11.07.14 09:07 Uhr
 1.920
 

"Battlefield Hardline": Spieler ließen es in der Beta-Phase ordentlich krachen

Spiele-Publisher Electronic Arts hat zum kommenden Ego-Shooter "Battlefield Hardline" eine Infografik die Beta-Phase betreffend veröffentlicht. Laut dieser Grafik haben die Spieler in der Beta-Phase Beute in Höhe von neun Billionen Dollar machen können.

Außerdem haben die Spieler 12,88 Millionen Fahrzeuge zerstört, die einen Materialwert von 374 Billionen Dollar hatten. Die Spieler konnten zu einer Erfolgsquote von 50 Prozent bei Einbrüchen kommen, die Polizei konnte 332.091 Vernehmungen absolvieren.

Die Spieler konnten "Battlefield Hardline" sowohl auf dem PC als auch auf der Playstation 4 in einer Closed-Beta-Phase testen. Ein weiterer Beta-Test soll noch folgen, bei dem dann auch die Version für die XBox One getestet werden kann.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Spieler, Beta, Battlefield, Phase
Quelle: gamestar.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Tesla ist Schuld an weltweitem Batterie-Engpass
Ex-Facebook-Manager: "Meine Kinder dürfen den Scheiß nicht nutzen"
Tinder sperrt angeblich Accounts von Transgender-Usern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
11.07.2014 09:54 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Laut dieser Grafik haben die Spieler in der Beta-Phase Beute in Höhe von neun Billionen Dollar machen können.
Außerdem haben die Spieler 12,88 Millionen Fahrzeuge zerstört, die einen Materialwert von 374 Billionen Dollar hatten. Die Spieler konnten zu einer Erfolgsquote von 50 Prozent bei Einbrüchen kommen, die Polizei konnte 332.091 Vernehmungen absolvieren....

Wer´s braucht...
Kommentar ansehen
11.07.2014 11:47 Uhr von opheltes
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich warte auf BF5:D

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mann überfällt Polizist in Zivil
Erdogan-Vertraute wollten Jan Böhmermann durch Schlägertrupps "abstrafen"
Model Ivana Smit unter mysteriösen Umständen mit nur 18 Jahren verstorben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?