10.07.14 11:42 Uhr
 16.486
 

USA: Staatsanwalt will Jugendlichen zur Beweisführung zu Erektion zwingen

In Manassas im Bundesstaat Virginia wird ein 17-jähriger Jugendlicher wegen Herstellung und Verbreitung von Kinderpornografie angeklagt. Seine 15 Jahre alte Freundin soll ihm Nacktfotos von ihr zugeschickt haben, woraufhin er mit einem explizitem eigenem Video antwortete.

Der Teenager bestreitet die Vorwürfe der Anklage. Laut Anwältin des 17-Jährigen wurden aber bereits in der Jugendstrafanstalt gegen den Willen des Beschuldigten Fotos seiner Genitalien erstellt. Beamte halten diese Aussage für unglaubwürdig.

Trotzdem forderte die Staatsanwaltschaft bei der letzten Verhandlung, dass der Jugendliche sich entweder schuldig bekennen soll oder zwangsweise Aufnahmen mit stimulierenden Injektionen in einer Klinik angeordnet werden. Die dort entstehenden Fotos werden dann mit dem Beweismaterial verglichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Staatsanwalt, Jugendlicher, Erektion, Beweismittel, Kinderpornographie
Quelle: washingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Zug entgleist - Mindestens 32 Tote und 50 Verletzte
Unterleiterbach: Toter in Asylbewerberunterkunft
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

34 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
10.07.2014 11:48 Uhr von erw
 
+89 | -10
 
ANZEIGEN
Gottseidank lebe ich nicht in den USA. Total krank, wie da mit der Würde eines Menschen umgegangen wird.
Kommentar ansehen
10.07.2014 11:49 Uhr von blade31
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
Diese stimulierende Injektionen gibts die auch als Tabletten?
Kommentar ansehen
10.07.2014 11:50 Uhr von Wachsames.Auge
 
+56 | -12
 
ANZEIGEN
da sieht man nur wieder, wie blöde die Amis sind....

Maaaan...das sind beide Jugendliche..die bauen nunmal hin und wieder scheixxe.
Kommentar ansehen
10.07.2014 11:52 Uhr von tom_bola
 
+44 | -12
 
ANZEIGEN
Die haben doch einen an der Klatsche da drüben. Was für ein bescheuertes Volk.
Kommentar ansehen
10.07.2014 11:55 Uhr von WasZumGeier
 
+7 | -81
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.07.2014 11:55 Uhr von GroundHound
 
+67 | -4
 
ANZEIGEN
Zwei Teenager tauschen Nacktfotos aus. Das ist doch absolut normal, vollkommen harmlos und absolut in Ordnung.

Dass das strafbar ist, ist der allergrößte Müll. Ein Jugendlicher darf keine Nacktvideos ,oder Nacktfotos von sich selbst schicken, weil er damit Kinderpornos produziert?
Wie krank muss man im Kopf sein, um das so zu sehen?
Kommentar ansehen
10.07.2014 11:59 Uhr von Johnny Cache
 
+55 | -0
 
ANZEIGEN
Also haben sie in der Strafanstalt gegen seinen Willen kinderpornographische Aufnahmen von ihm erstellt? Das klingt natürlich völlig in Ordnung.
Kommentar ansehen
10.07.2014 12:00 Uhr von Wachsames.Auge
 
+33 | -3
 
ANZEIGEN
@WasZumGeier
du scheinst aber auch nicht mehr alle bits in deinem Ram-Speicher zu haben, gelle?

Die beiden haben sich gegenseitig ein bissel was gepostet (füher haben wir sowas gemacht, indem wir uns via Telefon anzügliche Sachen zugeflüstert haben).
Bei den Amis gilt das gleich als Verbreitung von blablabla...

Mensch, komm mal runter und werd locker !!

[ nachträglich editiert von Wachsames.Auge ]
Kommentar ansehen
10.07.2014 12:04 Uhr von tom_bola
 
+38 | -2
 
ANZEIGEN
@WasZumGeier

´Mich jedenfalls kotzen Menschen an, die die Naivität von Frauen ausnutzen und Nackfotos von ihnen verbreiten´

Was an der Meldung hast Du denn nicht verstanden?
Hattest wohl nach dem Wort Kinderpornographie schon soviel Schaum vorm Maul, daß Du den Rest der Meldung nicht mehr lesen konntest?
Kommentar ansehen
10.07.2014 12:08 Uhr von Darkman149
 
+2 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
10.07.2014 12:19 Uhr von tom_bola
 
+24 | -1
 
ANZEIGEN
@Darkman149

Grütze!

Das Schutzalter liegt in Deutschland bei 14 Jahren. Und bei den beiden wäre gar nichts strafbar, außer beim Ausnutzen einer Zwangslage. Und schon gar nicht das Verschicken von Bildchen oder Videos von sich selbst.

[ nachträglich editiert von tom_bola ]
Kommentar ansehen
10.07.2014 12:21 Uhr von TinFoilHead
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Tja, "Menschenrechte" a´la UNSA!

"God" bless America, lol

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
10.07.2014 12:45 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Ich sehe das so, dass sehr viele Jugendliche noch nicht reif mit dem Umgang moderner Medien sind.
Noch 1990 hätte er sich persönlich der 15-jährigen zeigen müssen, und es hätte keine belastbaren Fotos davon gegeben.
Kommentar ansehen
10.07.2014 12:46 Uhr von jo-28
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Auch hier sieht man einmal mehr: Wer Eierstöcke hat, braucht vor dem Gesetz keine Angst zu haben. Ein Mädel das Nacktphotos verschickt? Kein Problem.
Ein Junge der Nacktphotos verschickt? Anklage wegen Erzeugens von KiPo.
Kommentar ansehen
10.07.2014 12:51 Uhr von Jorka
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Vollknall hat der Staatsanwalt, sofort absetzen und die beiden Jugendlichen freisprechen.
Kommentar ansehen
10.07.2014 13:05 Uhr von Venytanion
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
--> Trotzdem forderte die Staatsanwaltschaft bei der letzten Verhandlung, dass der Jugendliche sich entweder schuldig bekennen soll oder zwangsweise Aufnahmen mit stimulierenden Injektionen in einer Klinik angeordnet werden. <--

Die Staatsanwaltschaft ist selber "Pädophil"
Kommentar ansehen
10.07.2014 13:20 Uhr von ms1889
 
+7 | -4
 
ANZEIGEN
mei das zeigt wie gesteskrank amerikanische staatsanwälte sind...

der staatsanwalt scheint wohl fan von kinderpornographie zu sein.

das zeigt wie asozial, gewalttätig und menschenverachtend us behörden sind.

für mich ist JEDER us amerikaner ein unerwünschter mensch.
Kommentar ansehen
10.07.2014 13:20 Uhr von borussenflut