etc wie Menschen genießen, die hier lange und hart eingezahlt haben!

Wenn die Personen dann hier sind, wieso sollten sie dann noch deutsch lernen? Zu Hause wird dann eben nur türkisch gesprochen ... Man geht nur in türkische Läden, wo nur türkisch gesprochen wird .... Und der Freundeskreis wird zu 99,99 % auch nur aus Türken bestehen. Formulare beim Arbeitsamt auf türkisch ... Zur Not nen Dolmetscher dabei.

Die Kinder werden es auch nur noch schwerer haben deutsch zu lernen. Sie lernen nur türkisch zu Hause .... Müssen also vom Kindergarten (sofern es da auch deutsche Kinder gibt) oder spätestens in der Grundschule erstmal komplett deutsch lernen. Von zu Hause wird es da wohl kaum bis gar keine Hilfe geben, da die Erziehung meist von den Frauen, die ja kein Wort Deutsch können, übernommen wird. A so kann man schonmal davon ausgehen, dass die ohnehin überwiegend schlechten Deutschkenntnisse der Kinder nicht verbessert werden.

Was das für,den späteren Verlauf der schulischen und darauf folgenden beruflichen Karriere bedeutet, kann sich jeder selber ausmalen. Und das sollen dann unsere so viel beworbenen Fachkräfte werden?


Das alles hat mit Integration absolut nichts zu tun. Man schafft sich eine unüberschaubare Parallelgesellschaft! Wie das aussieht kann man ja in einigen Stadtteilen schon sehen. Und das nicht nur in Deutschland. Somit sollte die sogenannte "Integrationsbeauftragte" eher ihren Dienst quittieren, anstatt sich noch selber zu beweihräuchern, denn sie hat ihren Job anscheinend nicht verstanden.
Kommentar ansehen
12.07.2014 14:11 Uhr von El-Diablo
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
An die Ahnungslosen Schnelldenker, ganz egal ob ich die Nachricht gut oder schlecht finde!!!!

Fakt ist: Wenn man seinen Ehepartner nachholen möchte nach Deutschland geht das so nicht, mir nichts dir nichts.

Da gibt es verschiedene Auflagen die eingehalten werden müssen:

1. Man darf nicht arbeitslos sein und in einem festen Arbeitsverhältnis stehen + schon länger angestellt sein in dem Unternehmen

2. Man muss seinen Lebensunterhalt komplett alleine bestreiten, also kein zusätzliches Hartz oder Sozialhilfe + Wohngeld etc.

3. Man muss so viel verdienen, das nachgeholte Familienmitglieder ebenfalls, von dem Gehalt versorgt werden können.

4. Die Wohnung muss je nach Anzahl der nachgezogenen Familienmitglieder eine bestimmte m² Größe haben.

Also labert hier keinen PRONRW,NPD,REP,DVU,PRODEUTSCHLAND,P!, Vaterlandsliebhaber Müll


Abgesehen davon sollten für wirklich alle zugezogenen Familienmitglieder von jeder Nationalität die gleichen Bedingungen vorherrschen, es kann nicht sein das manche einen Deutschtest machen müssen und manche nicht.

Ich plädiere für jede Nationalität einen Deutschtest, die nach Deutschland zuziehen.

Da ich viel auf Dienstreisen bin und auf viele unterschiedliche Menschen in Deutschland treffe, habe ich alles mögliche schon gesehen.

Amerikaner, Engländer, Japaner, Italiener und viele mehr, die seit über 30 Jahren in Deutschland leben und so gut wie kaum ein Wort deutsch Sprechen können oder sehr gebrochen.

In Düsseldorf gibt es große japanische Gemeinden, wo die Läden alles in japanisch beschriftet haben und auf japanisch einen Ansprechen, abgesehen von der Japanischen Architektur die man überall erkennt, Banken, Lebensmittelläden, Elektrogeschäfte etc. da beschwert sich keiner das sie sich nicht integrieren.

Aber wehe der Türke/Moslem schreibt auf türkisch "peynirli pide" in die Menükarte heißt es gleich nicht integriert raus......hier muss alles auf deutsch geschrieben werden....

Denkt mal nach!

Btw. an unsere Volkspfosten ich bin weder Türke noch Moslem, linker, gutmensch oder grüner...man wird ja immer gleich denunziert auf SN wenn man nicht gegen Msolems/Türken/ausländer/Asylanten ist

[ nachträglich editiert von El-Diablo ]
Kommentar ansehen
12.07.2014 14:25 Uhr von MR.Minus
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
ich bin dafür das die in deutschland den deutschkurs machen und nicht im ausland.
Kommentar ansehen
12.07.2014 17:31 Uhr von Atze2
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
was mich am meissten verwundert ist die Tatsache das Integrationsbeauftragte meisst SPDler, Grüne oder Deutsch-Türken sind.

Oder kennt jemanden einen Integrationsbeauftragten mit italienischen, spanischen oder portugiesischen Wurzeln??

Liegt es daran das man nur für eine bestimmte Bevölkerungsgruppe Integration überhaupt vorantreiben muß?



zum EuGH-Urteil:
na gut, dann halten wir uns auch an die Veträge von vor über 40 Jahren und forcieren die vertraglich festgelegte Rückführung (die alle 2 Jahre erfolgen sollte). Aber dieser Teil des Vertrages ist den Gutmenschen mal wieder entfallen.
Entweder man hält sich an alle Grundlagen des Vertrages oder an gar keinen mehr. Rosinen rauspicken kennt man ja leider wenn es um Multi-Kulti-Irrsinn geht.
Kommentar ansehen
12.07.2014 21:25 Uhr von Kantiran82
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
Deutschland schafft sich ab ist der Titel eines 2010 erschienenen Buches von Thilo Sarrazin. Es trägt den Untertitel Wie wir unser Land aufs Spiel setzen. Sarrazin beschäftigt sich darin mit Folgen, die sich seiner Ansicht nach für Deutschland aus der Kombination von Geburtenrückgang, wachsender Unterschicht und Zuwanderung aus überwiegend muslimischen Ländern ergeben könnten. Das Buch erlangte bereits im Vorfeld der Veröffentlichung erhebliche Medienaufmerksamkeit, Der Spiegel und die Bild-Zeitung veröffentlichten vorab Auszüge.

Eine Auswertung von Media Control ergab, dass Deutschland schafft sich ab zu den meistverkauften Sachbüchern in gebundener Form (Hardcover) seit der Gründung der Bundesrepublik Deutschland gehört (Stand Januar 2012: 1,5 Millionen verkaufte Exemplare).[1]

Die im Buch formulierten Thesen lösten eine breite und langanhaltende gesellschaftliche Kontroverse unter Beteiligung von Vertretern aus Politik, Medien und Wissenschaft aus. Im Verlauf kam es zur einvernehmlichen Amtsentbindung Sarrazins als Vorstandsmitglied der Deutschen Bundesbank.[2] Das SPD-Präsidium beschloss ein Parteiordnungsverfahren gegen Sarrazin, welches aber eingestellt wurde.[3]

Man merkt die Deutschen Politker sind zu sehr darauf aus Deutschland den Türken in die Hand zu spielen und das wir Deutschen uns deren Geflogenheiten anpassen sollen. Ich habe nichts gegen Türken und so aber irgendwann geht mir der Hut hoch wenn ein Türke mehr rechte hat als ein Deutscher. Wenn wir Deutschen ein Unfall bauen müssen wir tief in die Tasche greifen aber baut ein Türke ein Unfall bezahlt der Pfennigbeträge. Wo wäre dann die Gerechtigkeit.
Kommentar ansehen
12.07.2014 23:40 Uhr von MR.Minus
 
+3 | -10
 
ANZEIGEN
@heimlicher

du erzählst nur schwachsinn hast eine krankhafte türkenphobie.
Glaube mir türken zahlen mehr steuern ein als du nur denken kannst, aber das willst du weder hören noch sehen. In der fertigung arbeiten überwiegend türken danach kommen polen und russen. Deutsch sollte man natürlich lernen, aber man sollte auch niemanden dazu zwingen was zu lernen das gegen die demokratie. Die vorm kaufhaus betteln sind keine türken sondern zigeuner. lol

[ nachträglich editiert von MR.Minus ]
Kommentar ansehen
13.07.2014 18:03 Uhr von Atze2
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@Mr.Minus

Du wirfst dem User ´heimlicher´ Türkenphobie vor, aber gleichzeitig haust Du einen Spruch raus "Die vorm kaufhaus betteln sind keine türken sondern zigeuner. lol"

Auf der einen Seite sagst Du User ´heimlicher´ hätte Unrecht mit seiner Pauschalisierung über wie von ihm genannte "Türken-Weiber", andererseits pauschalierst Du das alle Zigeuner Bettler wären.



Herr.... lass Hirn vom Himmel regnen ...... patsch.... daneben

[ nachträglich editiert von Atze2 ]
Kommentar ansehen
14.07.2014 13:22 Uhr von maxi91
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
irgendwann müssen wir türkisch lernen

Refresh |<-- <-   1-25/27   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte lehnt Beschwerde von NPD ab
Europäischer Gerichtshof erklärt deutsche Medikament-Preisbindung für unzulässig
Europäischer Gerichtshof (EuGH) schränkt Sozialhilfe für Ausländer ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?