11.07.14 10:56 Uhr
 335
 

Deutschland verkauft alte Wasserwerfer um mit Stärkeren nachzurüsten

Die englische Hauptstadt London hat von Deutschland insgesamt drei Wasserwerfer gekauft, die bereits ausgemustert waren. Dietrich Wagner warnte die Engländer vor einem Einsatz. Er hatte bei den Protesten gegen Stuttgart 21 sein Sehvermögen verloren.

Neben England hat auch Frankreich ausgemusterte Wasserwerfer des Typs "WaWe 9.000" besichtigt. Deutschland rüstet zurzeit auf das Nachfolgemodell, den "WaWe 10.000", um. Wagner schrieb in einer britischen Zeitung, dass sich die Menschen vor den Wasserwerfern in Acht nehmen sollten.

"Wasserwerfer sind hochgefährliche Distanzwaffen, die schwerste Verletzungen hervorrufen können. Ungeachtet dessen will das Bundesinnenministerium alte Bestände an europäische Regierungen verscherbeln, um Platz für neue Geräte mit noch mehr Wasserdruck zu machen", so Andrej Hunko von der Linkspartei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, London, Polizeieinsatz, Wasserwerfer, Dietrich Wagner, Distanzwaffe
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

19 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2014 10:56 Uhr von Borgir
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Da wird in Europa aufgerüstet um die anstehenden, sozialen Unruhen nieder zu knüppeln. Kann ja nur noch eine Frage der Zeit sein, bis die Menschen sich das Gebaren der EU nicht mehr gefallen lassen wollen.
Kommentar ansehen
11.07.2014 11:01 Uhr von architeutes
 
+3 | -7
 
ANZEIGEN
@Borgir
Dein PKW lebt auch nicht ewig , und deine Revolution ?? Nicht in der Realität.
Kommentar ansehen
11.07.2014 11:02 Uhr von Karlchenfan
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn das Model WaWe 15000 beschafft wird,dann haben wir den befürchteten Point of no Return erreicht.Aber anscheinend haben wir dankbare Abnehmer in der NAchbarschaft.Sollte das den Ministern nicht langsam zu denken geben,das das Rauschen auf den Strassen immer heftiger wird?
Kommentar ansehen
11.07.2014 11:05 Uhr von Holzmichel
 
+9 | -13
 
ANZEIGEN
Der normale und gesetzestreue Bürger wird KAUM einem Wasserwerfer in Aktion begegnen.
Kommentar ansehen
11.07.2014 11:25 Uhr von GulfWars
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Man kann ja gegenrüsten mit Schutzausrüstung.
Kommentar ansehen
11.07.2014 11:47 Uhr von Perisecor
 
+6 | -7
 
ANZEIGEN
Ich habe bisher weder Augenlicht noch andere Dinge durch Wasserwerfer verloren.

Herr Wagner scheint alleine kaum (Über)Lebensfähig zu sein, gerne kann er sich an mich wenden und ich verrate ihm extrem wichtige, heiße und geheime Überlebenstipps.

Einen gibt es als Vorgeschmack schon mal hier:
1) Nicht mit Steinen o.ä. auf Wasserwerfer werfen.
Kommentar ansehen
11.07.2014 12:09 Uhr von TendenzRot
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
@Perisecor

Genau, stillhalten und nicht aufmucken. Das hilft. Das sind übrigens Eigenschaften die man gerne mal den Ex-DDR-Bürgern unterstellt.
Kommentar ansehen
11.07.2014 12:12 Uhr von usambara
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@GulfWars passive Bewaffnung (Helme Handschuhe, Lederhose etc) ist verboten
Kommentar ansehen
11.07.2014 12:56 Uhr von Perisecor
 
+4 | -3
 
ANZEIGEN
@ TendenzRot

In der DDR gab es auch tatsächliche Probleme.

Diese gibt es, selbst in abgeschwächter Form, in der Bundesrepublik nicht.


Sieht man ja schon an der Demonstration um die es hier in der News geht: Stuttgart 21. Mal abgesehen davon, dass die Mehrheit der Wahlberechtigten für den Bau ist (und trotzdem demonstriert wird...), so sind nun einmal Infrastrukturprojekte für ein Land wie Deutschland, welches quasi keine Rohstoffe hat, aus vielerlei Gründen wichtig.


Und dabei hat S21 wenigstens noch ein Thema gehabt. Demonstrationen zum 1. Mai etc., welche Wasserwerfereinsätze verursachen, haben zumindest in diesen Teilen ja nicht einmal das.
Kommentar ansehen
11.07.2014 13:50 Uhr von majorpain
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Na ja hin oder her. S21 hätte ich auch anders gebaut aber mich fragte ja keiner. Wo dort mal richtig aufgeräumt gehören. vor 3 Jahren von Stuttgart Mitte bis nicht mal Pragsattel über 1 1/2 gebraucht gestern auf der A8 am Echterdinger Ei riesen Stau nur weil so ein paar Typen da standen um zu streiken wegen dem neuen S21 Tunnel.

Hallo manche müssen arbeiten und für die paar Rentner und Harz4 Empfänger die Streiken muss alles stillstehen.

Was die Wasserwerfer angeht die Welt wird sich ändern und es wird eine Revolution geben. Warum werden jetzt Auslandssoldaten wenn es interne Probleme sind zugelassen? Einem Franzosen oder Holländer wird es nicht so schwer fallen auf einen Deutschen zu schießen.
Kommentar ansehen
11.07.2014 16:27 Uhr von GulfWars
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@usambara: wusst ich nicht. wenn es hart auf hart kommt, es ein verbot doch eh egal.
Kommentar ansehen
11.07.2014 21:39 Uhr von TendenzRot
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Perisecor

> In der DDR gab es auch tatsächliche Probleme.
>
> Diese gibt es, selbst in abgeschwächter Form, in der
> Bundesrepublik nicht.

Ich habe wirklich gedacht, Leute mit dieser Meinung hätte schon vor langer Zeit die Altersschwäche dahingerafft. Respekt! Du scheinst recht rüstig zu sein.
Kommentar ansehen
11.07.2014 21:45 Uhr von TendenzRot
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@BastB

Definiere normale Demo, definiere Krawallmacher, definiere normaler Mensch.

Drei völlig schwammige Begriffe in nur einem Satz.
Kommentar ansehen
11.07.2014 22:51 Uhr von Shalanor
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Mal so nen Tip an den Wagner... Wer seine Arme ausbreitet und so vor den Wasserwerfer steht sollte laut meiner Ansicht nicht das Augenlicht verlieren sondern seine Hohle birne.
Kommentar ansehen
11.07.2014 23:02 Uhr von TendenzRot
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Shalanor

Mal so einen Tip an... Wer seine Arme nicht ausbreitet ist ein jämmerlicher Untertan.

Wahrscheinlich hast du noch nie Thomas Mann gelesen. Noch wahrscheinlicher ist, dass du Thomas Mann noch nicht einmal kennst.
Kommentar ansehen
12.07.2014 04:29 Uhr von Fabrizio
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ist das nun das Modell, was beim "Eier Test" Schaden erlitten hatte?
Kommentar ansehen
12.07.2014 11:38 Uhr von Perisecor
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ TendenzRot

Für tatsächliche Argumente, welche tatsächlichen Probleme es denn in der Bundesrepublik gibt, reicht´s bei dir offensichtlich nicht.

War ja von jemandem, der offensichtlich links steht, auch nicht anders zu erwarten.
Kommentar ansehen
12.07.2014 13:27 Uhr von TendenzRot
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
> War ja von jemandem, der offensichtlich links steht,
> auch nicht anders zu erwarten.

Links wovon? Von dir? Das ist sicher nicht schwer.
Kommentar ansehen
12.07.2014 14:04 Uhr von One of three
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
TendenzRot

"Noch wahrscheinlicher ist, dass du Thomas Mann noch nicht einmal kennst."

War der auch auf der Demo? Hat er auch was abgekriegt?
Oder willst Du nur mit billiger Polemik Intelligenz vortäuschen?

Refresh |<-- <-   1-19/19   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?