11.07.14 12:17 Uhr
 4.916
 

Bewegender Facebook-Aufruf: Kamera mit Babyfotos gesucht

Ein Aufruf bei Facebook, der aus Krefeld stammt, bewegt derzeit unzählige User des sozialen Netzwerk. Dieser Aufruf richtet sich an einen Dieb und appelliert an dessen Vernunft.

Den Eltern des totgeborenen Babys Joshua, Jessica und Thomas B., wurde eine Digitalkamera gestohlen. Auf dieser sind Fotos von der Geburt des Neugeborenen abgespeichert.

"Die Kamera kannst du gerne behalten, aber bitte hab wenigstens so viel Herz und Verstand die Speicherkarte wieder zu bringen!", so die Fotographin Bianca Buckenhüskes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saftkopp
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Facebook, Diebstahl, Aufruf, Belohnung, Schicksalsschlag, Babyfoto
Quelle: express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2014 13:06 Uhr von fox.news
 
+20 | -6
 
ANZEIGEN
Es ist sogar noch dramatischer: Das Kind wurde tot geboren. Das heißt man kann auch nicht einfach "neue Bilder" machen.

Neben der Erinnerung der Eltern sind diese Bilder im Endeffekt tatsächlich das Einzige, was von "Josha" - den Namen hatte ihm das Paar gegeben - bleibt.

Ich hoffe sie haben Glück mit ihrem Aufruf.
Kommentar ansehen
11.07.2014 13:07 Uhr von fox.news
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Und vor alle, die immer nur an das Schlechte im Menschen glauben. Besonders rührend:

"Ein unbekannter Mann hat sogar ein Belohnungsgeld von 1000 Euro in Aussicht gestellt, wenn die Bilder wieder zurück in die Hände der Eltern kommen."
Kommentar ansehen
11.07.2014 13:11 Uhr von Marcaise
 
+15 | -11
 
ANZEIGEN
In der Quelle steht: "Denn darauf sind ganz besondere Fotos gespeichert: Die von Baby Josha. Der Kleine wurde tot geboren."

Eine Totgeburt bildlich festhalten?! Naja...
Kommentar ansehen
11.07.2014 13:50 Uhr von ThomasHambrecht
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist einfach armselig, eine Digitalkamera im Krankenhaus zu stehlen. Mit Sicherheit hat der Dieb die Bilder gelöscht.
Kommentar ansehen
11.07.2014 14:14 Uhr von Dracultepes
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
@ Marcaise
Man wird ja nicht den voll geöffneten Muttermund fotografieren, sondern das Kind hinterher. Völlig normal zur trauer verarbeitung.


b2t
Sowas ist wirklich hart. Ich hoffe sie kriegen die Bilder wieder.
Kommentar ansehen
11.07.2014 14:23 Uhr von Saya
 
+17 | -3
 
ANZEIGEN
Ich habe auch Fotos von meiner totgeborenen Tochter, stell dir vor ich habe sie sogar im Arm gehalten. Völlig normal. Ich hoffe für die Eltern das sie die Bilder wieder bekommen.
Kommentar ansehen
11.07.2014 17:10 Uhr von GulfWars
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Erst dachte ich, die wären zu blöd um die Daten auf dem PC zu speichern, und deshalb wären die Bilder auf Kamera.

Nein, irgend ein unglaublich dreistes Arschloch beklaut Menschen im Krankenhaus, wie kann man bloß!
Es wird Zeit, das Krankenhäuser Eingangskontrollen haben. Wer sind Sie, wohin möchten Sie..... Kann ja nicht angehen, das jeder da rein und raus kann wie im Supermarkt.

[ nachträglich editiert von GulfWars ]
Kommentar ansehen
11.07.2014 18:32 Uhr von SpankyHam
 
+2 | -7
 
ANZEIGEN
mit einem iphone hätte sie das gerät orten können
außerdem: bilder einer totgeburt??? dafuq...
Kommentar ansehen
11.07.2014 19:17 Uhr von amtrak
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@Saya
Mein tief empfundenes Beileid.
Ich bin jetzt Papa einer 8 Wochen alter Tochter (absolutes Wunschkind).
Wenn wir eine Totgeburt gehabt hätten, hätte ich nicht die psychische Stärke Fotos zu machen, geschweige denn diese dann noch anzuschauen.
Wahrscheinlich bräuchte ich dann erst recht einen verdammt guten Therapeuten.

Alles Gute
amtrak
Kommentar ansehen
11.07.2014 19:18 Uhr von blaupunkt123
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Also ich finde es ziemlich befremdlich, dass sie ja dann nichts anderes als Fotos einer Leiche gemacht haben....
Kommentar ansehen
11.07.2014 23:19 Uhr von projection
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Wofür braucht man denn solche Fotos? Ich würde meine Oma im Sarg auch nicht fotografieren auch wenn ich sie so sehr geliebt hatte. So was würde ich lieber in der Erinnerung und nicht auf Fotos festhalten.

[ nachträglich editiert von projection ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?