11.07.14 11:39 Uhr
 331
 

Uganda: Polizist fürchtete sich vor großer Schildkröte und erschoss diese

Ein Polizist aus Uganda fühlte sich von einer Schildkröte derart bedroht, dass er das Tier erschoss.

Der Beamte aus dem Bezirk Nebbi sagte, er hätte sich zu Hause entspannt, als das Tier erschien. Zuerst habe er versucht, dieses mit einem Stock zu verscheuchen, dadurch sei es allerdings gewalttätig geworden.

Nachdem er die Schildkröte mit einem Plastikstuhl dazu bewegt hatte sein Grundstück zu verlassen, hätte er "instinktiv" auf das Tier geschossen. Er sei immer noch "traumatisiert und gestresst", eine örtliche christliche Gruppe betete für ihn und verbrannte das Tier.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizist, Schildkröte, Trauma, Uganda, Erschießen, Charles Onegiu
Quelle: independent.ie

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2014 11:41 Uhr von blade31
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
" eine örtliche christliche Gruppe betete für ihn und verbrannte das Tier. "


argh ich hasse euch so sehr
Kommentar ansehen
11.07.2014 11:41 Uhr von ManiacDj
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Das Tier verlässt das Grundstück und dann wird geschossen??? Da sollte jemand über einen Jobwechsel nachdenken...
Kommentar ansehen
11.07.2014 11:50 Uhr von blade31
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Der war doch nur geil drauf endlich mal wieder was abknallen zu können...
Kommentar ansehen
11.07.2014 12:03 Uhr von Akira1971
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Also wenns eine Riesenschildkröte wie auf dem Bild war, dann sind die nicht ganz so harmlos. Die sind schneller als man denkt und beissen einem locker einen Finger oder mehr ab.

Allerdings sollte man als Polizist andere Wege finden sich eine Schildkröte vom Leib zu halten. Zumal wenn er in der Nähe seinen Hauses ist. Da kann man schon mal weglaufen und sich in Sicherheit bringen. Diese Tiere werden extrem alt und sind nicht dafür bekannt, dass sie ohne Grund aggro reagieren.
Kommentar ansehen
11.07.2014 14:09 Uhr von tutnix
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
verbrannt ist bei denen ein synonym für suppe kochen?
Kommentar ansehen
12.07.2014 23:43 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Aha, Polizeibeamte in Uganda schießen INSTINKTIV...auf alles was ihnen den Rücken zukehrt und flüchtet...

...ist doch überall so, wer flüchtet ist schuldig, egal ob er nur seinen Frieden oder noch rechtzeitig zum Filmbeginn erscheinen möchte...da handelt man einfach instinktiv...pffffff

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
25.07.2014 17:01 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wilde Riesenschildkröten in Afrika?Schwachsinn,der einzige Ort,wo sich eine Handvoll dieser Tiere aufhalten,ist ein Park in Mombasa,das liegt allerdings in Kenia und ist ´ne Hafenstadt,das ist doch so ein bis drei Meter weg von Uganda.Wie soll die Schildi also zu dem Sheriff hingekommen sein?Taxi?Oder per Fallschirmsprung?
Was es in Afrika wildlebend gibt,sind Sporenschildkröten,die werde nauch schon recht knackig,aber wenn man sich von der belästigt fühlt,hebt man die hoch und setzt die hinter dem Haus wieder ab.Da ballert man der nicht noch hinterher,wenn man der nahegebracht hat,das sie grad unerwünschter Besuch ist.
Ich freue mich über jeden Besuch eines Wildtieres,weil es mir zeigt,das es mir wenigstens zutraut,das ich ihm nichts böses will und der knallt ´ne Schildkröte ab,so ein Schwachkopf.
Oder es war die hier : http://www.cinema.de/... ,da wär er aber mit seiner Taschenflak etwas unterarmiert gewesen.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen
Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?