10.07.14 17:38 Uhr
 2.890
 

Rellingen: Veranstalter von Sex-Treffen zieht Unmut der Anwohner auf sich

In Rellingen werden von einem Unternehmer Sex-Treffen abgehalten, bei denen es auch zu Partnertausch kommt. Die Nachbarn des Unternehmers sind von dem Treiben allerdings sichtlich genervt.

Der Veranstaltungsort ist 400 Quadratmeter groß und wird mit vielen Details angepriesen. Teilnehmer an den Sex-Treffen müssen sich anmelden und ein Eintrittsgeld bezahlen.

"Leichtbekleidete Leute laufen in der Einfahrt herum, am nächsten Tag liegen Kondome auf den Gehwegen", so die Beschwerde von Anwohner Michael Marquardt. Der Veranstalter äußerte, dass die Party fünf mal im Jahr stattfände und die Nachbarn wohl beleidigt wären, weil sie nicht eingeladen seien.


WebReporter: Borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Sex, Treffen, Anwohner, Veranstalter, Unmut
Quelle: shz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rührende Anzeige erfolgreich: Einsamer alter Mann findet Platz für Weihnachten
Bis 2020 sollen 40.000 Flüchtlinge an deutschen Unis eingeschrieben sein
Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2014 17:40 Uhr von Borgir
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Man kann sowas gerne aufziehen, aber doch bitte in den eigenen Wänden lassen. Ich wollte auch nicht an dem Treiben beim Nachbarn Teil haben, ehrlich nicht.
Kommentar ansehen
10.07.2014 17:48 Uhr von Borgir
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
^^^^
also wenn da Gummis auf der Straße liegen und Nackte im Garten rumlaufen ist das weniger lustig, gerade wenn dort auch noch Kinder wohnen.
Kommentar ansehen
10.07.2014 17:53 Uhr von Maverick Zero
 
+24 | -4
 
ANZEIGEN
Lieber sollen die, wenn sie am nächsten Tag schön die Straße säubern, ein paar Mal im Jahr ihre Sex-Abende machen, bei denen unter Umständen auch mal leicht Bekleidete in der Einfahrt zu sehen sind als dass halbstarke Türken täglich ihren 3-er BMW ohne Endtopf im Wohngebiet abstellen und auf voller Lautstärke ihr komisches Gejaule im Radio laufen lassen.
Kommentar ansehen
10.07.2014 17:57 Uhr von Borgir
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@Maverick Zero

ganz unrecht hast du da auch nicht :-)
Kommentar ansehen
10.07.2014 19:04 Uhr von Pils28
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Privat eine Party zu schmeißen mit geladenen Gästen, die sich an den Kosten beteiligen finde ich total in Ordnung.
Kommentar ansehen
10.07.2014 19:43 Uhr von Pils28
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Vermutlich decken sich die Aussagen vom Gastgeber nicht mit denen der Nachbarn. Alle Aussagen, incl der leichtbekleideten Gäste sowie der Präservative auf dem Gehweg sind mit Vorsicht zu genießen.

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten
AfD nach Jamaika-Aus: "Merkel ist gescheitert"
Menschlicher IQ sinkt seit 20 Jahren: Forscher vermutet Umwelthormone als Grund


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?