10.07.14 15:48 Uhr
 621
 

Drohendes Verkaufsverbot für Motorola in Deutschland

Die Firma LPKF hatte beim Landgericht Mannheim eine Patentschutzklage eingereicht und gewonnen.

LPKF liefert die Technik für ein Verfahren namens LDS und verfügt dafür auch über die notwendigen Lizenzen. Motorola hat die Technik eingesetzt, aber nicht die Maschinen von LPKF.

Aufgrund des Urteils könnte LPKF nun ein Verkaufsverbot für bestimmte Geräte, wie auch das Moto G in Deutschland durchsetzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sittichvieh
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutschland, Verkauf, Klage, Verbot, Hersteller, Motorola
Quelle: heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2014 20:47 Uhr von kingoftf
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Motorola wird aber scheinbar Einspruch einlegen, also zur Zeit nicht rechtskräftig
Kommentar ansehen
11.07.2014 12:31 Uhr von BIG Show
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
gibt es Motorola noch ?!

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Familienministerium vergibt 104,5 Mio € an Scholz & Friends
Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?