09.07.14 10:44 Uhr
 296
 

Irak: ISIS nimmt Chemiewaffen-Fabrik mit Sarin-Raketen ein

Im Irak haben die ISIS-Kämpfer jetzt eine riesige Chemiewaffen-Fabrik eingenommen, welche fast 2.500 Raketen beherbergt, die mit dem Nervengas Sarin bestückt sind.

Neue Aufnahmen durch ein Überwachungssystem zeigen, dass offenbar etwas aus dem Inneren der Fabrik gestohlen wurde.

Unterdessen setzen die ISIS-Kämpfer ihren Weg fort und marschieren nach Bagdad.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BeforetheRun
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Irak, Fabrik, ISIS, Chemiewaffen
Quelle: albawaba.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus
Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2014 11:06 Uhr von juNkbooii
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Massenvernichtungswaffen und Chemiewaffen ist ein Unterschied
Kommentar ansehen
10.07.2014 18:08 Uhr von Perisecor
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
@ Gringe Commander

Es wurden Chemiewaffen gefunden, das wurde halt nur nicht so groß in den Medien kommuniziert, weil´s nicht dazu taugt Aufmerksamkeit zu erhaschen.
Kommentar ansehen
11.07.2014 00:52 Uhr von CrowsClaw
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ juNkbooii

"Massenvernichtungswaffen und Chemiewaffen ist ein Unterschied"

Nein! Himmel, natürlich sind das Massenvernichtungswaffen.
Nicht umsonst werden diese auch CBRN-Waffen genannt.
Wofür das C steht, dürfte kein Geheimnis sein.


Die USA haben damals C-Waffen gefunden.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?