11.07.14 18:55 Uhr
 1.140
 

London: Berühmte Black Cabs verschwinden, weiße Taxis kommen

Die Black Cabs gehörten bisher zum Straßenbild von London, doch die alten Taxis werden wegen neuer Umweltgesetze nicht mehr lange fahren dürfen.

Ein indischer Unternehmer präsentiert nun die Alternative: Seine weißen Taxis sind nämlich Elektroautos.

Das "New Metrocab" sei zudem "so leise wie ein Rolls-Royce", schwärmt Bürgermeister Boris Johnson bereits.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Auto
Schlagworte: London, Elektroauto, Taxi, Farbe, Änderung
Quelle: spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Belgien: 79-Jährige wird in Porsche mit Tempo 238 auf Autobahn erwischt
Gigantischer Rückruf von Mercedes: Drei Millionen Autos betroffen
Studie: Verbot von Autos mit Verbrennungsmotoren bringt 620.000 Jobs in Gefahr

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2014 19:55 Uhr von grandmasterchef
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
..und wieso kann man die nicht schwarz lackieren? New York fährt mittlerweile auch mit Toyota rum, aber die sind immer noch als Limo und vereinelt als "Jeep" im altem Gelb.
Kommentar ansehen
11.07.2014 21:28 Uhr von TinFoilHead
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
...doch die alten Taxis werden wegen neuer Umweltgesetze nicht mehr lange fahren dürfen.

Und die Neuen deswegen auch nicht in schwarz? War bestimmt Bleifarbe, würde einiges erklären, da auf der Insel...

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
12.07.2014 21:23 Uhr von keineahnung13
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
naja die könnte man ja noch schwarz Folieren wenn man man die nicht schwarz kaufen kann. Naja und schön finde ich das da auch nicht gerade.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China greift nach der Welt: Militärbasis auf Dschibuti eröffnet
Eskalation der Krise: Verhaftet Türkei bald Urlauber?
Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?