11.07.14 09:14 Uhr
 224
 

"Borderlands 3": Entwickler hat Angst davor, dass das Spiel zu verrückt wird

Entwickler Gearbox Software hat über Randy Pitchford einige Neuigkeiten zum Ego-Shooter "Borderlands 3" verlauten lassen. Man habe Angst davor, dass das Spiel zu groß und zu verrückt werde.

"Wenn man etwas machen will, das Borderlands 3 heißt, und man dabei auf diese Next-Generation-Umgebung setzt, dann gibt es eine ganze Hand voll Ideen, die aufkommen. Und dabei geht es darum, was passieren muss, um das wieder aufleben zu lassen, was es sein muss", so Pitchford.

Was genau Pitchford damit meinte, dass "Borderlands 3" zu verrückt sein könnte, wurde aber nicht klar.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spiel, Entwickler, Borderlands
Quelle: gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2014 11:28 Uhr von spliff.Richards
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Je "verrückter" umso besser.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Hanfplantagenfund
"Department S." oder "Jason King": Schauspieler Peter Wyngarde ist tot
Iris Berben erhebt Anschuldigungen: "Dieter Wedel hat mich fertiggemacht"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?