09.07.14 13:56 Uhr
 456
 

USA: Prominente Muslime werden von NSA überwacht

Der Enthüllsjournalist Glenn Greenwald hat Dokumente des Whistleblowers Edward Snowden ausgewertet und dabei festgestellt, dass von der NSA auch fünf prominente Muslime überwacht wurden.

Darunter seien ein Rechtsanwalt oder ein Professor, alle Männer haben sich niemals etwas zu Schulden kommen lassen: Der Fakt, dass sie Muslime und Amerikaner sind, reichte wohl bereits als Überwachungsgrund.

"Ich habe in meinem Leben alles getan, um ein Patriot zu sein. Ich war bei der Navy, arbeitete für die Regierung, habe mich fürs Gemeinwesen engagiert. Ich habe alles getan, was ein guter Bürger meiner Ansicht nach tun sollte", so ein Überwachter schockiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, NSA, Muslime, Prominente
Quelle: spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2014 14:01 Uhr von TinFoilHead
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
Prominente Muslime werden von NSA überwacht

Warum sollten die bei denen auch eine Ausnahme machen?
Kommentar ansehen
09.07.2014 14:05 Uhr von gerndrin
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Tz tz tz
Muslime überwachen, wo gibt´s denn sowas?
Islam ist doch Frieden merkt euch das!
Kommentar ansehen
09.07.2014 22:24 Uhr von azru-ino
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
wer das ok findet, sollte sich dann nicht über die spionage deutscher Politiker und Beamten beschweren. Anscheinend ist ein Generalverdacht doch ok.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?