10.07.14 15:17 Uhr
 3.023
 

"Bild" setzt sich juristisch gegen Altkanzler Gerhard Schröder durch

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat der "Bild"-Zeitung einen juristischen Sieg eingebracht.

Gegen die Boulevard-Zeitung hatte Altkanzler Gerhard Schröder geklagt, der die Berichte über seinen neuen Job las Aufsichtsratschef des deutsch-russischen Gaspipeline-Konsortiums Nord Stream als imageschädigend ansah.

Die Richter befanden in ihrem Urteil jedoch, dass die Meinungsfreiheit höher zu bewerten seien, als der Ruf von Schröder.


WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Bild, Gerhard Schröder, Altkanzler, Europäischer Gerichtshof
Quelle: tagesschau.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerhard Schröder: Alt-Kanzler geht von Neuwahlen für 2019 aus
Aus türkischer Haft entlassener Menschenrechtler: Gerhard Schröder vermittelte
Gerhard Schröder: "Grüne eignen sich hervorragend als Merkels Bettvorleger"

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2014 17:49 Uhr von Lornsen
 
+9 | -9
 
ANZEIGEN
in Amerika wäre Schröder dafür in den Knast gewandert.
Kommentar ansehen
10.07.2014 19:05 Uhr von Jens002
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Ich finde es gut das die Russen uns eine Pipeline gebaut haben. Und das Schröder dort angefangen hat hab ich kein Problem. Schlimmer wäre eine Amerikanische Fracking Firma die nicht nur unsere Umwelt gefährden sondern uns auch noch von sich abhängig machen wollen (für die welche es nicht begreifen "Patente" und TTIP).

@ Lornsen: Ich bin mir sicher das auch Amerikaner in Ausländischen Firmen arbeiten dürfen.

[ nachträglich editiert von Jens002 ]
Kommentar ansehen
10.07.2014 20:08 Uhr von uhrknall
 
+10 | -2
 
ANZEIGEN
Egal was man nun von Schröder hält...

Es ist also erlaubt, dass eine "Zeitung" mit Artikeln absichtlich unbeliebten Personen schaden darf. Naja, von Rufmord lebt ja die BLÖD. Leider gibt es immer noch viele Leute, die jedes Wort aus diesem Hetzblatt glauben. Und die dürfen auch noch wählen!

Auch wenn ich dafür jetzt Minus bekomme: Schröder ist für mich das kleinere Übel. Merkel hat Deutschland, Europa und der Welt deutlich mehr geschadet als jeder andere Kanzler nach Hitler.
Kommentar ansehen
11.07.2014 07:31 Uhr von hanton
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
nur weil es das Image von dem Typ schädigt, heißt das noch lange nicht das es falsch ist was Bild schreibt. Der hat ja sogar
wegen einer Berichterstaattung über seine gefärbten Haare einen Prozess geführt.
Kommentar ansehen
11.07.2014 08:42 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@internetdestroyer

" Wie schafft es diese Zeitung so eine Verbreitung."(internetdestroyer)
Affekte.
Kommentar ansehen
11.07.2014 09:02 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Mal ein herrlicher Artikel zur BILD:

http://www.zeit.de/...
Kommentar ansehen
11.07.2014 22:19 Uhr von Momortui
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Lornsen

Bitte um nähere Erläuterung - Ich bin zwar auch als Lawyer in N.Y. und Philadelphia zugelassen - aber immer bereit dazu zu lernen.

[ nachträglich editiert von Momortui ]
Kommentar ansehen
12.07.2014 14:48 Uhr von Kabawicht
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Das sind alles nur Parteibuchschmarotzer und Sozialverräter zum eigenen Vorteil, wählt sowas nie wieder !!!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerhard Schröder: Alt-Kanzler geht von Neuwahlen für 2019 aus
Aus türkischer Haft entlassener Menschenrechtler: Gerhard Schröder vermittelte
Gerhard Schröder: "Grüne eignen sich hervorragend als Merkels Bettvorleger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?