11.07.14 09:08 Uhr
 210
 

"Banished": Indie-Aufbaustrategiespiel unterstützt demnächst Mods von Spielern

Das Aufbaustrategiespiel "Banished" wird in Zukunft auch Modifikationen unterstützen, die von Spielern erstellt worden sind. Die Arbeiten sind derzeit noch nicht abgeschlossen, befänden sich aber auf einem guten Weg.

"Als ich das Spiel geschrieben habe, kam ich gar nicht auf die Idee, den Usern eine Spielmodifikation zu erlauben. Ich hatte es einfach nicht auf dem Schirm. Ich war vor allem darauf aus, das Spiel in einem angemessenen Zeitraum fertigzustellen", so der Chef von Entwickler Shining Rock Software.

Luke Hodorowicz sagte weiter, dass Mods oder Mehrspielermodi eine tolle Bereicherung seien, die aber wegen eines hohen, zeitlichen Aufwands nicht auf der Liste standen bei der Entwicklung des Indie-Titels.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Game, Mod, Strategiespiel, Banished
Quelle: gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Regierung will Netzneutralität aufheben: Zwei-Klassen-Internet droht
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Android-Geräte verraten Google Standort, auch wenn Funktion abgeschaltet wurde

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2014 09:08 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich hab´s mir bei Steam besorgt weil es sehr interessant aussah. Hatte allerdings noch keine Zeit zu spielen.
Kommentar ansehen
11.07.2014 09:37 Uhr von wrazer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Habs gespielt und finde es sehr gut. Jedoch würde ich mir einen längeren Entwicklungsbaum für die Gebäude wünschen. Es geht ziemlich schnell nur noch darum sein "Dorf" zu vergrößern indem man es einfach ähnlich daneben baut.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Black Friday": Amazon-Mitarbeiter von Verdi zu Streiks aufgerufen
Fußball: Ottmar Hitzfeld schließt Rückkehr zu Borussia Dortmund als Trainer aus
Atomenergiebehörde widerspricht Donald Trump: "Iran hält sich an Atom-Deal"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?