09.07.14 18:54 Uhr
 1.359
 

Den Haag: ISIS-Anhänger drohen Juden und den USA

Im niederländischen Den Haag haben am vergangenen Freitag mehrere dutzend Anhänger von ISIS demonstriert. Die Demonstration fand in Schilderwijk statt, einem Stadtteil welcher mehrheitlich von Migranten oder Migrantenkindern bewohnt wird.

Ziel der Demonstration war es, Solidarität mit den radikalen ISIS-Truppen im Irak und in Syrien zu bekunden. Auf Arabisch wurde gerufen: "Juden erinnert euch an Chaibar, die Armee Mohammeds kommt zurück" und "Down USA!"

Die Demonstranten protestieren nebenbei noch gegen die niederländische Polizei, welche versucht Personen aufzuhalten, welche sich in Syrien dem Dschihad anschließen möchten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Post_Oma
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Anhänger, Aufstand, Juden, Den Haag, ISIS
Quelle: forward.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon GO": Den Haag verklagt Niantic wegen PokéStops nahe naturgeschützter Dünen
Den Haag/NL: Warlord Bemba wegen Kriegsverbrechen zu 18 Jahren Haft verurteilt
Den Haag: IStGH spricht Kongos Ex-Vizepräsident Bemba schuldig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

13 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2014 18:57 Uhr von Atze2
 
+18 | -2
 
ANZEIGEN
tja, da gibt es doch neuerdings ein ISIS-Kalifat..... gute Reise
Kommentar ansehen
09.07.2014 19:20 Uhr von architeutes
 
+28 | -7
 
ANZEIGEN
Warum starten moderate Muslime in den Niederlanden keine Gegendemo ??
Gibt es moderate Muslime ?? Diese Frage sollte mal beantwortet werden und das können eben nur Muslime.
Kommentar ansehen
09.07.2014 19:41 Uhr von architeutes
 
+15 | -4
 
ANZEIGEN
Wenn hier von Islamphobie gesprochen wird stellen sich Politiker und Gutmenschen hin und verurteilen oder bezweifeln das.
Und da stellen sich welche hin und drohen anderen mit den Tot und keine Sau greift ein ,schlimmer noch, keiner darf das.
Das verstösst dann gegen freie Meinungsäußerung
Unsere Welt ist gegenüber diesen Entwicklungen völlig hilflos.
Und die die zu einer besseren Verständigung beitragen könnten schweigen.
Kommentar ansehen
09.07.2014 20:09 Uhr von CrazyWolf1981
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
@architeutes
Es gibt vielleicht ein paar wenige Exemplare, die sind aber vom Aussterben bedroht.
Die Frage geht aber alle Muslime auf der Welt etwas an. Wenn man sieht wie weltweit die Empörung war bei Karikaturen oder das mit dem muslimischen Kind bei einem lesbischen Paar, ist klar zu erkennen dass sie sich schon lange gemeldet hätten, wenn ihnen so etwas nicht gefällt. Diese von der Türkei initiierten Konferenz ist ja auch nur aus dem Grund, weil diese "Extremisten" angst haben von den ISIS Extremisten abgelöst zu werden, also nur der Macht wegen. Die lebensweise und Art gegenüber Frauen und Mädchen ist ja ungefähr gleich extrem / pervers.
Kommentar ansehen
09.07.2014 20:25 Uhr von Borgir
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Anhänger von ISIS. Damit sollte das Aufenthaltsrecht in der zivilisierten Welt erledigt sein. Die sollte man sofort dorthin schicken, wo die ISIS-Rebellen wüten. Mal sehen, wie lange sie es dort aushalten.
Kommentar ansehen
09.07.2014 20:25 Uhr von Borgir
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
Anhänger von ISIS. Damit sollte das Aufenthaltsrecht in der zivilisierten Welt erledigt sein. Die sollte man sofort dorthin schicken, wo die ISIS-Rebellen wüten. Mal sehen, wie lange sie es dort aushalten.
Kommentar ansehen
09.07.2014 21:02 Uhr von Ich_denke_erst
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Dann sollen die erst mal ihre unverheirateten Töchter dem Dschihad zur Verfügung stellen. Wenn die dann durchgeschrubbt sind können sie gerne demonstrieren.
Kommentar ansehen
09.07.2014 21:14 Uhr von ElChefo
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Ob die sich wohl stark gewundert haben, das sie nicht niedergemetzelt wurden, als sie ihre hirnlosen Parolen gegen den Staat in dem Kulturkreis gebrüllt haben, der ihnen das Recht einräumt, ihren Mist zu verbreiten?
Kommentar ansehen
09.07.2014 21:18 Uhr von AMB
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Irgend wie sollte man die Leute dort hin lassen, wenn sie so bessessen sind, weil die Unruhe im eigenen Land (hier halt Niederland) kann doch keiner Brauchen.
Für mich wäre klar, daß sie ein einbahnticket erhalten würden, wer will kann gehen aber zurück geht dann nicht mehr.
Kommentar ansehen
10.07.2014 09:24 Uhr von psycoman
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Unterstützer der ISIS sind Leute die mit den Menschenrechten nicht viel anfangen können, sich aber wohl in Europa aufhalten, weil sie sich auf eben diese berufen.
Terroristen und Islamisten sind Staatsfeinde, die die europäische Ordnung und Lebensweise ablehnen.

Einsammeln und dann die Niederländer Ins Gefängnis wegen Unterstützung von Terrorismus
Ausländer, alle in ihr Heimatland schicken. Bei doppelter Staatsangehörigkeit, die niederländische entziehen und auch weg.
Kommentar ansehen
10.07.2014 09:34 Uhr von tafkad
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wieso hält die Polizei die Typen bitte auf... Sollen sie sich dem Dschihad doch anschließen... Wer dahin ausreißt kommt halt nicht mehr rein ins Land und somit Problem erledigt.

Eid: Aber der Islam ist ja Frieden....

[ nachträglich editiert von tafkad ]
Kommentar ansehen
10.07.2014 11:02 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
ISIS-Anhänger drohen Juden und den USA

Alles andere hätte auch schwer verwundert...
Kommentar ansehen
17.07.2014 18:57 Uhr von freshmasterDef
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wenn ISIS jetz auf einmal böse ist, ist Asad in syrien dann wieder einer von den guten?Immerhin kämpft er doch dagegen an... :-)

Refresh |<-- <-   1-13/13   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Pokémon GO": Den Haag verklagt Niantic wegen PokéStops nahe naturgeschützter Dünen
Den Haag/NL: Warlord Bemba wegen Kriegsverbrechen zu 18 Jahren Haft verurteilt
Den Haag: IStGH spricht Kongos Ex-Vizepräsident Bemba schuldig


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?