11.07.14 16:45 Uhr
 849
 

Schweiz: Mann zeigt Hitlergruß und bekommt 3.000 Euro Entschädigung

Obwohl ein Mann auf einer rechtsextremen Veranstaltung den verbotenen Hitlergruß zeigte, sprach ihn das Schweizer Bundesgericht frei (ShortNews berichtete).

Obendrein bekommt der Mann auch noch eine Entschädigungssumme von 3.000 Euro bezahlt.

Vorher wurde der Mann nämlich von einem Urner Gericht deshalb zu einer Geldstrafe verurteilt, die Richter kassierten dieses Urteil jedoch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Euro, Schweiz, Entschädigung, Hitlergruß
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2014 17:26 Uhr von shadow#
 
+8 | -15
 
ANZEIGEN
Was er eigentlich verdient hätte ist eine aufs Maul.
Kommentar ansehen
12.07.2014 10:12 Uhr von Cybertronic
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Was ist ein Hitlergruß ? ...ich laß mal was in Geschichtsbüchern, dass das schon fast 100 Jahre her ist !

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?