11.07.14 15:11 Uhr
 172
 

Steve Walsh, der Sänger der Band Kansas, steigt aus

Im August möchte der Sänger der Rockband Kansas endgültig aussteigen. Als Begründung verweist er auf sein Alter.

Gerüchten möchte der 63 Jahre alte Musiker aus dem Weg gehen: "Ich weiß, dass es viele verschiedene Versionen da draußen davon gibt, warum ich gehe, deshalb lasst mich sagen, dass es für mich Zeit ist zu gehen, und ja, es macht mich traurig, dies zuzugeben."

Einer der letzten Auftritte mit Kansas findet am 27. Juli in Luxemburg statt. Der voraussichtlich letzte Gig wird am 16. August in Iowa absolviert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: J-o-h-a-n-n-e-s
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Sänger, Band, Ausstieg, Kansas
Quelle: hunderttausend.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Netflix: Trailer zur neuen Horror-Comedy-Serie mit Drew Barrymore erschienen
Emma Watson lehnte aus Prinzip ab, Aschenputtel zu spielen
Mithäftlinge boten Fotos von Uli Hoeneß zum Verkauf an

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2014 15:11 Uhr von J-o-h-a-n-n-e-s
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ein Rock-Klassiker ohne seinen Frontmann. Schade, aber man kann es ihm nicht verübeln. Ich wollte in dem Alter auch nicht mehr arbeiten müssen :)
"Carry On Wayward Son"
Kommentar ansehen
13.07.2014 12:05 Uhr von Humpelstilzchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist eines Tages Zeit zu gehen und schön für den oder die Betroffenen, wenn sie das erkennen und auch tun!

Es gibt ja auch noch diejenigen, die an ihrem "Stuhl" krampfhaft festhalten und laut nach der Mami schreien, wie in vielen politischen Ämtern und Vorstandsposten!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?