09.07.14 09:47 Uhr
 4.618
 

Physiker behauptet Lösung gegen das Verheddern von Ohrhörerkabel zu haben

Wer kennt das Problem nicht? Man holt seine Ohrhörer aus der Tasche, um ein bisschen Musik zu hören. Doch zum Vorschein kommt nur ein Kabelsalat, den man erst minutenlang entwirren muss, bevor man sich seinem Hörgenuss hingeben kann.

Physikprofessor Robert Matthews von der Britischen Aston University hat sich dem Problem angenommen. Seine Lösung besteht aus zwei Clips. Einer davon fixiert die Kabel am Ende der beiden Ohrhörer und die andere Klammer hält in der Nähe des Audiosteckers alle drei Kabel zusammen.

Matthews zeigte sein Interesse zur Lösung von Alltagsproblemen bereits vor Jahren. Er konnte erklären, warum ein vom Tisch fallendes belegtes Brot immer mit der Butterseite auf dem Fußboden landet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Kabel, Lösung, Physiker
Quelle: cnet.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Islamwissenschaftlerin Lamya Kaddor hält viele Flüchtlinge für frauenfeindlich
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen
Klimawandel - Touristenattraktionen wie Great Barrier Reef vor dem Aus?

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.07.2014 09:56 Uhr von blade31
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Der Professor schmückt sich anscheinend gerne mit fremden Federn...
Kommentar ansehen
09.07.2014 10:21 Uhr von jpanse
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
warum ein vom Tisch fallendes belegtes Brot immer mit der Butterseite auf dem Fußboden landet ist längst geklärt...
Kommentar ansehen
09.07.2014 10:48 Uhr von stoske
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Nur runde Kabel verheddern und verdrehen sich. Kabel mit flachem, rechteckigen Querschnitt dagegen nie, sie bleiben immer glatt. Das gibt es bei etlichen Kopfhörern schon seit den 80ern. Mein alter Sony-Kopfhörer hat solche Kabel auch, seit dem ich das weiß, achte ich darauf. Diesen Käse mit den Klammern gibt es ebenso schon ewig, dazu in einem Dutzend Varianten, sie taugen nur bei schon vorhandenen, runden Kabeln und machen die Sache eher komplizierter als einfacher. Keine neue Lösung, schon gar keine intelligente.
Kommentar ansehen
09.07.2014 10:51 Uhr von tom_bola
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@jpanse

Ja, ist es, von genau diesem Herren.

´Als Erster hat der britische Physiker Robert Matthews die ganze Sache mit Formeln berechnet. Für seine Arbeit Tumbling Toast, Murphy’s Law and the Fundamental Constants, erschienen im European Journal of Physics, bekam er 1996 den parodistisch gemeinten "IgNobel-Preis".´

http://www.zeit.de/...
Kommentar ansehen
09.07.2014 14:52 Uhr von TinFoilHead
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Funk?
Kommentar ansehen
09.07.2014 15:13 Uhr von MBGucky
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@TinFoilHead

Stromversorgung für Sender und Empfänger?
Störanfällig?
Teuer?
Große Kopfhörer, damit die Technik reinpasst?
Kommentar ansehen
09.07.2014 18:01 Uhr von TinFoilHead
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@ MBGucky

Stromversorgung für Sender und Empfänger?
Störanfällig?
Teuer?
Große Kopfhörer, damit die Technik reinpasst?

Funkkopfhörer Drahtlos unterwegs

Endlich kann auch der Jogger ohne Kabelsalat mit Musik seinem Sport fröhnen, denn es gibt nun den ersten Funkkopfhörer für den mobilen Einsatz mit sauberem Klang.
http://www.faz.net/...

[ nachträglich editiert von TinFoilHead ]
Kommentar ansehen
10.07.2014 12:35 Uhr von TinFoilHead
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Physiker behauptet...

Behaupten kann man übrigens viel...
Kommentar ansehen
13.07.2014 12:12 Uhr von mcdar
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Muss man vorher wirklich dafür studiert haben?
Darauf kommt jedes Kind, wenn es sich damit beschäftigt. Peinlich, ein PHYSIKER vermarktet es auch noch als ERFINDUNG...
...man hat das Gefühl die Menschen verblöden immer mehr...

[ nachträglich editiert von mcdar ]

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?